Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Denon AVR-X6400H


All inclusive

14976

Denon hat seinen bisherigen Flaggschiff-AV-Receiver überarbeitet und Modellpflege an entscheidenden Stellen betrieben. Optisch gleicht der brandneue AVR-X6400H dem Vorgänger wie ein Ei dem anderen. Unter der Haube hat sich jedoch so einiges getan: Was genau, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie schon beim AVR-X6300H aus dem Vorjahr sind im aktuellen Modell elf Verstärkerkanäle integriert, und das „H“ in der Typenbezeichnung zeichnet auch den 6400er als Heos-Familienmitglied aus. Somit lässt sich der AVR-X6400H als kraftvolle Zentrale eines umfangreichen Multiroom-Musiksystems einsetzen, die 7.1.4-Lautsprecherkonfi gurationen ohne weitere externe Endstufen ermöglicht und es einfach macht Musik zu streamen. Rund 2.500 Euro kostet der Premium-11.2-Receiver und dafür gibt es ab Werk ein Ausstattungspaket, das keine Wünsche mehr offen lässt. Dolby Atmos und DTS:X gab es bereits beim letzten Modell, wer Auro-3D wollte, musste für ein Firmware-Update einen Mehrpreis von etwa 150 Euro zahlen. Jetzt spendiert Denon dieses Tonformat seinen Kunden ohne Aufpreis direkt ab Auslieferung. 

Ausstattung


Der in Premium-Silber oder Schwarz erhältliche Denon hat in seinem gediegen eleganten Gehäuse im klassischen 43-cm-Format einen optisch sehr ansprechenden Auftritt. Mit seiner sanft geschwungenen Metallfront, den großen Drehreglern und dem bestens ablesbaren Display lässt der AVR-X6400H dezent seine Muskeln spielen. Das Design und die Verarbeitung schaffen Vertrauen in die Leistungsfähigkeit des AV-Receivers. Acht HDMI-Eingänge, wovon sich einer hinter der Frontklappe versteckt, und drei HDMI-Ausgänge sind allesamt HDCP2.2-fähig und können somit 4K/Ultra-HD-Inhalte mit 50/60 Hz (Full-Rate) und 4:4:4-Pure-Color-4K-Passthrough verarbeiten. Standard- und HD-Videoquellen werden wahlweise auf eine Aufl ösung von bis zu 4K mit 50/60 Hz hochskaliert. Als topaktuelles Modell unterstützt der 6400 natürlich die neuesten Standards Dolby Vision, HDR10 und HLG. Per Update wird der ARC-Ausgang des AV-Receivers zu einem „Enhanced Audio Return Channel“ aufgewertet und somit in der Lage sein, Dolby TrueHD, Dolby Atmos, DTS-HD und DTS:X wiederzugeben. Ein weiteres Update soll ab November, mit Erscheinen dieser Heimkino-Ausgabe, kostenfrei erhältlich sein, um Dolby- Atmos-Upfiring-Lautsprecher für das Tonformat Auro-3D nutzen zu können. Und schließlich ist noch ein drittes Update angekündigt, das DTS Virtual:X in den AVR-X6400H integrieren wird. Damit generieren psychoakustische Algorithmen Signale, die Höhenlautsprecher emulieren. Dies wird auf alle DTS-Tonformate anwendbar sein. 

8er Super-Set: Klangtest CDs
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 2500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon AVR-X6400H

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 08.01.2018, 14:59 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER