Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Denon AVR-X2200W


Push the limits!

11795

Frisch von der IFA in Berlin haben wir den 7.2-AV-Receiver AVR-X2200W von Denon zum ausführlichen Test erhalten. Mit seinem prallen Ausstattungspaket inklusive Dolby Atmos, DTS:X, WLAN, Bluetooth und 4K Ultra HD wird er zum Mittelpunkt einer leistungsfähigen Heimkinoanlage.

In der 700-Euro-Preisklasse dürfte der neue Denon AV-Receiver bei Heimkinofans sehr gute Karten haben. Wer die Ausstattungstabelle genau studiert, wird feststellen, dass es dem 7.2-Modell an so gut wie nichts mangelt und er in manchen Bereichen sogar neue Maßstäbe setzt. Wie beim Vorgänger sind Bluetooth und WLAN an Bord und damit natürlich die zahlreichen Multimediafähigkeiten, die den AVR-X2200W zum Tausendsassa machen. Das seit letztem Jahr bekannte Dolby Atmos ist bereits integriert und das in den Startlöchern stehende DTS:X kommt zeitnah per kostenlosem Firmware-Update. Ende September soll es so weit sein; zum Drucktermin des Magazins war das DTS:X-Update leider noch nicht verfügbar. Zusätzlich zu einem 5.1-Lautsprechersystem können an den AVR X-2200W zwei Decken-Lautsprecher oder zwei zur Decke gerichtete Dolby-Atmoszertifizierte Lautsprecher in einer 5.1.2-Konfiguration angeschlossen werden. Der AVR-X2200W spielt nahezu alle Audio- und Videoformate ab, darunter auch unkomprimierte FLAC- oder DSD-2,8-MHz- Dateien. Bluetooth, AirPlay sowie DLNA-Streaming (DLNA 1.5) ermöglichen die Verbindung zu Smart Devices, PCs/Macs und NASGeräten. Bei aller Ausstattungsopulenz hält sich der Denon-AV-Receiver optisch dezent zurück und behält erfreulicherweise die einfache Bedienbarkeit des Vorgängers bei.

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||Technik & Ausstattung


Acht HDMI-Eingänge, davon sieben auf der Rückseite, und zwei HDMI-Ausgänge bietet der AVR-X2200W an. Diese sind sogar HDCP-2.2-kompatibel und damit in der Lage, kopiergeschützte 4K-Ultra-HD-Inhalte zu verarbeiten. 4K Ultra HD 60Hz, 4:4:4 Pure Color 4K Subsampling, 21:9 Video Passthrough, 3D-Wiedergabe, Aufwärtskonvertierung von Digital- SD und HD-Video auf 4K Ultra HD und sogar eine ISF-Zertifizierung machen den Denon AVR-X2200W zum Bildspezialisten. Aber auch auf der Audioseite steht der AV-Receiver sehr gut da: Die diskret aufgebaute 7-Kanal-Endstufe liefert genügend Leistung für die meisten Anwendungen und erlaubt sogar den Anschluss von 4-Ohm- Lautsprechermodellen. Damit die hochkomplexen Rechenleistungen, die für Dolby Atmos und DTS:X nötig sind, den AVR-X220W nicht in die Knie zwingen, verbaut Denon einen Quadcore-32-bit-DSPProzessor. Dessen vier DSP-Einheiten bewältigen dann auch spielend die Audyssey-Raumkorrekturen, das Bassmanagement sowie die DSPSurround- Simulationen. Die Audyssey-Features „Audyssey Dynamic EQ“ sowie „Audyssey Dynamic Volume“ sind wieder an Bord, wodurch der Rundumklang bei geringen Abhörlautstärken verbessert werden kann oder sich Lautstärkesprünge (bei Werbespots) vermeiden lassen. Hinzu kommt die vollautomatische Einmessung Audyssey MultEQ XT, die den Klang der angeschlossenen Lautsprecher einschließlich der Subwoofer entsprechend der Raumakustik kalibriert. Am Denon können zwei aktive Subwoofer an den Pre-outs betrieben werden. Und wie heutzutage üblich, stehen in den Appstores kostenfreie Apps für Android und iOS zur Verfügung

Preis: um 700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon AVR-X2200W

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 20.02.2016, 15:02 Uhr