Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Onkyo TX-NR807


Volles Programm

936

Überfliegt man die Angaben zur Ausstattungsvielfalt des Onkyo TX-NR807, wird einem bereits schwindelig. Doch kann er auch genauso in klanglicher Hinsicht überzeugen? Lesen Sie selbst!

Bereits nach Erledigung der Vorarbeiten zu diesem Test, die Durchsicht des Handbuchs und die Erstellung der Ausstattungstabelle, gab es keinen Zweifel darüber, mit einem neuen „König der Ausstattung“zu tun zu haben. Kaum ein Punkt der knapp 80 aufgeführten Ausstattungsmerkmale ist nur durch ein “-„ belegt und das, was er nicht hat, ist auch eigentlich nicht wichtig. Für manche wäre allenfalls noch ein USB-Anschluss interessant. Wenn Sie ein echter Heimkinofan sind, wird Ihnen sicherlich nach der Lektüre seiner besonderen Leckerbissen das Wasser im Munde zusammenlaufen: Neben der Dekodierfähigkeit sämtlicher gängigen Tonformate hat der NR807 die ganze „Flöte“ von Audyssey an Bord. Angefangen bei der Einmessfunktion für sechs Hörplätze (Audyssey MultEQ), über die „dynamische Loudnessregelung“ (Audyssey Dynamic EQ) bis hin zur praktischen Pegelangleichung (Audyssey Dynamic Volume) kann der Onkyo-Receiver alle möglichen Wünsche diesbezüglich erfüllen. Zudem vermag er durch „Audyssey DSX“ (Audyssey Dynamic Surround Expansion) weitere Frontlautsprecher, hier „Front Wide“ genannt, mit zusätzlich errechneten Tonsignalen zu versorgen, die eine noch detailreichere und spektakulärere Wiedergabe des Filmtons erzeugen.

Als technisches Pendant dazu, aber mit weiteren „Front Height“-Lautsprechern und für Klangereignisse, die sich über dem Filmbild abspielen oder die über den Zuschauer hinwegfliegen, ist im NR807 Dolby ProLogic IIz implementiert.

Setup

Die vielfältigen Auswahl- und Einstellmöglichkeiten werden durch ein sehr nett gestaltetes und deutschsprachiges Bildschirmmenü (GUI) leicht gemacht. Die Bildwiedergabe lässt sich dort ebenfalls sehr fein justieren. Neben den Formatanpassungen stehen Einstellungen für Konturoptimierung, Rauschunterdrückung, Helligkeit, Kontrast, Farbton und Sättigung zur Verfügung. Verantwortlich für die einwandfreie Bildwiedergabe ist der DCDi-Videoprozessor von Faroudja, der natürlich auch sämtliche Videosignale skaliert über HDMI ausgeben kann. Per Netzwerkanschluss kann der NR807 nicht nur Tausende Internetradiostationen über den vTuner-Internetradio-Service empfangen, sondern auch Musikdateien von einem PC wiedergeben. Neben MP3, WMA, WAV und AAC akzeptiert er sogar Formate wie FLAC, Ogg Vorbis und LPCM. Dazu sollten der Windows Mediaplayer 11 und Windows Media Connect 2.0 auf dem PC installiert sein. Durch die DLNA-Zertifizierung lässt sich der Receiver sehr leicht in Heimnetzwerke integrieren.

Preis: um 1000 Euro

Onkyo TX-NR807

Spitzenklasse


-

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Fostex_TM2_1566386207.jpg
Kontaktfreudig

Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Heinz Köhler
Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 24.11.2009, 10:53 Uhr