Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Zubehör Heimkino

Einzeltest: One for All TV-Tripod


Gut aufgestellt

18814

Es muss nicht immer ein Wandhalter sein: Ein Bodenstativ ist eine besonders elegante Art, einen hochwertigen Fernseher im Raum zu platzieren. Wir haben das TV-Stativ „Tripod“ aus dem Sortiment von ONE FOR ALL für Sie unter die Lupe genommen.

Das TV-Stativ Tripod eignet sich für die meisten Fernseher der Größen 32 bis 65 Zoll (82 bis 164 cm), sofern diese entsprechend schlank und auf der Rückseite flach gebaut sind, wie es beispielsweise bei OLED- oder QLED-TVs in der Regel der Fall ist. Der Abstand zwischen TV-Rückwand und Stativsäule ist nämlich recht gering. Da ist es gut, dass einige Distanzstücke mitgeliefert werden, die bei Bedarf diesen Abstand vergrößern bzw. Unebenheiten in der Rückwand überbrücken können. Die Halterung unterstützt VESA-Befestigungsmaße bis 400 x 400. Die maximale Belastbarkeit liegt bei einem Gewicht von 30 kg. Zum Lieferumfang gehört zahlreiches Befestigungs- und Schraubenmaterial, einschließlich zweier Ausleger, die bei Bedarf eine praktische Soundbarhalterung darstellen. Das TV-Stativ macht den Flachbildschirm damit auch akustisch zum Zentrum der Wohnrauminszenierung. Dank einer anschaulich bebilderten Anleitung ist die Montage recht unkompliziert. Nach erfolgreicher Montage ist der Fernseher auf dem Tripod leicht schwenkbar. Den neuen Stativhalter Tripod gibt es in zwei Designausführungen zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro. Zur Wahl stehen Nussbaumholz zusammen mit Gun-Metal-Lackierung (WM 7471) und Eiche in Kombination mit Silbergrau-Lackierung (WM 7472).

Ein Kabelmanagement- Element in Echtleder unterstützt den wertigen Look des Bodenstativs und sorgt für eine aufgeräumte Installation.

Fazit

Der Tripod von One For All ist ein pfiffiger Hingucker – ein stabiler TV-Bodenständer für eine elegante Wohnrauminszenierung, der sich auf einfache Art installieren lässt und einen sicheren Halt auch für Großbildfernseher bietet.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
One for All TV-Tripod

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ausstattung: 30%

Verarbeitung: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie TV-Halterung 
Preis (in Euro): um 300 Euro 
Vertrieb: One For All 
Internet: www.oneforall.de 
Ausstattung:
Farbe: Holz / Metall 
Passende Bildschirmdiagonale 32 Zoll bis 65 Zoll 
Maximale Traglast 30 Kg 
Neigungswinkel 0° 
Besonderheiten dreibeiniges Stativ, TV drehbar 
+ elegante Optik, stabile TV-Halterung 
+ VESA-kompatibel bis 400 x 400 
+/- - nur für flache TV-Bauform 
Preis/Leistung: sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 23.11.2019, 15:02 Uhr
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
Die_neue_Android-Klasse_1606811525.jpg
BenQ W2700i

Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages