Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Pioneer SC-LX701 - Seite 2 / 2


Volle Packung

25
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
qc_DE_Vorlage_facebook_Link_820x460_Fruehlingsaktion_1616059259.jpg
qc_Fruehlingsaktion_Button_Aktion_2_1616059259.png
qc_Fruehlingsaktion_Button_Aktion_2_1616059259.png

>> Mehr erfahren

Laborergebnisse


Im Messlabor gibt der SC-LX701 mächtig Gas und schiebt fünfmal 176 Watt an vier Ohm und fünfmal 119 Watt an acht Ohm in die Lastwiderstände. Im Stereomodus sind es 155 Watt an vier Ohm und 107 Watt an acht Ohm. Der Dämpfungsfaktor ist mit einem Wert von 162 erfreulich hoch, dazu begeistern niedrige Klirrwerte, die hervorragende Kanaltrennung und geringstes Rauschen. Im Standby genehmigt sich der Pioneer minimale 0,1 Watt; ist Netzwerk-Standby eingeschaltet, steigt der Strombedarf auf geringe 3,1 Watt an. Selbst bei höchsten Leistungen behält der Pioneer-AV-Receiver einen kühlen Kopf – die Oberflächentemperatur des Gehäuses stieg bei uns um gerade einmal 13 Grad Celsius an. 

Praxis


Pioneer bohrt sein bewährtes Messverfahren MCACC Pro noch ein wenig auf und spendiert diesem den „Reflex Optimizer“, der es ermöglicht, Dolbyzertifizierte Höhenlautsprecher korrekt einzumessen. Hierzu werden die Phasen der direkt und indirekt strahlenden Lautsprecher aneinander angeglichen. Das Einmessprozedere liefert mit dem beigepackten Messmikrofon sehr schlüssige Ergebnisse, was je nach Komplexität der Lautsprecherkonfiguration bis maximal 15 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Drei Speicherplätze für verschiedene Setups stehen zur Verfügung. Die Infrarot- Fernbedienung wurde deutlich überarbeitet und weist jetzt ein komplett neues Format und Layout auf. Das vereinfacht das Steuern des Receivers, wobei hier ebenfalls auf die umfangreiche und sehr gut funktionierende App „iControlAV5“ für Smart Devices zurückgegriffen werden kann.

Im Test


Der 1.700 Euro teure Mehrkanal-AV-Receiver klingt ungemein zupackend und kraftvoll an unseren Referenz-Stereolautsprechern. Dabei schafft er es, ebenso feinsinnig und sensibel zu agieren, wodurch das Muskelpaket mühelos auch feinste musikalische Details im Hörraum reproduzieren kann. Dazu gesellen sich eine exzellente Raumabbildung mit plastischer Darstellung von Musikern und Instrumenten. Den Mehrkanalbetrieb meistert der SC-LX701 ebenfalls mit Bravour. „Mad Max: Fury Road“ (Dolby Atmos) und „Crimson Peak“ (DTS:X) zeigen, dass sich durch zusätzliche Höhenkanäle ein enormer Klangvorteil erzielen lässt. Die räumliche Darstellung der Special Effects gelingt grandios: Die physikalischen Dimensionen unseres Kinos werden geradezu gesprengt. Auch die Dolby-Atmos-Konzert- Blu-ray „Through the Never“ von Metallica punktet mit spektakulärem Sound in unserem Heimkino. Druckvollste Bässe, rabenschwarz und scharf in den Konturen, schiebt der Pioneer in den Raum. Die Gitarren ertönen mit der nötigen Aggressivität und die Stimme von Frontmann James Hetfield ist klar und deutlich zu verstehen. So macht das richtig Laune!

Fazit

Der SC-LX701 von Pioneer ist ein richtig guter AV-Receiver geworden, mit einer über alle Zweifel erhabenen Bild- und Tonqualität sowie erstklassiger Verarbeitung und umfangreicher Ausstattung. Film- wie Musikfans haben mit dem 701er ein mächtiges Instrument in der Hand, um ihr Equipment klanglich voll auszuloten.

Preis: um 1700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pioneer SC-LX701

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro 1700 
Vertrieb Pioneer & Onkyo Europe GmbH, Willich 
Telefon 02154-913130 
Internet www.pioneer.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 435/185/441 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 15.3/M 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 155/107 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 176/119 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 96 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 92 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.011 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.003 
Kanaltrennung, DD, 1kHz; F/F, F/C, F/R (in dB) 88.8/105.9/95.9 
HDMI-Version 2.0a, Ausgang mit ARC 
Dämpfungsfaktor 162 
Stromverb. Standby/Passthrough/bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.1//76 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 13 
Ausstattung
Dekoder für alle Tonformate/THX Ja / 
Dolby Atmos / DTS:X / Auro-3D Ja / Ja / Nein 
Formate USB DSD (2,8 / 5,6 / 11,2 MHz), AIFF (192/24), ALAC (96/24), WAV (192/24), FLAC (192/24), MP3, AAC, WMA und Apple Lossless, Mehrkanal Wiedergabe FLAC, WAV (96/24) 
Formate Netzwerk DSD (2,8 / 5,6 / 11,2 MHz), AIFF (192/24), ALAC (96/24), WAV (192/24), FLAC (192/24), MP3, AAC, WMA und Apple Lossless, Mehrkanal Wiedergabe FLAC, WAV (96/24) 
DSP-Programme/autom. Einmessung 9/ Ja 
Übernahmefreq. f. Subw./pro Kanal/man. Equalizer 5/ Ja /9-Band graf. 
Frontanschl.: FBAS/HDMI/Audio analog/digital/USB Nein / Ja / Nein / Nein / Ja 
Eing. Audio: analog/Phono/Mehrkanal/opt./elektr. 6/ Ja / Nein /3/2 
Eingänge Video: FBAS/YUV/HDMI 2/0/8 
Ausgänge: analog/opt./elektr./YUV/HDMi 1/0/0/1/2 
Pre-Out: Front/Center/Rear/Subw./SB/FH/FW Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Videokonvert./Scaler/4K-Passtrough/Upscaling Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/Analogpegel einstellb./Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (A/V)/iDevice-kompatibel/AirPlay Ja / Ja / Ja / Ja 
Klangregler/abschaltb./Kopfhörer-Ausg. 2/ Ja / Ja 
FM-Tuner/Internetradio/Sleep-Timer Ja / Ja / Ja 
Fernb. lernf./vorprogr./OSD über HDMI Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/Triggerausgänge/RS232 o.ä. Ja / Ja / Ja 
Dekoder/Endstufen/Gehäusefarben 9.2/9 digital/Schwarz, Silber 
Sonstiges DTS Neural:X, Bluetooth, WLAN, Spotify, Tidal, Deezer, Fire-Connect, Google Cast 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + kraftvoller Klang 
+ + sehr gute Ausstattung 
+/- + hervorragend verarbeitet 
Klasse: Referenzklasse 
Testurteil: überragend 

Bildergalerien

/test/av-receiver/pioneer-sc-lx701_13656-seite2
SV Sound- SVS 3000 Micro Subwoofer - Bildergalerie , Bild 1
SVS 3000 Micro Subwoofer
Braun- Braun Audio - Bildergalerie , Bild 1
Braun Audio
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 08.05.2017, 15:02 Uhr
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik