Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Optoma HZ40UST


HZ40UST – ultrakurzer Laserbeamer von Optoma

15931

Ultrakurzdistanz-Beamer werden immer mehr zur Konkurrenz für große Fern seher; erst mal passen sie viel einfacher durch die Tür und durchs Treppenhaus als die immer größer werdenden Displays, und im abgeschalteten Zustand können sie komplett im entsprechend vorbereiteten Möbelstück verschwinden, was im Übrigen auch für die Leinwand möglich ist. Der Fernseher dagegen bildet einen großen schwarzen Rahmen, wenngleich auch mitunter ästhetisch anzusehen. Interessanter ist ein Beamer vom Schlage des HZ40UST jedoch für Gruppen-Events wie Sport gucken oder zocken.

Einer der Vorteile gegenüber der Projektion aus größerer Distanz ist schlicht, dass niemand zwischen Beamer und Leinwand durchs Bild laufen kann, und dabei womöglich die Übertragung stört. Auch die hohe Lichtausbeute des Optoma HZ40UST bietet gerade in etwas hellerer und geselligerer Umgebung immer noch ein knackiges, kontrastreiches Bild. Die Schnittstellen-Vielfalt, die sehr gut funktionierende Zwischenbildberechnung und nicht zuletzt die geringe Latenz prädestinieren den Beamer geradezu für Gamer und Freunde von Sportübertragungen. Kombiniert man das gute Stück dann noch mit einer optimierten Leinwand, wie ab Seite 36 beschrieben, strahlt er jeden Fernseher an die Wand, doch dazu mehr auf den entsprechenden Seiten.     

Die neuen Hifi Tassen sind da!
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 2500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Optoma HZ40UST

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-