Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Harman Kardon AVR151


Starker Nachwuchs

AV-Receiver Harman Kardon AVR151 im Test, Bild 1
9373

Harman/Kardon präsentierte jüngst mit der 1x1-Serie eine Reihe sehr interessanter und preislich attraktiver AV-Receiver, die sich ideal für eine Heimkino-Wohnraumintegration eignen. HEIMKINO testet in dieser Ausgabe für Sie den kleinsten Spross der Familie – den AVR 151.

Heimkinoeinsteiger mussten in den vergangenen Jahren meist mit anderen Marken als Harman/ Kardon vorliebnehmen, wenn sie ihr erstes Heimkino einrichten wollten. Denn selbst die günstigsten Modelle des renommierten US-Herstellers lagen in preislichen Regionen, die sich kaum ein Heimkino-Neuling leisten konnte oder wollte. Ganz anders die jüngsten Produkte des Hauses, allen voran der „kleinste“ AV-Receiver AVR 151 zum Einstandspreis von gerade einmal 350 Euro. Zu diesem Kurs wird wohl jeder schwach, zumal die Ingenieure bei Harman/ Kardon ganze Arbeit geleistet haben, was Technik, Ausstattung und Verarbeitung angeht. Attraktiv ist auch das Design des AV-Receivers, der mit seinem niedrig bauenden Gehäuse und der sehr gelungenen Kombination aus hochglänzenden und mattschwarzen Bauteilen den Augen der Betrachter schmeichelt. 

Technik & Ausstattung


Rein optisch handelt es sich bei dem AV-Receiver unverkennbar um ein Produkt von Harman/Kardon. Klare Linien, der beleuchtete, flache Lautstärkeregler und die unauffällig unterhalb des großen Displays eingereihten Tipptasten sind typische Merkmale eines Produkts aus diesem Hause.

AV-Receiver Harman Kardon AVR151 im Test, Bild 2AV-Receiver Harman Kardon AVR151 im Test, Bild 3
Auf der linken Seite der Front befindet sich der USB-Port für Updates oder zum Anschluss eines iOS-Devices bzw. eines mit MP3- oder WMA-Dateien bespielten USB-Gerätes. Daneben sitzt die 6,3-mm-Klinkenbuchse, an die ein Kopfhörer angeschlossen werden kann. Im Inneren des kompakten Gehäuses sorgen fünf Endstufen mit digitaler Spannungsversorgung für ausreichend Leistung, um ein Wohnraumkino vernünftig beschallen zu können. Wer gängige AV-Receiver- Modelle und deren unzählige Ein- und Ausgänge kennt, wird im ersten Moment vielleicht von der aufgeräumten Gehäuserückseite des Harman/Kardon AVR 151 überrascht sein. Doch keine Bange, alle erforderlichen Anschlüsse sind vorhanden. Vier 3D-ready-HDMI-Eingänge, ein HDMI-Ausgang, analoge und optische Eingänge bietet das Gerät an. An den IR-Anschluss kann ein externer Infrarot-Repeater angedockt werden und mit dem Trigger-Ausgang steht ein Signal zum Ansteuern von Motorleinwänden zur Verfügung. Während die farblich kodierten Terminals für die Hauptlautsprecher als Schraubklemmen ausgeführt sind, stehen für die restlichen Kanalpaare leider nur einfache Druckterminals zur Verfügung. Musik aus dem Internet oder eigenen Heimnetzwerk kann der AVR 151 dank Netzwerkanschluss wiedergeben, hierzu integriert Harman/ Kardon den vTuner-Dienst, der sich auf der Homepage komfortabel bedienen lässt, um Lieblingssender abzuspeichern oder Favoriten abzuspeichern. Diese landen dann automatisch auf dem AV-Receiver. Herkömmliche UKW- oder AM-Radiosender speichert und spielt der Harman/Kardon-Receiver ebenfalls ab. 

Einrichtung & Praxis


Dass Harman/Kardon etwas den Rotstift ansetzen musste, merkt man bei der Einrichtung des Systems – auf ein vollautomatisiertes Einmessprogramm samt Mikrofon müssen Käufer des AVR 151 leider verzichten. Doch dank des einfachen Hauptmenüs mit sechs Untermenüs und unter Zuhilfenahme eines Bandmaßes ist das Setup schnell erledigt. Die Bedienungsanleitung leistet hierbei gute Hilfe und führt Schritt für Schritt durch die entsprechenden Punkte, die beachtet werden müssen. Idealerweise hat man dabei einen SPL-Meter zur Hand, den man beim Händler seiner Wahl ausleihen oder für wenig Geld erwerben kann. 

Klang


Der AVR 151 von Harman/Kardon liefert eine sehr überzeugende Vorstellung in unserem Heimkino-Testraum ab. An den Stereo-Referenzboxen klingt der schicke AV-Receiver sehr ausgewogen, mit präzisem und tiefreichendem Bassfundament. Die räumliche Darstellung gelingt ebenfalls sehr gut, die Abbildungsleistung gibt keinen Anlass zur Klage. Nach manueller Einmessung des AVR 151 muss sich der Receiver im Mehrkanal- Setup beweisen. Hier zeigt der kompakte Verstärker, dass die Ingenieure bei Harman/Kardon ihr Handwerk verstehen. Selbst brachiale Action in Werken wie „Battleship“, „Riddick“ oder Prometheus nimmt der AVR 151 gelassen und transportiert die krachige Atmosphäre perfekt ins Heimkino. Die Dekodierung gelingt sehr gut, Effekte feuert der Receiver aus allen Rohren. Mehrkanalmusik über den Harman/Kardon abgespielt lässt ebenfalls nur Freude aufkommen. Adele überzeugt bei ihrer Performance in der Royal Albert Hall erneut, der AVR 151 lässt sich von der guten Stimmung im Saal anstecken und präsentiert sich ebenfalls in allerbester Spiellaune. Gänsehaut und Fußwippen im Takt sind hierbei garantiert. 

Fazit

Der erstaunlich preiswerte AV-Receiver AVR 151 von Harman/Kardon ist gut ausgestattet, sieht super aus und macht klanglich alles richtig. Dank der kompakten Abmessungen eignet er sich perfekt fürs Wohnzimmer – Film-, Musik- und Spielspaß sind damit garantiert.

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

AV-Receiver

Harman Kardon AVR151

Einstiegsklasse

4.5 von 5 Sternen

05/2014 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Harman, Heilbronn 
Telefon 07248-711132 
Internet www.harmankardon.com 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 440/121/340 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 5.1/K 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 54/75 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 18/21 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB)
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 98.04 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.0159 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.069 
Kanaltrennung, DD, 1kHz; F/F, F/C, F/R (in dB) 70.98/71.86/70.38 
HDMI-Version 1,4a, Ausgang mit ARC 
Dämpfungsfaktor 126 
Stromverb. Stand-By/bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.6/114.8 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 22.9 
Ausstattung
Dekoder für alle Tonformate/THX Ja / Nein 
Formate USB WAV, MP3, WMA 
Formate Netzwerk WAV, MP3, WMA 
DSP-Programme/autom. Einmessung 2/ Ja 
Übernahmefreq. f. Subw./pro Kanal/man. Equalizer 14/ Ja / Nein 
Frontanschl.: FBAS/HDMI/Audio analog/digital/USB Nein / Nein / Nein / Nein / Ja 
Eing. Audio: analog/Phono/Mehrkanal/opt./elektr. 2/ Nein / Nein /1/1 
Eingänge Video: FBAS/YUV/HDMI 0/0/4 
Ausgänge: analog/opt./elektr./YUV/HDMi 0/0/0/0/1 
Pre-Out: Front/Center/Rear/Subw./SB/FH/FW Nein / Nein / Nein / Ja / Nein / Nein / Nein 
Videokonvert./Scaler/4K-Passtrough/Upscaling Ja / Nein / Ja / Nein 
AV-Sync/Analogpegel einstellb./Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (A/V)/iDevice-kompatibel/AirPlay Nein / Nein / Ja / Nein 
Klangregler/abschaltb./Kopfhörer-Ausg. 2/ Ja / Ja 
FM-Tuner/Internetradio/Sleep-Timer Ja / Ja / Ja 
Fernb. lernf./vorprogr./OSD über HDMI Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/Triggerausgänge/RS232 o.ä. Ja / Ja / Nein 
Dekoder/Endstufen/Gehäusefarben 5.1/5 digital/SW 
Sonstiges
Preis/Leistung sehr gut 
+ + sauberer Klang 
+ + niedrige Bauhöhe 
+ – einfache LS-Klemmen 
Klasse: Einstiegsklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 28.05.2014, 18:27 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages