Kategorie: 2.1-Surroundsets

Einzeltest: Anthony Gallo Micro / TR-1D


Sphärenklänge

2.1-Surroundsets Anthony Gallo Micro / TR-1D im Test, Bild 1
9302

Die Kugel weist das beste Verhältnis von kleiner Oberfläche und großem Volumen auf. Daneben bietet sie keine Kanten, an denen unerwünschte Schallbeugungen auftreten können. Damit ist sie die Idealform für Lautsprechergehäuse

Anlage


 Quelle: Laptop mit JRiver
 DAC: Musical Fidelity V90
 Verstärker: Pioneer A 70 mit Phonosophie-Tuning 


Ok, diese Idealform hat auch einige Nachteile. Großvolumige Kugeln sind nur selten wohnraumgerecht aufzustellen. Und da bei Lautsprechern meist mehrere Systeme zum Einsatz kommen, ist es kaum möglich, diese auf einer Ebene auf einer runden Schallwand zu platzieren. Die konventionellen rechteckigen Lautsprechergehäuse haben also durchaus ihre Berechtigung. Mit Konventionen hat sich die amerikanische Firma Anthony Gallo Acoustics allerdings nie groß aufgehalten. Und so kommt es, dass die schlicht „Micro“ getauften Satelliten des hier vorgestellten Subwoofer/Satelliten-Systems rund sind. Dabei ist der Name Programm.

2.1-Surroundsets Anthony Gallo Micro / TR-1D im Test, Bild 22.1-Surroundsets Anthony Gallo Micro / TR-1D im Test, Bild 32.1-Surroundsets Anthony Gallo Micro / TR-1D im Test, Bild 42.1-Surroundsets Anthony Gallo Micro / TR-1D im Test, Bild 52.1-Surroundsets Anthony Gallo Micro / TR-1D im Test, Bild 6
Die Micro haben einen Durchmesser von gerade mal etwas mehr als 10 Zentimetern und bieten damit einem 3-Zoll- Breitbandchassis Platz. So eignen sie sich gut als Schreibtischlautsprecher. Damit die Micro nicht vom Tisch rollen, liegen den Lautsprechern Gummiringe zur sicheren Aufstellung bei. Aber auch zu Höherem sieht man bei Anthony Gallo die Micro berufen. So gibt es neben Wandhalterungen auch Ständer, um die Micro frei im Raum aufstellen zu können. Unsere roten Testmuster erinnern auf den Ständern mit ihrem gebogenen Standrohr allerdings irgendwie „Audrey II“ – die fleischfressende Pflanze aus dem Musical „Der Kleine Horrorladen“. Auf alle Fälle sieht das ganze recht originell und elegant aus. Dass ein 3-Zoll-Breitbandchassis in einem so kompakten Gehäuse bei freier Aufstellung keinen ernsthaften Bass produzieren kann, dürfte klar sein. Der Hersteller traut ihm Bässe bis 100 Hz zu – was schon etwas optimistisch ist, wie unsere Messungen zeigen. Immerhin, 150 Hz sind aber drin, und das eröffnet die Möglichkeit, die Basswiedergabe einem darauf ausgerichteten Spezialisten zu überlassen: dem Subwoofer TR-1D. Der ist zwar nicht kugelförmig, aber immerhin in zwei Dimensionen rund: Sein Gehäuse ist zylindrisch. Vier solide Füße sorgen für Standfestigkeit. Der eingebaute 25-cm-Tieftöner kümmert sich in Verbindung mit einer potenten Endstufe und einer entsprechenden Elektronik um die Bässe, die die Micro nicht wiedergeben können. Zum Anschluss und zur Anpassung an die Satelliten bietet der TD-1D vielfältige Möglichkeiten. Wer eine Vor-Endstufenkombi oder einen auftrennbaren Vollverstärker in Verbindung mit dem System verwendet, kann das NF-Signal vom Vorverstärker zum Subwoofer schleifen. Der Subwoofer teilt das Signal bei einer stufenlos zwischen 50 und 180 Hz einstellbaren Einsatzfrequenz auf und liefert das Signal für die Satelliten zur Verstärkung an die Endstufe weiter. Der Hochpass für die Satelliten lässt sich ausschalten, was aber nicht empfehlenswert ist, da die Micro in diesem Fall schnell überlastet werden könnten. Auch wer keine Möglichkeit hat, das NF-Signal zwischen Vor- und Endstufe abzugreifen, kann Micro und TR-1D einsetzen. Alternativ kann das Lautsprechersignal zuerst zum Subwoofer geschleift und dann weiter zu den Satelliten geführt werden. Hier ist der Hochpass für die Satelliten auf 100 Hz festgelegt; die Einsatzfrequenz des Subwoofers bleibt variabel. Der Subwoofer bietet neben der Einsatzfrequenz Einstellmöglichkeiten für Basspegel und Phase (0°, 180°). Erwähnenswert ist darüber hinaus noch die Einschaltautomatik. Bei der Aufstellung und Einrichtung das Systems sollte man sorgfältig vorgehen. Während die Aufstellung der Satelliten auf ihren Ständern weitgehend unkritisch ist, möchte die Position des Subwoofers mit Bedacht gewählt werden. Da beim Übergang zu den Satelliten eine etwas höhere Trennfrequenz erforderlich ist, sollte der Subwoofer ungefähr in der Mitte zwischen den Satelliten stehen. Eine Wand im Rücken verhilft dem TR-1D zu mehr Pegelreserven; Möbel, die allzu dicht neben dem Gerät stehen, können zu unerwünschtem Mitschwingen oder zum Klappern angeregt werden. Der Anschluss via NF-Signal zwischen Vor- und Endstufe ist zu bevorzugen, da hier die Übergangsfrequenz zu den Satelliten beeinflusst werden kann. Allerdings sind wir auch beim Anschluss an die Lautsprecherausgänge zu klanglich einwandfreien Ergebnissen gekommen. Bei richtiger Auf- und Einstellung überzeugt das System aus Micro und TR-1D durch ein frisches Klangbild, dem es an nichts mangelt. Die Breitbänder bieten eine gesunde Portion Hochtonenergie, wobei man nicht das allerhöchste Auflösungsvermögen erwarten darf. Die Mitten klingen schön sonor, Stimmen gibt das System eindringlich wieder. Der bei Subwoofer/ Satelliten-Systemen oft kritische Übergang zum Subwoofer gelingt der Kombination von Anthony Gallo bruchlos. Der Eindruck, dass tiefste Bässe aus solch kleinen Lautsprechern kommen, macht immer wieder Freude. Mit ihrem Temperament sind Micro und TR-1D auch durchaus partytauglich, wenngleich pegelmäßig die Bäume nicht in den Himmel schießen. Räume bis etwa 25 m² rocken die kleinen Kugeln allemal – wobei man natürlich nicht den Subwoofer vergessen darf, so sehr er sich auch hinter den Satelliten zurückzunehmen scheint.

Fazit

Die Kombination aus den Micro TR-1D von Anthony Gallo Acoustics überzeugt nicht nur durch ihr originelles Aussehen. Technisch solide gemacht, kommt auch der Klang nicht zu kurz. Wer keinen Saal beschallen will, wird mit dem Set viel Spaß beim Musikhören haben.

Preis: um 1326 Euro

2.1-Surroundsets

Anthony Gallo Micro / TR-1D


05/2014 - Martin Mertens

Ausstattung & technische Daten 
Paketpreis 1326 
Vertrieb Performance Audio 
Telefon 08303 9239176 
Internet www.performanceaudio.de 
Garantie (in Jahre)
Abmessung Sub (B x H x T in mm) 305/273/331 
Abmessung Satelit (Durchmesser in cm) 10 
Gewicht (Sat / Sub in Kg) 0.795/22 
Ausführungen Tr-1D: schwarz / Micro: weiß, schwarz, rot, Metall Hochglanz, Metall Natur / Ständer: schwarz, weiß 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 06.05.2014, 17:00 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik