Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Denon AVR-X6400H


All inclusive

14976

Denon hat seinen bisherigen Flaggschiff-AV-Receiver überarbeitet und Modellpflege an entscheidenden Stellen betrieben. Optisch gleicht der brandneue AVR-X6400H dem Vorgänger wie ein Ei dem anderen. Unter der Haube hat sich jedoch so einiges getan: Was genau, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie schon beim AVR-X6300H aus dem Vorjahr sind im aktuellen Modell elf Verstärkerkanäle integriert, und das „H“ in der Typenbezeichnung zeichnet auch den 6400er als Heos-Familienmitglied aus. Somit lässt sich der AVR-X6400H als kraftvolle Zentrale eines umfangreichen Multiroom-Musiksystems einsetzen, die 7.1.4-Lautsprecherkonfi gurationen ohne weitere externe Endstufen ermöglicht und es einfach macht Musik zu streamen. Rund 2.500 Euro kostet der Premium-11.2-Receiver und dafür gibt es ab Werk ein Ausstattungspaket, das keine Wünsche mehr offen lässt. Dolby Atmos und DTS:X gab es bereits beim letzten Modell, wer Auro-3D wollte, musste für ein Firmware-Update einen Mehrpreis von etwa 150 Euro zahlen. Jetzt spendiert Denon dieses Tonformat seinen Kunden ohne Aufpreis direkt ab Auslieferung. 

Ausstattung


Der in Premium-Silber oder Schwarz erhältliche Denon hat in seinem gediegen eleganten Gehäuse im klassischen 43-cm-Format einen optisch sehr ansprechenden Auftritt. Mit seiner sanft geschwungenen Metallfront, den großen Drehreglern und dem bestens ablesbaren Display lässt der AVR-X6400H dezent seine Muskeln spielen. Das Design und die Verarbeitung schaffen Vertrauen in die Leistungsfähigkeit des AV-Receivers. Acht HDMI-Eingänge, wovon sich einer hinter der Frontklappe versteckt, und drei HDMI-Ausgänge sind allesamt HDCP2.2-fähig und können somit 4K/Ultra-HD-Inhalte mit 50/60 Hz (Full-Rate) und 4:4:4-Pure-Color-4K-Passthrough verarbeiten. Standard- und HD-Videoquellen werden wahlweise auf eine Aufl ösung von bis zu 4K mit 50/60 Hz hochskaliert. Als topaktuelles Modell unterstützt der 6400 natürlich die neuesten Standards Dolby Vision, HDR10 und HLG. Per Update wird der ARC-Ausgang des AV-Receivers zu einem „Enhanced Audio Return Channel“ aufgewertet und somit in der Lage sein, Dolby TrueHD, Dolby Atmos, DTS-HD und DTS:X wiederzugeben. Ein weiteres Update soll ab November, mit Erscheinen dieser Heimkino-Ausgabe, kostenfrei erhältlich sein, um Dolby- Atmos-Upfiring-Lautsprecher für das Tonformat Auro-3D nutzen zu können. Und schließlich ist noch ein drittes Update angekündigt, das DTS Virtual:X in den AVR-X6400H integrieren wird. Damit generieren psychoakustische Algorithmen Signale, die Höhenlautsprecher emulieren. Dies wird auf alle DTS-Tonformate anwendbar sein. 

Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
8er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 2500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon AVR-X6400H

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 08.01.2018, 14:59 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH