Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Holly Cole – Night (Tradition & Moderne)


Holly Cole – Night

7172

Zweifellos geht Holly Cole mit ihrem ersten Album nach fünfjähriger Studioabstinenz ein kleines Wagnis ein, denn nicht nur die Songauswahl ist für ein Jazz-Album reichlich ungewöhnlich, auch deren Darbietung lässt aufhorchen. Sie versucht gar nicht erst, sich fremdes Material zu eigen zu machen, sondern knallt es dem Hörer einfach vor die Füße nach dem Motto: „Du kennst den Song? OK, so singe ICH ihn.“ Dabei vermittelt sie stets das Gefühl, gebührenden Abstand zwischen sich und dem Lied halten zu wollen. Auf der anderen Seite wiederum sichert sie sich ab, denn mit Aaron Davis am Piano und David Piltch am Bass hat sie ihr altbewährtes Trio wieder aufleben lassen, das seit ihrem Karrierestart im Jahr 1986 besteht und mit dem sie Anfang des Jahres auch eine Live-DVD eingespielt hat. Ein knappes Dutzend weiterer Musiker sorgt dafür, dass Volumen in die sehr gut klingende Aufnahme kommt, die in einem schönen Klappcover samt Songtexten angeboten wird. Ihr bekanntes Faible für Songs von Tom Waits lebt sie auch auf dem Konzeptalbum „Night“ aus, diesmal interpretiert sie seine Kompositionen „Walk Away“ und „Whistlin‘ Past The Graveyard“. Das Album wird mit „You Only Live Twice“ eröffnet, ein James Bond-Klassiker, der im Original von Nancy Sinatra stammt.

Mit „I Thought of You Again“ wildert sie auch in Country-Gefilden und gibt sich dort keine große Mühe, diesen in den Jazz-Kontext zu stellen; beim Elvis-Titel „Viva Las Vegas“ geht da schon mehr. Ihre Anhänger können sich auch an einem eigenen Werk der Kanadierin erfreuen („You‘ve Got a Secret“), dürften aber insgesamt eher zwiegespalten zurückbleiben. 

Fazit

Holly Cole wird es schwer haben, mit diesem Album neue Fans zu gewinnen.
Holly Cole – Night (Tradition & Moderne)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 22.02.2013, 10:52 Uhr