Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Blues Pills - Live (Nuclear Blast)


Blues Pills - Live

11212

Blues Pills sind eine interessante Stoner Rock- Formation mit internationaler Zusammensetzung: Die Rhythmusabteilung kommt aus den USA, der Gitarrist aus Frankreich, die Sängerin ist Schwedin. Das habe ich Ihnen im vergangenen Jahr schon einmal erzählt, als es um das selbstbetitelte erste Studioalbum ging. Das hier nun ist die logische Ergänzung dazu und wurde 2014 beim Freak Valley Festival in Netphen Deutz aufgezeichnet. Was sich erst einmal anhört wie ein etwas niedliches Event mit eher lokaler Bedeutung, ist in Wirklichkeit eine große Nummer im Kalender dieser Musiksparte, und die Blues Pills freuten sich ehrlich darüber, hier erstmals als Headliner auftreten zu können. Das dargebotene Material deckt sich zum recht großen Teil mit dem, was wir vom Studioalbum kennen: gerader, schnörkelloser Bluesrock vom Feinsten. Tief in den Siebzigern verwurzelt, aber mit so viel Eigenständigkeit, dass die Referenzen an die großen Vorbilder nicht nerven. Hinzu kommt mit Elin Larsson eine ziemlich einzigartige Gesangsstimme, die live sogar noch einiges mehr hermacht als im Studio. Zudem immer wieder höchst beeindruckend: die Saitenkünste des erst neunzehnjährigen Gitarristen Dorian Sorriaux. Die Zusammenstellung der Songs passt; „Bliss“ gibt’s gar auf Schwedisch, „Devil Man“ darf Elin a cappella singen – sehr schön.

Der Sound des Albums geriet schön trocken und transparent; es gibt relativ wenig Publikum zu hören. Der Intensität des Konzertes tut das keinen Abbruch, hier hat definitiv die Luft gebrannt. Die Single „Black Smoke“ gehört auch live zu den Highlights, die hier wie auch andernorts reichlich eingestreuten Soli machen die Sache rund. Seite zwei der zweiten Platte enthält nur das Bandlogo – schade, das taugt nicht zur Antiskating-Justage.

Fazit

Die können‘s auch live, Sängerin Elin ist definitiv eine Klasse für sich
Blues Pills - Live (Nuclear Blast)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 09.10.2015, 11:58 Uhr