Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: The Jazz Couriers - The Message from Britain (Jazz Workshop)


The Jazz Couriers - The Message from Britain

11611

Zurzeit scheint Jazz Workshop einen genaueren  Blick auf die britische Jazz-Szene geworfen zu  haben, denn von den letzten acht Neuveröffentlichungen stammen drei von der Insel; eine  starke Quote, wenn man die Menge der Jazz-LPs  aus Amerika mit denen aus Großbritannien  vergleicht. Das mit typisch britischem Humor  gestaltete Cover, auf dem in lateinischer Sprache beteuert wird, dass man in Großbritannien  wirklich swingen kann, war einerseits gewagt,  andererseits spricht es die Wahrheit – und  nichts als die Wahrheit. The Jazz Couriers ist  ein Quintett um die beiden Tenorsaxofonisten  Tubby Hayes und Ronnie Scott (der mit dem bekannten Londoner Jazzclub), denen Terry Shannon am Piano, Kenny Napper am Bass und Phil Seamen am Schlagzeug zur Seite stehen. Die  Gruppe hatte trotz ihrer Qualität erstaunlicherweise nur eine Lebensdauer von zwei Jahren. Sie  gründeten sich im Jahr 1957 noch mit einem anderen Rhythmus-Trio und veröffentlichten im  selben Jahr ihr Debüt-Album; „The Message from Britain“ erschien dann zwei Jahre später, als  es die Band schon nicht mehr gab. Sie werden nach dem Abhören des Albums zustimmen, dass  das durchaus zu bedauern ist, denn obwohl das Album fast nur aus Standards besteht, werden  hier in überreichem Maße Kreativität und Originalität geboten.

9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Allein schon die Bearbeitung  von „Autumn Leaves“ gehört mit zum Besten, was diesem Song jemals widerfahren ist. Als  wäre das Spiel des Quintetts nicht schon Grund genug zur Freude, lockert Tubby Hayes die  Stimmung noch zusätzlich durch seine Fähigkeiten am Vibrafon und an der Flöte auf und zeigt  darüber hinaus, dass er und Ronnie Scott viel von ihren amerikanischen Vorbildern gelernt haben. Die mit Ausnahme des Stückes „Yesterday“ durchweg in hohem Tempo gespielte Session  macht einfach nur Freude ohne Ende!

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Fazit

Sie nannten sich selbst „Englands Best Combo“ -– und sie hatten recht damit!
The Jazz Couriers - The Message from Britain (Jazz Workshop)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 18.02.2016, 12:03 Uhr