Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: High-End
Antipodes

High-End-Musikserver von Down Under

07.10.2020 10:54 Uhr von Dr. Martin Mertens

Antipodes Audio stellt ein revolutionäres neues Musikserver-Line-Up vor. Die neuen-Modelle arbeiten mit der innovativen OLADRA Technologie, die Antipodes hier zum ersten Mal in einer Modellreihe durchgängig einsetzt. Kurz gesagt sorgt die OLADRA-Technologie dafür, dass die neuen Server ein hochpräzises Digitalsignal liefern, so dass angeschlossene D/A-Wandler optimal arbeiten und ihre maximale klangliche Performance bringen können.

Die neuen Top Modelle von Antipodes Audio sind die Musikserver der K-Serie, K50, K40 und K30. Sie werden durch die preiswertere S-Serie ergänzt. Deren Modelle S40 und S30 lassen sich modular um das Netzteil S60 und den Reclocker S20 ergänzen. So können auch die kleinen S-Modelle auf das Klang- und Ausstattungsniveau der K-Serie aufgerüstet werden. Der USB-Ripper K10 gehört vom Design zur 435 mm breiten K-Serie und passt mit einer Breite von 165 mm auch zu den schmaleren Komponenten der S-Serie.

Dank der neuen OLADRA-Technologie arbeitet die Schaltung der neuen Antipodes-Musikserver mit, im Vergleich zu den Vorgängermodellen CX und ES, größerer Bandbreite. Gleichzeitig konnte Antipodes Signalstörungen durch Rauschen noch einmal deutlich reduzieren. Durch die mit der hohen Bandbreite einhergehende schnelle Anstiegsgeschwindigkeit und dem geringeren Rauschpegel im Signal fällt das Digitalsignal, das die Server liefern, präziser und schärfer aus als das bisher der Fall war.

Um dies zu realisieren, greift Antipodes tief in die eingesetzte Computerhardware ein. Ein wesentlicher Schritt war dabei die Optimierung der Stromversorgung. So verfügen die Modelle der K-Serie sowohl über Schaltnetzteile als auch Linearnetzteile. Jedes Netzteil versorgt dabei genau die Baugruppen des Servers, die von der spezifischen Charakteristik des jeweiligen Netzteils profitieren.

Hörtests mit den ersten in Deutschland eingetroffenen K50 Servern haben bereits klar gemacht, dass Antipodes mit der OLADRA-Technologie ein Quantensprung bei der Optimierung der Klangqualität von Musikservern gelungen ist. Die Preise liegen zwischen 15.900 Euro für das Top-Modell K50 und 2.950 für das Einstiegsmodell S30. Das komplette Line-Up wird voraussichtlich ab Oktober 2020 bei CM-Audio und kooperierenden Händlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein.

Homepage CM-Audio

Homepage Antipodes Audio (englisch)

Musikserver Blog

Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 07.10.2020, 10:54 Uhr