Kategorie: Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth

XAV-AX6050: Neuer Moniceiver von Sony


Modernes Monitor-Radio

Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 1
23144

Bereits Ende 2023 brachte Sony mit dem XAV-AX4050 einen Top-Moniceiver mit praller Ausstattung. Nun setzen die Japaner mit dem AX6050 noch einen darauf.

Das Sony XAV-AX6050 ist auf den ersten Blick optisch kaum vom AX4050 zu unterscheiden. Erst bei ganz genauem Hinsehen erkennt man, dass beim 6050 ein anderer Bildschirm eingebaut ist. Denn während der preisgünstigere AX4050 auf einen resistiven Touchscreen setzt, der auf Widerstandsänderungen durch leichten Druck reagiert, besitzt der 6050 einen kapazitiven Touchscreen, wie man ihn vom Smartphone kennt. Wie der Name schon sagt reagieren kapazitive Screens auf Kapazitätsänderungen bei bloßer Berührung. Sie sind nur mit leitenden Dingen wie z.B. Fingern zu bedienen, beherrschen dafür aber die Verarbeitung mehrerer Berührungen gleichzeitig (Multitouch-Steuerung). In der Herstellung sind kapazitive Displays teurer als resistive, wodurch sich ein Großteil des Preisunterschiedes zwischen AX6050 und AX4050 erklärt.

Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 2Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 3Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 4Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 5Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 6Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 7Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 8Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 9Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 10Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 11Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 12
 

HDMI


Ein weiterer Unterschied zum AX4050 offenbart sich auf der Rückseite: Der Sony XAV AX6050 bietet hier einen HDMI-Anschluss. Hierüber können bei geparktem Fahrzeug Audio- und Videoinhalte von externen Geräten in hoher Qualität wiedergegeben werden. Hierfür muss Sony eine Lizenzgebühr an die HDMI LLC zahlen, was ebenfalls zum Mehrpreis des AX6050 beiträgt. Ein weiterer technischer Unterschied zum AX4050 ist der Vorverstärkerausgang, welcher mit 5 Volt beim AX6050 deutlich kräftiger ausfällt.  


Android Auto und Apple Car Play


Ansonsten bringt der 6050 alle Vorzüge mit, die uns bereits beim 4050 (siehe CAR&HIFI 1/24) überzeugt haben. Neben den Tunern für Digitalradio DAB+ und analoges UKW steht als wichtigste Quelle die Konnektivität zum Mobiltelefon im Vordergrund.

Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth Sony XAV-AX6050 im Test, Bild 12
Direkter App-Zugriff bei Android Auto
Sowohl iPhones als auch Android-Geräte verstehen sich mit dem Sony bestens. Nachdem das Telefon einmal mit dem XAV-AX6050 per Bluetooth gepaart ist, stehen unmittelbar Apple Car Play beziehungsweise Android Auto zur Verfügung. Die Kommunikation zwischen den Geräten erfolgt dann drahtlos per WiFi, eine Kabelverbindung über den rückwärtigen USBC- Anschluss ist dabei nicht nötig.  

DSP


Zur individuellen Klangeinstellung bietet der Sony zahlreiche Möglichkeiten. Sein digitaler Signalprozessor (DSP) stellt 14 Equalizer-Kanäle zur Frequenzganganpassung zur Verfügung. Die getrennten Vorverstärkerausgänge für Front, Rear und Subwoofer können per Hoch- bzw. Tiefpassfilter angesteuert werden. Diese sind jeweils von 50 bis 250 Hz mit Steilheiten von 12 bis 48 dB/Okt. einstellbar. Darüber hinaus beherrscht der DSP sogar fünfkanalige, digitale Laufzeitkorrektur. Diese ist zentimetergenau von 1 bis 300 cm einstellbar.  

Gute Bedienbarkeit


Auch bei den Bedienoberflächen unterscheiden sich die Geschwister nicht Und das ist gut so. Das Bildschirm-Design wurde bewusst minimalistisch gehalten. Dies wirkt zum einen recht edel und zum anderen erleichtert es die Bedienung ungemein. Diese funktioniert insgesamt vorbildlich. In den Werkseinstellungen ist der Hintergrund schlicht schwarz gehalten. Rote, gelbe und blaue Texturen sind ebenfalls wählbar. Wer möchte, kann auch eigene Hintergrundbilder installieren. Bei der Nutzung von Android Auto wird die Sprachsteuerung per Google Assistant unterstützt und die Hände können am Lenkrad bleiben.

Fazit

Beim XAV-AX6050 hat Sony an nichts gespart: Ein erstklassiges Monitor-Radio mit komplett kabelloser Smartphone-Konnektivität, das jeden Cent wert ist.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Autoradio 2 DIN, Moniceiver, Naviceiver, Bluetooth

Produkt: Sony XAV-AX6050

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


4/2024
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Sony XAV-AX6050

Werbung*
Aktuelle Angebote von Sony bei:
Weitere Informationen Sony
Weitere Informationen Sony
Weitere Informationen Sony
Weitere Informationen Sony
Weitere Informationen Sony
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung 
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.40%

Helligkei 3.40%

Kontrast 3.30%

Farbwiedergabe 3.30%

Blickwinkel 3.30%

Reflexion 3.30%

Labor 15% :
USB 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.50%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.87%

Reflexion 1.87%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Bild 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Sony, Berlin 
Hotline 069 95086319 
Internet www.sony.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V)
USB
THD+N (%) 0.009 
SNR (A) 103 
Tuner
THD+N (%) 0.043 
SNR (A) 63 
Übersprechen (dB) 52 
Monitorgröße (cm) 17,6 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein 
param./graf. EQ-Bänder Nein /14 
Frequenzweichen HP / TP 
Laufzeitkorrektur Ja 
Pre-outs
AV-in / AV-out Nein 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges CarPlay, Android Auto 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Spitzenklasse 
Car Hifi „Erstklassiges Monitor-Radio“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP
>>als Download hier
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 06.04.2024, 09:55 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.41 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.