Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Denon AVR-4520


At the Top

AV-Receiver Denon AVR-4520 im Test, Bild 1
7900

Denons Flaggschiff-Receiver, der AVR-4520, ist in der Redaktion eingetroffen und muss sein Können und seinen Anspruch als einer der besten AV-Receiver unter Beweis stellen. Ob ihm das gelingt, erfahren Sie in unserem Testbericht.

Ganz oben in der Spitzenklasse wird die Luft bei AV-Receivern sehr dünn. Eine übersichtliche Anzahl an Geräten im Preissegment zwischen 2.000 und 3.000 Euro kämpft hier um die Vorherrschaft und um die Gunst der ambitionierten Heimkino-Fans. Diese wägen natürlich genauestens ab, ob sich eine solch hohe Investition auch wirklich lohnt. Können die Geräte wirklich alles in Perfektion wiedergeben und bieten sie auch durch Zukunftssicherheit einen echten Gegenwert? 

Ausstattung


Der Denon AVR-4520 kann Letzteres bereits dank seiner leistungsfähigen DSP-Engine mit drei ADSP21487-Prozessoren gewährleisten und ist somit auch für kommende Tonformate bestens vorbereitet. Zudem ist diese Platine ganz oben im Gehäuse ggf.

AV-Receiver Denon AVR-4520 im Test, Bild 2AV-Receiver Denon AVR-4520 im Test, Bild 3AV-Receiver Denon AVR-4520 im Test, Bild 4AV-Receiver Denon AVR-4520 im Test, Bild 5AV-Receiver Denon AVR-4520 im Test, Bild 6AV-Receiver Denon AVR-4520 im Test, Bild 7
auch austauschbar. Bereits im Auslieferzustand verfügt er zudem über einige einzigartige Merkmale. So zum Beispiel die Implementierung von „Audyssey LFC“ (Low Frequency Containment), mit dessen Hilfe wirksam verhindert wird, dass sich Bass-Signale allzu sehr durch die Wände des Heimkinos ausbreiten und so Mitbewohner und Nachbarn gestört werden. Eine weitere technische Besonderheit ist die Möglichkeit, den Bass des LFE-Kanals mit den Frontlautsprechern zu synchronisieren. Bei einigen Musikvideos wurden dazu beim Mastering deutlich hörbare Fehler gemacht, die der AVR-4520 bei der Wiedergabe wieder beheben kann. Michael Jacksons „This Is It“ hat zum Beispiel im Kapitel 15 ein Bassdelay von stolzen 10,3 ms, die U2-Aufnahme „360° at the Rose Bowl“ Delayzeiten bis knapp 7 ms! Da ist der Bass bei normaler Wiedergabe ansonsten einfach mal zwischendurch weg ... In Sachen Mehrkanalaufbereitung bietet der AVR-4520 eine Dekodierungsmöglichkeit von bis zu 11.2 Kanälen über DTS-Neo:X und Audyssey DSX. Neun davon kann er über seine integrierten Endstufen wiedergeben, für die weiteren Kanäle stehen neben den Subwoofer- Ausgängen auch entsprechende Pre-outs zur Verfügung. Die integrierten Endstufen sind menüseitig vorkonfiguriert, lassen sich im Bedarfsfall aber auch frei zuweisen. Durch die Monoblock-Konstruktion rechts und links im Gerät sind die vierbeinigen Leistungstransistoren und ihr Beiwerk auf separaten Platinen untergebracht und somit weit weg von den anderen Bauteilen. Die stabile Spannungsversorgung übernimmt ein großer Trafo in der Mitte des Gehäuses; die Kühlung der über 240 Watt starken Endstufen erfolgt sowohl passiv durch Aluminium-Kühlrippen als auch aktiv über zwei temperaturgesteuerte Lüfter auf der doppellagigen Stahl-Bodenplatte. Rückseitig präsentiert sich der AVR-4520 als umfangreich ausgestattete Heimkino-Schaltstation. Drei HDMI-Ausgänge, einer davon für die Versorgung der Hörzone 4 mit digitalen Bild- und Tonsignalen, lassen das Herz des Heimkino-Fans bereits höherschlagen. Seine sechs HDMI-Eingänge sind 3D- und 4k-fähig. Zudem lassen sich per „InstaPrevue“ die Bilder von weiteren HDMI-Quellgeräten ins Filmbild einblenden. Links neben der üppigen Anzahl an analogen Anschlüssen und den RS232-, Infrarot- und Trigger-„Komfort“-Anschlüssen können an einem 4-fachen Netzwerk- Hub sogar die weiteren Heimkino-Netzwerkgeräte angeschlossen und ins Netz gebracht werden. Darunter befindet sich dann außerdem noch ein USB-Anschluss zur Verbandelung mit einem Apple-Device oder einem anderen USB-Speichergerät. Damit auch Musik-Fans mit dem AVR-4520 voll auf ihre Kosten kommen, bietet der Receiver neben einem Phono- Anschluss eine Denon-Link-HD-Buchse zur jitterfreien Tonübertragung von einem entsprechend ausgerüsteten Denon-Player. 

Multimedia


Sowohl per Netzwerk als auch über USB kann der AVR-4520 neben den üblichen Audioformaten auch WAV- und FLAC-Dateien mit 192 kHz/24 bit und das ALAC-Format abspielen. Die einzelnen Tracks von Livekonzerten gibt er zudem „gapless“, also ohne Unterbrechung dazwischen wieder. Ein Knopfdruck auf die Taste „Network“ der Fernbedienung präsentiert seine Online-Streamingmöglichkeiten von Spotify, Last.fm, Flickr und Internet-Radiostationen. Der frontseitige HDMI-Anschluss ermöglicht zudem eine Verbindung des AVR-4520 per MHL mit einem entsprechend ausgerüsteten Smartphone. So lassen sich die Inhalte, Anwendungen und Spiele mehrkanalig und in einer Auflösung von bis zu 1080p am Fernseher oder Projektor wiedergeben. Hierzu ist dann lediglich ein entsprechendes Kabel aus dem Zubehörhandel erforderlich. Kabellos dagegen kann ihm die Musik der eigenen iTunes- Musiksammlung per AirPlay zugespielt werden. 

Setup


Denon hat bei der Entwicklung des AVR-4520 auf Kundenwünsche reagiert und auch das Bildschirmmenü entsprechend aufbereitet. Neben den Bebilderungen und Hilfetexten sorgen in dem GUI des Receivers auch Animationen für entsprechende Hilfestellung im Installations- Assistenten zur erfolgreichen erstmaligen Einrichtung. Die automatische Einmessung mit Audyssey MultEQ-XT32 übernimmt den korrekten Abgleich der angeschlossenen Lautsprecher und behebt etwaige Raumprobleme durch entsprechende Filter und Equalizer. Zudem ist diese Audyssey-Version auch für eine professionelle Kalibrierung mit „Audyssey Pro“ geeignet. Das Bassmanagement wird zudem durch eine Phasenkorrektur der LFE-Signale beim Betrieb der Frontlautsprecher ohne Subwoofer optimiert. Über die Funktion „Dialogue Enhancer“ lässt sich zudem der Center-Pegel im Signal in drei Stufen anpassen und so bei Bedarf noch besser herausstellen. Die Bildaufbereitung durch den Scaler erfolgt auf Wunsch und nach Möglichkeit in einer Auflösung von 4k. Sämtliche videogeeigneten Quellen des AVR-4520 lassen sich außerdem in ihrer Bildwiedergabe individuell anpassen. Selbstverständlich beherrscht der Receiver auch eine HDMI-Signaldurchleitung im Standby-Betrieb. 

Klang


Wenn neun kräftige Endstufen im Filmbetrieb herzhaft und souverän zupacken, bedeutet das nur eins: mächtiger Spaß! Und so gestaltete sich auch der Mehrkanaltest des AVR-4520. Er präsentierte sich in jeder Film- und Actionszene als Herr der Lage und verwöhnt durch allerfeinsten Klang. Selbst die recht müde abgemischte Anfangsaction des neuen Bond kann der AVR-4520 richtig in Szene setzen. Brachial und urgewaltig, dabei immer tonal sauber, bereitet er das Kapitel 22 der Blu-ray auf. Die Entgleisung der U-Bahn und deren Absturz in den darunter liegenden Raum lassen den Atem stocken und den Kopf einziehen. Hierbei konnte auch die Aufbereitung über zwei Front-Height-Lautsprecher diese Szene noch eindrucksvoller gestalten. Auch den zweiten Test-Part mit den aus dem Wasser schnellenden Raumschiffen in „Battleship“ meisterte der AVR-4520 souverän und spritzte das Wasser förmlich durch den Raum. Der mächtige, subfrequente Signalton des Raumschiffs war auch im Stockwerk über unserem Referenzkino eindrucksvoll zu vernehmen. Echten Feingeist beweist der Receiver auch bei der Wiedergabe von Musik. Steely Dans „Cousin Dupree“ und Donald Fagens „Walk Between Raindrops“ haben mit ihm den richtigen Groove und Bühnenaufbereitung. Ganz fein ist mit ihm auch „Bali Run“ von Fourplay zu genießen. Die treibende Hi-Hat gepaart mit den dynamischen Drives von Bass und Keyboard bringt er dabei wirklich erstklassig rüber.

Fazit

Der AVR-4520 ist der derzeit beste AV-Receiver der Spitzenklasse. Sein perfekter Klang, seine kräftigen Endstufen und seine vielseitige multimediale Ausstattung machen ihn zu einer Top-Empfehlung für alle, die einen „amtlichen“ Heimkinosound haben möchten und auch Musik in perfektem Klang genießen wollen. Gratulation zu diesem rundum gelungenen AV-Receiver!

Kategorie: AV-Receiver

Produkt: Denon AVR-4520

Preis: um 2700 Euro


5/2013
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Denon AVR-4520

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht Denon AVR-4520 
Vertrieb Denon, Nettetal 
Telefon 02157-12080 
Internet www.denon.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 434/194/470 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 16.5/M 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/ 8 Ohm), 0,7% THD (in W): 242/187 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/ 8 Ohm), 0,7% THD (in W): 151/135 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 91.5 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 98.3 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.0043 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.0032 
Kanaltrennung, DD, Front-Front, 5W, 1kHz in (dB): 80.9 
Kanaltrennung, DD, Front-Center, 5W, 1kHz in (dB): 94.7 
Kanaltrennung, DD, Front-Rear, 5W, 1kHz in (dB): 95.9 
HDMI-Version / Signal 1,4a, Ausgänge mit ARC/AV 
Dämpfungsfaktor: 81 
Stromverb. Stand-By / bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.1/179 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 30.5 
Ausstattung
Dolby Digital / -Ex / PL IIx / PLIIz / DD Plus/ -TrueHD Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
dts / -ES / mit PLIIx / 6.1 Discr. / 96/24 / -Master Audio Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
DSP-Programme / Audyssey DSX / Dyn. Volume / autom. Einmessung 10/ Ja / Ja / Ja 
Übernahmefreq. f. Subw. / pro Kanal / man. Equalizer 8/ Ja /9-Band graf. 
Eingänge Audio: analog/ Phono/ 6/8-Kanal/ opt./ elektr. 6/ Ja /8-K./2/2 
Frontanschlüsse: FBAS / HDMI / Audio analog / digital / USB Ja / Nein / Ja / Nein / Ja 
Eingänge Video: FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMI 3/0/3/6 
Ausgänge: Audio (analog)/ opt./ elektr./ FBAS/ S-Video/ YUV/ HDMi 3/0/0/2/0/2/3 
Pre-Out: Front/ Center/ Rear/ Subw./ SB / FH / FW Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Videokonvert. aufw./ analog auf HDMI/ abw./ De-Interlacer/ Scaler Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/ Analogpegel einstellb./ Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (A/V) / Netzausg./ iDevice-Steuerung Ja / Ja /0/ Ja 
Klangregler/ abschaltb./ Loudness/ Kopfhörer-Ausg./ mit Raumklang 2/ Ja / Nein / Ja / Ja 
RDS / Stationsspeicher / Internetradio / Sleep-Timer Ja /56/ Ja / Ja 
Fernbedienung lernf./ vorprogr./ On-Screen-Menü/ über HDMI Ja / Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/ Triggerausgänge/ RS232 o.ä. Ja / Ja / Ja 
Dekod. / Endstufen / THX / Farbe 11.2/9 analog/ Nein /S / SW 
Sonstiges MHL, 4k-fähig, Netzwerk-Hub, Spotify u. weit. Internetdienste, Denon Link HD, Audyssey LFC 
Formate USB WMA, MP3, WAV, AAC, FLAC, ALAC, JPEG 
Formate Netzwerk WMA, MP3, WAV, AAC, FLAC, ALAC, JPEG 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + hervorragender Klang 
+ + 3 HDMI-Ausgänge 
+ + Netzwerk-Hub 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Heinz Köhler
Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 27.05.2013, 10:35 Uhr
366_21728_2
Topthema: Schmales Schwergewicht
Schmales_Schwergewicht_1664462002.jpg
High-End-Box mit Wavecor und Mundorf AMT

Die Lucy-Serie vom Lautsprechershop gibt es nun schon eine ganze Weile – sie vereint eine Reihe von Boxen, die in irgendeiner Form modernen Wohnumgebungen besonders gut entsprechen. Die neueste Kreation ist ein weiteres Mal eine besonders schmale Box.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.