Kategorie: Plattenspieler USB

Einzeltest: Lenco L-87WH


Vinyl goes digital

Plattenspieler USB Lenco L-87WH im Test, Bild 1
14429

Besitzen Sie nicht auch noch die gute alte Schallplattensammlung, die meist ein tristes Dasein im Keller auf dem Dachboden fristet? Schade nur, wenn gar kein Plattenspieler mehr vorhanden ist. Wie wäre es denn außerdem. wenn genau diese lieb gewonnenen Musiktitel auf den PC oder auf eine CD überspielt werden könnten? Kein Problem: der L- 87WH von Lenco beherrscht alle diese Disziplinen!

Herkömmliche Plattenspieler liefern beim Abspielen der Vinylscheiben extrem geringe Pegel, die erst mithilfe eines Phono-Vorverstärkers auf übliche CD-Player-Pegel gebracht werden müssen. Entweder verfügt der Vollverstärker bereits über einen Phono-Eingang oder Sie schaffen sich einen kleinen externen Vorverstärker an. Noch einfacher wird die Sache mit dem Lenco L-87, da er bereits über einen eingebauten Phono-Vorverstärker verfügt und optional direkt an einen freien Aux-Eingang angeschlossen werden kann.

Plattenspieler USB Lenco L-87WH im Test, Bild 2Plattenspieler USB Lenco L-87WH im Test, Bild 3Plattenspieler USB Lenco L-87WH im Test, Bild 4
Doch wie bekommt man nun die Musik von der Schallplatte auf den PC oder eine CD? Meistens werden CDs am heimischen PC erstellt, auch die Musikdaten für Smartphone oder Tablet verwaltet in der Regel der Heimcomputer mithilfe entsprechender Software. Ganz einfach geht das Kopieren von Schallplatten auf den Rechner mit dem L-87 dank seiner USB-Buchse. Ja – richtig gelesen – bei diesem Plattenspieler wurde neben einem Phono-Vorverstärker bereits ein Analog-Digital-Wandler eingebaut, der die Musikdaten der Schallplatte in digitaler Form (16 Bit/44,1 kHz) am USB-Port bereit stellt. Die zum Lieferumfang gehörende Software „Audacity“ (für Windows und OSX) ermöglicht im Nachgang sogar noch die Bearbeitung der Musikdaten. Störende Knackser oder Knistern in der Musik werden automatisch von der Software entfernt, Titelnamen und Nummern können problemlos editiert werden. Einfacher und schneller lässt sich eine Vinyl-Schallplatte nicht auf den PC oder eine CD bringen.

Lenco L-87

Abgesehen von dem erstaunlichen Komfort, den der L-87 dank seines eingebauten Phono-Preamp und dem USB-Digitalausgang bietet, ist der Lenco ein bestens verarbeiteter Plattenspieler in klassischer Bauart. Seine hochglanzlackierte Zarge ruht auf vier schwingungsgedämpften Füßen, ein umschaltbarer Riemenantrieb (33 U/min bzw. 45 U/min) sorgt für ruhigen Lauf des Aluminium-Tellers. Der von Lenco verwendete Tonarm ist robust und präzise gefertigt, verfügt über einen Tonarm-Lift und ein einstellbares Gegenwicht. Auf eine Tonarm-Automatik muss zugunsten einer besseren Klangqualität verzichtet werden – d.h. der Tonarm muss in guter alter Manier von Hand auf die Platte aufgelegt und am Ende der Rille manuell wieder zurückgelegt werden. Der Hersteller liefert den L-87 bereits mit einem wertigen Tonabnehmer der Marke Audio-Technica aus, so dass im Prinzip kein weiteres Zubehör für die sofortige Inbetriebnahme benötigt wird. Zum L-87 gehört auch ein Staubschutzdeckel aus Acrylglas, der lediglich auf die Zarge aufgelegt wird und beim Abspielen von Schallplatten problemlos zur Seite gelegt werden kann.


Praxis

Im analogen Betrieb, also per Phono- Anschluss an einen Vollverstärker spielt der Lenco L-87 völlig überzeugend. Seine tonale Balance und Detailtreue werden auch gehobenen Ansprüchen gerecht, nur der direkte Vergleich mit Plattenspielern der Klasse über 1.000 Euro zeigt, welches klangliche Potenzial durchaus noch in dem „Medium Schallplatte“ stecken kann. Ebenfalls überzeugt der eingebaute Phono-Preamp des L-87, der mit externen Phono-Preamps um 100 Euro mithalten kann. Fast auf gleichem Niveau spielen digitale Mitschnitte im CD-Format (16 Bit/44,1 kHz), bei denen lediglich etwas klangliche Nuancen und Feingefühl in der räumlichen Abbildung fehlen. Hier zeigt sich schlussendlich doch die recht günstige Preisklasse von 320 Euro für diesen komplett ausgestatteten Vinyl-Player.

Fazit

Wer seine Plattensammlung reaktivieren möchte und einen klanglich überzeugenden Plattenspieler zu fairen Preis sucht, ist mit dem hübschen Lenco L-87 bestens beraten. Dieser Vinyl-Spieler ist bestens verarbeitet, hat einen Phono-Preamp gleich mit an Bord und erlaubt dank USB-Port das direkte Überspielen der Schallplatte in digitaler Form. Für einen sensationell günstigen Preis von rund 320 Euro ist der Lenco L-87 ein absoluter Praxistipp!

Kategorie: Plattenspieler USB

Produkt: Lenco L-87WH

Preis: um 320 Euro


9/2017
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Lenco L-87WH

Bewertung 
Klang analog 40%

Klang USB 40%

Ausstattung 10%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Lenco, Venlo (NL) 
Telefon 0 900 / 15 20 53 0 
Internet www.lenco.de 
Ausstattung
Abmessungen 420/340/90 
Gewicht (in Kg) 4.2 
Geschwindigkeiten 33/45 upm Ja 
Anschlüsse Phono MC, Line, USB (16 Bit/44,1 kHz) 
Kurz und knapp:
+ eingebauter Phono-Preamp 
+ eingebauter A/D-Wandler + USB 
+ gute Verarbeitung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 18.09.2017, 09:58 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land