Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Manu Katché – The Scope (Anteprima Productions)


Manu Katché – The Scope

18521

Manu Katché ist sicherlich kein Unbekannter in der deutschen – ja, was für eine Szene eigentlich? Der Schlagzeuger aus Frankreich ist ein gefragter Studiomusiker unter anderem für Jazzgrößen wie Dominic Miller und Jan Garbarek, aber auch für Rock- und Popgiganten vom Schlage eines Sting, Peter Gabriel oder den Dire Straits. Auch als Solo- Musiker tritt er immer wieder in Erscheinung, und hier kann er seine musikalsiche Vision voll ausspielen. Auf „The Scope“ präsentiert er sich mit einer eklektischen Mischung von funkiger Popmusik, modern-elektronischen Klängen und afrikanisch geprägter Weltmusik. Kein Wunder, denn seine familiären Wurzeln reichen auch in die Elfenbeinküste. Die Mischung an Stilen, die von elektronischem Funk bis in den Soul fl uktuiert („Let Love Rule“ mit Jonatha Brooke), mag auf dem Papier beliebig wirken, ergibt jedoch musikalisch und vor allem konzeptuell Sinn. Manu Katché bildet seinen emotionalen und intellektuellen Kosmos eben so ab, wie er ihn selbst wahrnimmt: vielfältig und tiefgründig, keinesfalls eindimensional, immer bereit, sich auf Neues einzulassen. Mein Favorit ist dabei das instrumentale „Overlooking“, das mit einer Akustikgitarre beginnt und seine geniale, leicht afrikanisch-orientalisch klingende Hookline fast schon progrockartig zum Erblühen bringt.

Im Mittelteil schimmern jazzige Elemente durch, die von einem bestens aufgelegten Sting stammen könnten. „The Scope“ setzt sicherlich keine neuen Maßstäbe im Songwriting, aber es macht Spaß und ist kurzweilig, dabei qualitativ immer am oberen Ende der Mainstreamskala. Ach ja, und es klingt auch sehr gut.

Fazit

Abwechslungsreiches, eklektisches und kurzweiliges Album des Ausnahmeschlagzeugers.
Manu Katché – The Scope (Anteprima Productions)


-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"- Rabattaktion

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 01.10.2019, 11:58 Uhr