Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Bill Carrothers - Sunday Morning (Vision Fugitive)


Bill Carrothers - Sunday Morning

12079

Erstmalig in der „LP“ stellen wir Jazz-Alben des  französischen Labels Vision Fugitive vor, von  denen gleich vier Stück in der Redaktion angekommen sind. Auf den ersten Blick fällt sofort  die Gestaltung der Klappcover auf, denen man  durchaus einen künstlerischen Anspruch zubilligen muss; auffällig ist auch die Tatsache, dass  es sich bei allen Alben um Doppel-LPs handelt,  deren Vinyl  auch  nicht immer in  Schwarz  daherkommt. Die beiden weißen Scheiben von  „Sunday Morning“ sind gut verarbeitet und  übergeben der Nadel ein sauberes und detailreiches Klangbild, was der sehr ruhigen  Aufnahme zugutekommt. Auf den 14 Stücken  gibt der Pianist Bill Carrothers seiner Religiosität Ausdruck, unterstützt wird er dabei von seiner Frau Peg Carrothers, deren klare Stimme engelsgleich über den Aufnahmen schwebt, der zehnköpfige Chor hält sich dezent im  Hintergrund und tritt nur stellenweise nach vorn. Matt Tuner am Cello, Jean-Marc Foltz an  der Klarinette und Nicolas Thys am Kontrabass vervollständigen die Band, die sich ganz in  den Dienst der guten Sache stellt, nämlich den Aufnahmen, die Bill Carrothers bereits 2009  in Form eines Piano-Solos aufgenommen hat, die aber letztendlich nicht veröffentlicht wurden, eine neue, körperliche Gestalt zu verleihen.

So fühlt man sich als Hörer schnell in eine  Kirche versetzt und lauscht andächtig den gospeligen Klängen, die aber nur sehr entfernt  an die fulminanten Auftritte der schwarzen Gospel-Bewegung erinnern. Hier geht es mehr  um Kontemplation und darum, tiefen religiösen Gefühlen mit Andacht und Würde Ausdruck  zu verleihen. Insofern ist „Sunday Morning“ für Jazz-Liebhaber, bei denen der sonntägliche  Kirchgang zum festen Lebensbestandteil gehört, ein echter Tipp, für alle anderen dürfte das  Album eine Herausforderung sein.

Fazit

Religiöser Jazz für den regelmäßigen Kirchgänger.
Bill Carrothers - Sunday Morning (Vision Fugitive)


-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 07.07.2016, 11:59 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik