Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: The Decemberists - What a Terrible World, What a Beautiful World (Capitol Records)


The Decemberists - What a Terrible World, What a Beautiful World

11457

Letztlich entscheidet er sich dann doch für „What a Beautiful World“. Colin Meloy nämlich, Frontmann der mittlerweile überaus erfolgreichen amerikanischen Folk-Truppe „The Decemberists“. Was nicht unbedingt hätte so sein müssen, denn zumindest eine gewisse Melancholie ist tragendes Element der Musik der Band – vielleicht dem ewigen Regen geschuldet, der im US-Bundesstaat Oregon niedergeht, wo die Band beheimatet ist und die Aufnahmen zu Studioalbum Nummer sieben entstanden sind. Immerhin vier Jahre sind seit dem Vorgänger „The King Is Dead“ (seinerzeit an dieser Stelle sehr wohlwollend erwähnt) vergangen, und das Warten hat sich gelohnt. Das neue Album ist ein unverkennbares Decemberists-Album, mit Colin Meloys markanter Stimme als markantem Leuchtturm über allen 14 Titeln. Ein bisschen arg bombastisch geht´s hier und da zur Sache, „Cavalry Captain“ und „The Singer Addresses His Audience“ zielen schon arg auf den Stadionauftritt. An vielen Stellen lugt ein wenig R.E.M. durch die Kompositionen, was in Anbetracht der Nähe der Band zu deren Gründungsmitglied Peter Buck erstens nicht weiter verwundert und zweitens auch schon beim Vorgänger der Fall war.

Die große musikalische Weiterentwicklung zu „The King Is Dead“ kann ich nicht erkennen, die tat aber auch nicht not: Keiner der 14 Titel ist ein echter Durchhänger, das Ganze fließt unterhaltsam ins Ohr, mal mehr, mal weniger getragen. Ziemlich gut klingen tut´s zudem: Einzig ein bisschen weniger Präsenz hätte nicht geschadet. Von den vier Seiten sind nur drei „bespielt“, auf der vierten gibt´s – nunja, Kunst. Die Platten sind gut gefertigt, im Klappcover steckt ein Download-Gutschein, auf den Innencovern gibt´s Texte.

Fazit

Eingängiger, abwechslungsreicher Folk auf hohem Niveau
The Decemberists - What a Terrible World, What a Beautiful World (Capitol Records)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 23.12.2015, 11:56 Uhr