Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: mobile Devices
Sony

Sony stellt neues Premium-Smartphone Xperia 1 II vor - Mehr Optionen für Fotografen

25.02.2020 07:18 Uhr von Jochen Wieloch

Sony bringt im zweiten Quartal sein neues Smartphone-Flaggschiff Xperia 1 II mit 6,5 Zoll 4K HDR OLED Display und 5G-Standard auf den Markt.

Das Xperia 1 II besteht aus Corning Gorilla Glas 6 und Aluminium. Der Fingerabdrucksensor ist im seitlich positionierten Powerbutton integriert. Die drei Objektive des neuen Kamera-Systems im Xperia 1 II mit Brennweiten von 16 mm Superweitwinkel, 24 mm Weitwinkel und 70 mm Tele mit jeweils 12-Megapixel-Auflösung sollen bei Landschaftsaufnahmen, Porträts oder spontanen Schnappschüssen für exzellente Bilder und Videos sorgen. Ein 3D iToF-Tiefensensor (Time-of-Flight) sammelt Tiefeninformationen, um Strukturen, Entfernungen von Gegenständen sowie Bewegungen exakt zu ermitteln.

Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augenautofokus

Das Xperia 1 II mit 60 BpS Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augenautofokus (Eye AF) nutzt Technologien aus der Sony Alpha 9. Sobald die Kamera gestartet wird, verfolgt diese vom Eye AF erkannte Augen von Menschen sowie Tieren im Bildausschnitt. Erstmals verfügen alle drei Objektive der Hauptkamera über den Eye AF. Das Xperia 1 II bietet nun auch für Serienaufnahmen AF/AE-Tracking (Autofokus und Belichtungsautomatik) mit bis zu 20 BpS. Selbst bei sich schnell bewegenden Motiven entstehen Sony zufolge gestochen scharfe Bildfolgen.

Hobby-Regisseure, Vlogger und Kreative können sich mit dem Xperia 1 II zudem über die Cinema Pro App powered by CineAlta freuen. Inspiriert von den professionellen Filmkameras von Sony stehen die Tools von High-End-Kameras auf dem Smartphone zur Verfügung – für Videos im 21:9-Format. Unterschiedliche Filter im Stil der Venice-Kamera von Sony und Einstellungen wie Objektivwahl, Verschlusszeiten, ISO-Werte oder der Weißabgleich sorgen für einen individuellen Look der Filme. Die Cinema Pro App ist gleichzeitig ein mobiler Schnittplatz, in dem das erstellte Filmmaterial bearbeitet werden kann. Mit seinem 5G-Modem Qualcomm X55 bietet das Xperia 1 II schnelle Down- und Uplink-Raten.

360 Reality Audio

Zudem verfügt das Xperia 1 II Sony zufolge über eine verbesserte Reaktionszeit des Displays sowie eine erhöhte Sensitivität am Displayrand und kann außerdem mit einem DUALSHOCK4 Wireless-Controller verbunden werden. Für die Beschallung bei Hollywood-Streifen oder Musik-Titeln steht 360 Reality Audio von Sony zur Verfügung, welches erstmals in einem Smartphone zu finden ist. Der integrierte Hardware-Decoder nutzt eine objektbasierte, räumliche Audiotechnologie, analysiert die Sound-Daten und erstellt daraus eine Sound-Kulisse, die im Kopfhörer eine dreidimensional umhüllende Klanglandschaft entstehen lässt. Von Nutzern gewünscht, feiert zudem auch altbewährte Technik ein Revival: Musik-Liebhaber können am Xperia 1 II ihre Kopfhörer wieder klassisch über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse anschließen.

Im Inneren des Xperia 1 II arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 865 5G Mobile Plattform. Mit 8 GB RAM und 256 GB ROM bietet das Xperia 1 II auch eine 25 Prozent schnellere CPU und GPU als das Xperia 1. 256 GB interner Speicher bieten genug Platz für zahlreiche Apps, Musik, Fotos sowie hochauflösende 4K-Videos und lassen sich über den MicroSD-Kartenslot erweitern. Der Akku liefert eine Kapazität von 4.000 mAh.

Sonys Xperia 1 II ist ab dem zweiten Quartal 2020 mit Android 10 in den Farben Black und Purple für 1.199 Euro erhältlich.

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
203_20016_2
Topthema: Majestätisch
Majestaetisch_1604317937.jpg
sonoro audio Maestro und Orchestra

Die Marke Sonoro hat sich das Motto „Raumwelten“ auf die Fahne geschrieben und bietet eine Vielzahl von smarten Produkten für praktisch jeden Raum im Haus an. Wir haben die Flaggschiff-Produkte Maestro und Orchestra mal näher angeschaut.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2020, 07:18 Uhr