Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: TV
Toshiba

UHD-TVs von Toshiba, Telefunken & JVC jetzt mit HD+ an Bord

24.07.2020 12:23 Uhr von Dipl.-Ing. Michael Voigt

Das beste HD+ aller Zeiten ist bald auch in vielen UHD-TVs integriert, die der Elektronik-Konzern Vestel unter verschiedenen Marken produziert. Ab September werden ausgewählte UHD-TVs mit eingebautem HD+ Service unter folgenden Marken erhältlich sein: Toshiba, Telefunken, JVC, Hitachi, Techwood, ok., Kendo, Hanseatic, Dual. Vestel gehört zu den führenden Herstellern von brauner Ware in Europa und ist nach Samsung und Panasonic bereits der dritte große Hersteller, der seine UHD-Geräte „ab Werk“ mit HD+ ausliefert– externe Geräte wie Receiver sind für den Empfang nicht mehr notwendig. Darüber hinaus sorgt die kostenlose HD+ Komfort-Funktion für die einfache und komfortable Nutzung linearer und non-linearer Programme.

Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung bei HD+: „Mit der Integration von HD+ haben wir letztes Jahr eine kleine Revolution gestartet. Für die Zuschauer ist HD+ jetzt viel einfacher und komfortabler zu nutzen. Die Kooperation mit Vestel unterstreicht, dass ‚HD+ integriert in TV-Geräte‘ für Hersteller ein attraktives Zusatzargument in der Vermarktung ist. Wir arbeiten jetzt eng mit drei großen Playern der Branche zusammen, bei Millionen von TV-Geräten ist HD+ künftig direkt mit an Bord.“

Vestel Germany Geschäftsführer Özcan Karadogan freut sich über die Kooperation: „Topausstattung zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis ist schon immer eines unserer besten Verkaufsargumente. Durch die Zusammenarbeit mit HD+ können wir unseren Handelspartnern jetzt noch einen weiteren Mehrwert bieten, von dem die Endkunden direkt profitieren. Ziel ist es, uns weiter vom Wettbewerb zu differenzieren und unsere Marktposition weiter auszubauen.“

HD+ kann ganz einfach bei der Ersteinrichtung des Fernsehers mit installiert werden. Käufer der Vestel-Geräte können das Sender-Paket von HD+ und die neue HD+ Komfort-Funktion sechs Monate lang kostenlos testen. Letztere ermöglicht den Neustart von ausgewählten Sendungen, direkten Zugriff auf Mediatheken und einen innovativen, interaktiven TV-Guide mit individualisierbaren Suchmustern. Der TV-Guide findet dabei Sendungen im linearen Sat-Programmangebot genauso wie im non-linearen.

Durch die Partnerschaften mit Vestel, Samsung und Panasonic wird künftig über die Hälfte der UHD-Fernseher in Deutschland mit HD+ an Bord verkauft werden. Das eröffnet zusätzliche Umsatzpotenziale für Flächen- und Fachmärkte, da sich mit dem neuen Produkt noch mehr Kunden direkt in der TV-Abteilung für HD+ begeistern lassen und sie zum Verlängern ins Geschäft zurückkehren.

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
Die_neue_Android-Klasse_1606811525.jpg
BenQ W2700i

Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 24.07.2020, 12:23 Uhr