Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Stereoanlagen

Einzeltest: Teufel Kombo 62


Klug kombiniert

13525

Einen CD-Receiver im klassischen 43-cm-Format schnürt Teufel mit seinen enorm erfolgreichen Standlautsprechern Ultima 40 Mk2 zum Paket „Kombo 62“. Wir loten die Qualitäten des dynamischen Duos im Labor und Hörraum aus.

Mehr als die angebotene Kombo 62 von Teufel braucht kein Mensch, um Musik genießen zu können. Der CD-Receiver des Systems mag zwar optisch sehr zurückhaltend sein, doch im Inneren stecken modernste Technik und ein umfangreiches Austattungspaket. Hinter seiner klassischen Fassade verbergen sich ein CD-Laufwerk, Bluetooth mit aptX und NFC, USB-Wiedergabe, DAB+-Radio sowie ein RDS-UKW-Empfänger. Dazu gereicht werden zwei kräftige Verstärkerkanäle mit 200 Watt Gesamtleistung, die leichtes Spiel mit den beiden Standlautsprechern „Ultima 40 Mk2“ haben. Diese sind uns wohlbekannt und haben im Test (Ausgabe 6/2012) für Begeisterung bei allen anwesenden Zuhörern gesorgt. Als Paar sind die Lautsprecher für rund 500 Euro erhältlich, der CDReceiver kostet solo knapp 650 Euro. Die Kombination bietet Teufel für sehr attraktive 999,99 Euro an – hier kann also ordentlich eingespart werden.


CD-Receiver KB 62 CR


Der Receiver ist im besten Sinne klassisch gestaltet: Auf der Aluminiumfront sitzt links die Powertaste, in der Mitte ist das große Display samt Bedientasten angeordnet und rechts daneben findet der Lautstärkeregler seinen Platz. Hier muss man nicht lange suchen, um sich am CD-Receiver zurechtzufinden. Eine Fernbedienung liegt dem Receiver natürlich bei. Diese ist logisch aufgebaut, liegt toll in der Hand und wirkt dank Aluminiumgehäuse richtig edel. So eine wertige Verarbeitung ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Auch der Receiver ist sehr gut gefertigt und kann mit einigen netten Details punkten. Beim ersten Kontakt mit dem KB 62 CR haben wir die CD-Schublade gesucht und tatsächlich keine gefunden. Diese ist sehr geschickt hinter den sechs Quellenwahltasten im Display verborgen. Auf Knopfdruck klappen sie nach unten weg, worauf die CD-Lade schwungvoll herausfährt – schön gemacht. Fast zu schade zum Verstecken sind die rot lackierten Kühlkörper, Platinen und der schwere Ringkerntrafo im Inneren des Receivers. Die Rückseite bietet vier solide Schraubterminals in isolierter Ausführung für ein Paar Lautsprecher an. Mittig sitzt die Bluetoothantenne, die beim Pairingvorgang blau blinkt. An den Receiver kann über die Pre-out-Buchse ein aktiver Subwoofer angeschlossen werden und mit dem dazugehörigen Drehregler ins System eingebunden werden.

Die Übergangsfrequenzen lassen sich zwischen 60 und 150 Hertz stufenlos wählen. Zwei USB-Buchsen sind am Receiver zu finden: Die auf der Front dient zum Musikhören, die hinten zum Aufladen von Smartphones und Co. Ebenfalls in doppelter Ausführung bietet Teufel Kopfhörerbuchsen an. Hinten sitzt die 3,5-mm-Klinke und vorn die große 6,3-mm-Variante. Wer den Klang der Kombo 62 auf seine persönlichen Bedürfnisse oder den Hörraum abstimmen möchte, wird sich über die Bass-, Höhen- und Balanceregler freuen.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel Kombo 62

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
Lichtgestalten_1551085347.jpg
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3

Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 24.03.2017, 10:22 Uhr