Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Sharp XV-Z18000


Weiße Magie

739

Etwas über zwei Jahre ist es her, dass Sharp mit dem XV-Z21000 ins Full-HD-Geschäft einstieg. Nun legt der Hersteller mit dem XV-Z18000 einen hoch spannenden Projektor nach.

Es hat sich viel getan in den letzten zwei Jahren und vor allem in Sachen Schwarzwert und Kontrast überbieten sich die Hersteller in ihren Angaben mittlerweile gegenseitig. Während die Vertreter der LCD-Fraktion gute Schwarzwerte vor allem aufgrund einer dynamischen Iris erreichen, verzichtete man im DLP-Lager auf diese Technik bisher weitgehend und vertraute auf die überlegene Chiptechnik. Das war den Entwicklern von Sharp jedoch nicht genug, weshalb sie dem Z18000 nun ebenfalls Blendentechnik spendierten, um ganz neue Grenzen der Bilddarstellung auszuloten.

Projektor und Technik

Neben einer fest integrierten Blende, die in zwei Positionen schaltbar ist und entweder die volle Helligkeit der Lampe passieren lässt oder den Lichtstrom auf maximale Kontrastausbeute trimmt, kommt im Sharp auch eine dynamische Iris zum Einsatz, die adaptiv zum Bildinhalt den Lichtstrom öffnet oder beschränkt, um den in der Praxis so wichtigen Im-Bild-Kontrast zu optimieren - dieser entscheidet letztlich über den tatsächlichen Bildeindruck und vermittelt das Gänsehautfeeling beim Heimkinogenuss. Gänsehautfeeling entsteht allerdings schon beim ersten Blick auf das Gerät, denn das in Weiß lackierte Gehäuse sieht schon sehr sexy aus. Um das Objektiv vor Staub zu schützen, hat Sharp dem Beamer eine Abdeckung spendiert, die man bei Nichtbetrieb über die Linse schieben kann - im Bereich der DLP-Beamer ein einzigartiges Feature. Die Bedienung auf der Geräteoberseite ist logisch aufgebaut und bietet große und griffgünstige Tasten. Anschluss an den Beamer finden Signale analoger und digitaler Natur in vielfacher Form. Hervorzuheben sind dabei die beiden HDMI-Buchsen, die in der Version 1.3 vorliegen und Full-HD-Signale in jeder Auflösung und Frequenz akzeptieren. Der Beamer selbst verarbeitet selbstverständlich Material bis 1080p in originaler Filmfrequenz von 24 Hz.

Im Inneren des Sharp arbeitet eine 250-Watt-SHP-Lampe, die laut Hersteller bis zu 1400 ANSI Lumen Lichtleistung erbringen soll, sowie ein Sechs- Segment-Farbrad, welches sich mit sechsfacher Geschwindigkeit dreht. Dass der Sharp dabei mit 23 dB im Ecobetrieb ein kaum hörbares Lüftergeräusch entwickelt, ist das Tüpfelchen auf dem „i“.

Preis: um 8000 Euro

Sharp XV-Z18000

Referenzklasse


-

Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 27.10.2009, 13:12 Uhr
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH