Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Streaming Client

Einzeltest: AVM Inspiration CS 2.2 4T


Speziell

16370

AVM hat ein klares Konzept bei der Benennung seiner Produkte. Doch auch hier muss man irgendwann einmal die Ausnahme von der Regel bringen. Selbst wenn man selbst dabei eine gewisse Ordnung wahrt.

Wer sich einmal den Produktkatalog der Audio Video Manufaktur angesehen hat, wird schnell hinter das Geheimnis der Nomenklatur gekommen sein, die bei den verschiedenen Systemen angewandt wird. Zwei Buchstaben und zwei durch einen Punkt getrennte Zahlen reichen für fast alle der verschiedenen Geräte aus, um sie genau zu identifizieren. PA nennen sich die Preamplifier, MP steht für Mediaplayer, hinter MA verstecken sich die Mono-Amplifier, SD kennzeichnet die Streaming-DACs. Ein durchschaubares System und dennoch nicht ohne eine gewisse Eleganz. Dazu kommen die Zahlen wie 6.2 oder 8.2. Während die hintere für ein Stereo-, also HiFi-System steht, bezieht sich die vordere auf die Baureihe. 3 und 5 signalisieren die Evolution Line, 6 und 8 sind der Ovation Line vorbehalten. Nun haben wir zum Test den neuen CS 2.2 4T da, bei dem man selbst als ausgewiesener AVM-Fan zunächst stutzt, um zu überlegen was sich die Malscher dabei gedacht haben. CS zeigt klar an, dass es sich um einen Compact Streamer handelt, während die 2.2 für ein HiFi-System der Inspiration Line steht. Bleibt also ein 4T übrig, das sich so schnell nicht einordnen lässt. Einen Moment dürfen Sie ruhig noch raten. Haben Sie eine Idee? Nein? Macht nichts, denn so einfach kommt man auch nicht auf die Lösung. 4T steht hier für die Sonderfarbe, in der der Compact Streamer auf den Markt kommt.

Die Frontplatte des Gerätes ist nämlich anders als bei AVM üblich nicht in Silber oder Schwarz, sondern im Farbton 4T Titan gehalten, der so nur in dieser Special Edition des Gerätes verfügbar ist. Grundsätzlich handelt es sich beim CD 2.2 4T also um ein Gerät auf Basis des bereits bekannten CS 2.2, das mit einigen zusätzlichen Features ausgestattet wurde, von denen die Farbwahl das offensichtlichste ist. Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass es sich anders als bei manch anderen Sondermodellen nicht um eine Limited, sondern eben um eine Special Edition handelt. Künstliche Knappheit ist also kein Thema, so dass sich der im Vergleich zum Originalmodell höhere Preis aus anderen Gründen ergibt. Bevor wir zu den Änderungen kommen, aber noch einmal die Grundlagen, die den CS 2.2 generell ausmachen. Idee bei seiner Erschaffung war damals eigentlich nur, den bestehenden CD-Receiver mit einem zusätzlichen Streamingmodul auszustatten. Der eigene Qualitätsanspruch machte AVM jedoch damals einen Strich durch die Rechnung und man merkte schnell, dass bei einem Gerät mit so geringen Abmessungen kein Weg daran vorbeiführt, alles von Grund auf neu zu konstruieren. Endergebnis der Mühen war der Compact Streamer aus der Inspiration Line.

Preis: um 4990 Euro

AVM Inspiration CS 2.2 4T


-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Das_Bessere_ist_der_Feind_des_Guten_1598251375.jpg
Bowers & Wilkins 705 Signature

Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 03.10.2018, 10:02 Uhr