Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Yamaha R-N803D


Bestens vernetzt

16838

Stereo-Receiver waren schon immer eine beliebte Schaltzentrale für die HiFi- Anlage, denn sie vereinen den HiFi-Vollverstärker mit einem Radio-Empfänger. Auch heute sprechen viele Argumente für einen Stereo-Receiver, besonders wenn es sich um ein vollausgestattetes, netzwerkfähiges Exemplar wie den R-N803D von Yamaha handelt.

Wer klassische Lautsprecher in seinen vier Wänden betreiben will, kommt um einen adäquaten Verstärker kaum herum. Denn ein Verstärker sorgt für die nötige Power, um Lautsprecher mit Musik zu „befeuern“, und dient dazu als Umschalter sowie als Lautstärke- bzw. Klangregler für die jeweils angeschlossenen Musikquellen. Ist ein FM-, DAB- oder gar Internetradio-Empfänger mit an Bord, redet man von einem Receiver. Äußerst praktisch, denn so hat man eine komfortable Musikquelle im gleichen Gerät integriert.

R-N803D

Yamahas R-N803D geht noch einige Schritte weiter, er ist nämlich zusätzlich mit diversen Netzwerk- bzw.- Internetfunktionen ausgerüstet und bringt dazu sogar die von den Yamaha AV-Receivern bestens bekannte automatische Einmessautomatik YPAO mit. Bereits die optische Erscheinung des R-N803D ist beeindruckend: Satte 11 Kilogramm Gewicht, ein massives Gehäuse aus Metall, ein kräftiges Netzteil und blitzsauberes Schaltungslayout mit ausgewählten, hochwertigen Bauteilen lassen die Herkunft des R-N803D von einer klassischen HiFi-Marke erkennen. Yamaha hat dem R-N803D sogar ein wenig Retrofeeling mit auf den Weg gegeben, denn das Design der griffigen Regler und Schaltknöpfe am Gerät lässt Erinnerungen an die jahrzehntelange HiFi-Tradition von Yamaha-Geräten aufkommen. Auch die aufwendige Verstärkerschaltung im Gerät zeugt von reiner Klangkultur; kurze Signalwege, vollsymmetrischer Aufbau, resonanzarmes Chassis sprechen eine deutliche Sprache: „Hier handelt es sich um ein ernst zu nehmendes HiFi-Produkt.“ Auch wenn der R-N803D ein durchweg modern ausgestattetes Produkt ist, kommen auch Plattenspieler-Freunde nicht zu kurz, ein Phonoeingang steht neben vier anderen analogen Eingängen zur Verfügung# Digitale Quellen wie CD-Player, Blu-ray-Player oder Musikstreamer finden über optische und koaxiale Digitaleingänge Zugang zum R-N803D. Noch viel wichtiger und spannender sind die umfangreichen Netzwerkoptionen des Yamaha. Sowohl per LAN-Kabel oder drahtlos per WLAN findet der R-N803D Zugang zum heimischen Netzwerk, also auch zum Internet. Deshalb stehen natürlich vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung, Musik von der PC-Festplatte zu streamen oder auf einen der üblichen Streaminganbieter zurückzugreifen. Dienste wie Spotify, Napster, Deezer oder Juke hat der R-N803D natürlich schon an Bord, auch die audiophileren Anbieter wie Tidal oder Qobuz sind für den Yamaha kein Problem. Denn die Signalverarbeitung im Gerät beherrscht dank eines ESS-Sabre-DAC praktisch alle üblichen Musikformate bis zu einer Auflösung von 24 Bit bei 196 kHz. Auch Musik vom Smartphone oder Tablet kann zugespielt werden, denn der R-N803D besitzt eingebaute Bluetooth- und Airplay- Empfänger. Apropos Empfänger: Fast hätten wir vergessen zu erwähnen, dass der Receiver neben einem klassischen FM-Tuner auch ein DAB+-Modul für digitalen Radioempfang an Bord hat.

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Yamaha R-N803D

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
124_0_3
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Game_of_Thrones_mit_Sky_Ticket_1557128871.jpg
Anzeige

Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hifi Circle GmbH
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 09.12.2018, 15:00 Uhr