Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
243_20305_2
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Topthema: Sound unterm Sitz Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Canton C 500 Aktiv Set


Rundherum gut

14907

Canton feiert Musik und sich gleich mit: Der hessische Lautsprecherspezialist wurde jüngst 45 Jahre alt und präsentiert aktuell exklusiv in seinem Onlineshop verschiedene Lautsprechermodelle zu besonders attraktiven Preisen. Wir haben uns die Standboxen „C 500 Aktiv Set“ herausgepickt und zum Test geladen.

Nanu“, werden Sie vielleicht beim Betrachten des Aufmacherfotos denken, „was haben in der Heimkino denn Stereo-Lautsprecher zu suchen?“ Auf den ersten Blick wirken die C 500 nämlich wie zwei ganz normale, recht stattlich geratene Lautsprecher. Drei Wege auf vier Chassis verteilt, die dadurch erzielte große Membranfläche und das Downfire-Bassreflexsystem lassen eine profunde Musikwiedergabe erwarten. Die beiliegende Fernbedienung im Metallgehäuse und natürlich auch der Name geben erste Hinweise auf ein Aktivsystem. Somit würden sie sich ja ganz hervorragend dafür eignen, an einen Fernseher angeschlossen zu werden, um dessen Ton gehörig aufzupeppen. Betrachtet man die Canton-Boxen dann aus der Nähe und lässt den Blick auf die Rückseite des „Master-Lautsprechers“ wandern, entdeckt man ein stattliches Einbaumodul. Und schon ist alles klar: Kenner sehen sofort die Ähnlichkeiten zur Aktiveinheit aus dem Soundbar DM90.3 und wissen, wofür die C-500-Modelle gedacht sind: für HiFi und Heimkino.
Technik und AusstattungDie schlanken, etwa einen Meter hohen Lautsprecher sind aus MDF gefertigt und in zwei Gehäuseausführungen erhältlich – in Weiß oder Esche Schwarz Vinyl Dekor. Auf der 19 Millimeter starken Schallwand sind vier Chassis angeordnet, mit einer 25-mm-Hochtonkalotte an oberster Stelle. Darunter verteilen sich drei gleich große Treiber, wobei die beiden unteren 180-mm- Chassis für die Basswiedergabe zuständig sind. Beim mittleren Chassis handelt es sich um einen reinrassigen Mitteltöner, der zwischen 180 und 3.200 Hertz im Einsatz ist. Die rund 130 Millimeter durchmessenden Membranen sind aus Titanium aufgebaut. Das ist ein Komposit aus Titan und Aluminium, eine konsequente Weiterentwicklung des Werkstoffs Aluminium, der bei Canton für seine Wiedergabeeigenschaften geschätzt wird. So leicht wie Aluminium, dabei deutlich steifer sind die Membranen aus Titanium, die zur optimalen Klangentfaltung in der dritten Generation von Cantons Wave-Sicke aufgehängt sind. Diese erlaubt sehr hohe Auslenkungen und hält die Verzerrungen niedrig. Beim Hochtöner handelt es sich um Cantons bewährtes Modell ADT- 25, das mit einer Aluminium-Mangan-Membran mit Gewebesicke, kräftigem Ferritmagneten und vorgesetztem Transmission-Waveguide ausgerüstet ist. Ein Debüt bei Standlautsprechern von Canton ist die Integration des Aktivmoduls mit HDMI-Ein- und -Ausgängen, die, nebenbei bemerkt, 3D- und 4K-fähig sind und dank Audio-Return-Channel (ARC) mit einem Fernseher kommunizieren können. Dazu gibt es eine Bluetooth-3.0-Schnittstelle mit apt-X, zwei Digitaleingänge in optischer und koaxialer Bauweise sowie einen analogen Eingang in Cinchform. Wer nie genügend Bass haben kann, wird sich über den Sub-Pre-out freuen, an den ein aktiver Subwoofer angeschlossen werden kann. Ist dies der Fall, setzt das Modul die Trennfrequenz auf 80 Hertz. Viermal 75 Watt Leistung stellt das schlanke Einbaumodul den Lautsprecherchassis zur Verfügung: Je Box werden 75 Watt an das Mittel-/Hochtonduo und nochmals die gleiche Leistung an das Paar Tieftöner verteilt. Die langhubigen Bässe arbeiten auf ein gemeinsames Bassreflexgehäuse bis zur Übernahmefrequenz bei 180 Hertz. Der Mitteltöner sitzt in einem eigenen Gehäuse mit acht Liter Volumen. Das Canton C

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canton C 500 Aktiv Set

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 23.12.2017, 15:03 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik