Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Simone Kopmajer – My Wonderland (Lucky Mojo Records)


Simone Kopmajer – My Wonderland

19685

Aus der Steiermark an die Weltspitze – nein, ich spreche nicht von Arnold „Terminator Arnie“ Schwarzenegger, sondern von Simone Kopmajer. Die Österreicherin hat sich innerhalb ihrer noch nicht mal soooo langen Karriere weltweit einen ziemlich guten Ruf ersungen. Insbesondere in Südostasien, wo ihre Live-Konzerte auch große Hallen ausverkaufen muss man ihr den Star-Status zuerkennen. Und allzu oft gilt der Prophet im eigenen Land weniger als auswärts – was sich allerdings spätestens mit „My Wonderland“ ändern muss. Mir fällt kaum eine andere Sängerin ein, die mit ihrer Stimme so expressiv innerhalb der einigermaßen engen musikalischen Tradition des „Edel-Jazz“ umgeht. Will heißen: Diese Art von – sagen wir mal – Easy Listening Jazz mit lateinamerikanischen Rhythmuseinsprengseln, einem Quäntchen Pop und etwas Soul hier und da atmet eher Ballsaal als Beachparty, und Simone Kopmajer navigiert stimmlich traumwandlerisch sicher zwischen Glamour-Lady und sexy Vamp. Und zwar ohne einerseits die Altersfreigabe zu gefährden oder andererseits eine zwar gediegene aber schlussendlich auch glatte, todlangweilige Valium-Atmosphäre zu riskieren.

Das Album featured übrigens äußerst gelungene Neubearbeitungen altbekannter Jazzklassiker, zum Beispiel meinen Lieblingstitel des Albums, „Caravan“ von Duke Ellington, oder „Why Don’t You Do Right“ von Peggy Lee, dazu Latin-Kompositionen zum Beispiel von Antonio Carlos Jobim. Einige Eigenkompositionen dürfen selbstverfreilich auch nicht fehlen. Alles in allem eine mehr als runde Sache.

Fazit

Ein Fest für alle, die schon lange nach einem weiblichen Michael Bublé gesucht haben.
Simone Kopmajer – My Wonderland (Lucky Mojo Records)


-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 25.07.2020, 12:02 Uhr
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell