Kategorie: Zubehör Heimkino

Einzeltest: Icybox IB-RD3262-USE2


Doppelt hält besser

Zubehör Heimkino Icybox IB-RD3262-USE2 im Test, Bild 1
3349


Wer häufig am Rechner arbeitet, sich vielleicht auch noch mit Digitalfotografie beschäftigt oder selbst Videofilme schneidet, kennt das Problem. Wohin mit den ganzen Daten? Und wie bleiben diese dauerhaft erhalten? Von ICYBOX gibt es eine Lösung – und noch elegant dazu.

Die Icybox IB-RD3262 ist speziell für Mac-User gestaltet worden. Das Gehäuse aus Aluminium und weißem Kunststoff passt ganz hervorragend zu den Apple-Rechnern. Aber auch PC-Nutzer dürfen das RAID-System nutzen, da es mit Windows- Rechnern ab Version 2000 kompatibel ist. Die Icybox ist ein externes Gehäuse für zwei SATA-Festplatten im 3,5-Zoll-Format. Eine Beschränkung der Festplattenkapazität gibt es nicht, es sollten allerdings immer zwei baugleiche Typen eingesetzt werden. Die Daten können als RAID 0 („striped“), RAID 1 („mirrored“) oder JBOD („Just a bunch of disks“) gespeichert werden. Auf der Gehäuserückseite gibt es für die Einstellung ein „Mäuseklavier“.

Zubehör Heimkino Icybox IB-RD3262-USE2 im Test, Bild 2Zubehör Heimkino Icybox IB-RD3262-USE2 im Test, Bild 3Zubehör Heimkino Icybox IB-RD3262-USE2 im Test, Bild 4
In unserem Infokasten finden Sie mehr Details zu den RAID-Betriebsarten. Am interessantesten ist der Betrieb im RAID 1-Modus, da hier Dateien auf beiden Festplatten gespiegelt abgelegt werden. Somit kann eine Platte komplett ausfallen, ohne dass die Dateien verloren sind. Tritt ein Defekt ein, kann die kaputte Festplatte im laufenden Betrieb ausgetauscht werden („Hot swap“). Die Icybox stellt dann die Dateien auf beiden Platten automatisch wieder her, ohne dass der Nutzer im laufenden Betrieb etwas davon merkt. Allerdings leidet die Performance des Systems beim „Rebuild“ für einige Zeit, je nach Festplattenkapazität bis zu mehreren Stunden.

Ausstattung


Die Icybox IB-RD3262 ist sehr gut ausgestattet und punktet mit ihrer hochwertigen Verarbeitung. Auf der Rückseite des Gehäuses finden sich Schnittstellen für jeden Zweck: zwei Firewire-800-Buchsen, ein Firewire-400-, ein USB-2.0- und ein eSATA-Anschluss konkurrieren um die Gunst des Anwenders. Das RAID-System lässt sich komplett am Netzschalter ausschalten – vorbildlich.

Praxis


Die Icybox wird mit zwei baugleichen Festplatten bestückt. Dazu werden diese mit den beiden beiliegenden „SmartGuider-Trägern“ verschraubt. Anschließend werden die Festplatten vorsichtig in das Gehäuse geschoben bis sie einrasten – Deckel drauf, Kabel dran und fertig!

Lesertest


Auf unserer Homepage http://www.digitalhome- magazin.de/dh_blog/ haben wir am 03.10.2010 unsere Leser zu einem Test des Icybox-Raid-Systems eingeladen. Die Leser konnten das System zwei Wochen lang auf Herz und Nieren zu Hause testen. Raidsonic lieferte zwei 500-GB-Festplatten gleich mit, so dass unsere Leser sofort loslegen konnten. Am Ende des Tests mussten unsere Teilnehmer einen Fragebogen ausfüllen. Wir haben die Bögen ausgewertet und die interessantesten Bemerkungen abgedruckt. Wir bedanken uns für das rege Interesse und gratulieren Thomas S., der die Icybox bei unserer anschließenden Auslosung gewonnen hat. 

RAID – was, wie, warum Oder doppelt hält sicherer



RAID ist die Abkürzung von Redundant Array of Independent (früher: Inexpensive) Disks. Also redundante Anordnung unabhängiger (früher: preiswerter) Festplatten.

RAID 1.


Im Vordergrund steht die Sicherung gegen Ausfälle einer Festplatte und damit Datenverlust. In einem RAID mit zwei Festplatten ist dazu nur das RAID-Level 1 geeignet. Man spricht beim RAID 1 auch von Spiegelung, weil alle Daten, die auf eine Festplatte geschrieben werden, auf die andere kopiert, gespiegelt, werden. Daher erscheinen die beiden physischen Festplatten dem Nutzer als ein einziges Laufwerk. Hot Swap und Rebuild. Fällt beim RAID 1 eine Festplatte aus, wird dies von der ICY BOX IB-RD3262 gemeldet. Sie können bei laufendem Betrieb die beschädigte Festplatte gegen eine intakte austauschen (Hot Swap). Das System beginnt sofort, eine neue Sicherungskopie anzulegen (Automatic Rebuild).

RAID 0.


Bei Einsatz zweier Festplatten ist auch ein RAID 0 („Striping“) möglich. Hierbei wird keine Sicherheitskopie angelegt, sondern die Daten werden gleichzeitig auf beide Laufwerke geschrieben. Dadurch wird eine größere Schreibgeschwindigkeit möglich als mit einer einzelnen Festplatte. Zu beachten ist, dass die Daten auch nur im RAID 0 der zwei Festplatten gelesen werden können, weil alle Dateien auf zwei Laufwerke verteilt sind. Fällt beim RAID 0 eine Festplatte aus, sind die Daten auf beiden Festplatten verloren.

Festplatten.


Um ein RAID 1 oder 0 einzurichten, nimmt man am besten zwei Festplatten des gleichen Typs und der gleichen Kapazität. Dann bleibt auf keiner der beiden Kapazität ungenutzt. Es bestimmt nämlich immer die kleinste Festplatte die Größe des RAID. Beispiel RAID 1: Wenn die kleinere Festplatte 250 GB hat, ist das auch die Kapazität für das RAID, selbst wenn die andere 2.000 GB Speicherplatz mitbringt. Beispiel RAID 0: Die Gesamtkapazität des RAID ist zweimal die kleinere Kapazität.
(Quelle: Raidsonic)

Fazit

Die Icybox IB-RD3262 ist zwar auf Mac-User zugeschnitten, bietet sich aufgrund der tollen Optik und guten Performance aber auch für Windows-Nutzer an. Wieder einmal ein sehr schönes Produkt im Vertrieb von Raidsonic.

Kategorie: Zubehör Heimkino

Produkt: Icybox IB-RD3262-USE2

Preis: um 190 Euro


2/2011
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Icybox IB-RD3262-USE2

Bewertung 
Performance 50%

Lautstärke 10%

Ausstattung 30%

Bedienung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie 2-fach-RAID-System 
Vertrieb Raidsonic, Ahrensburg 
Telefon 04102 468900 
Internet www.raidsonic.de 
Ausstattung
Gehäuse: Aluminium / Kunststoff 
Farbe: Silber / Weiß 
Festplattenanschluss: 2 x 3,5" SATA, 2 x Festplattenträger 
Festplattenkapazität: keine Beschränkung 
Hot Swap / Plug and Play: Ja / Ja 
Schnittstellen: USB 2.0/Firewire 400/ Firewire 800/eSATA: 1x/1x/2x/1x 
Kabel: USB 2.0/Firewire 400/ Firewire 800/eSATA: 1x/1x/2x/1x 
RAID Level: RAID 0/RAID 1/JBOD 
Schalter für RAID-Modus: Ja 
LED-Anzeige: Betrieb, Festplattenverbindung, Festplattenzugriff, Wiederherstellung, Festplattenfehler 
Alarm: LED leuchtet rot 
Ein-/Ausschalter: Ja 
Auto Rebuild: Ja 
Gehäuselüfter: 80 mm, 1.900 U/min, 17,13 dB(A) max. (Herstellerangaben) 
Gewicht (in Kg): 1.4 
Abmessungen (in mm): 126/213/138 
+ sehr gute Verarbeitung 
+ tolles Design 
+/- - Lüfter für Desktop-Betrieb zu laut 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut-sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 24.02.2011, 11:37 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann