Kategorie: Car Hifi Endstufe 4-Kanal, Car Hifi Lautsprecher

Serientest: Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S


Stinger SPX700X4 + SEA65S + SEA12S4 – HiFi-Anlage für Boot und Powersports

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 1
18040

Wer bei Wind und Wetter auf hochwertigen Musikgenuss nicht verzichten will, braucht wetterfeste HiFi-Komponenten. Wir haben uns eine Auswahl von Stinger näher angesehen.   

Marine-Audio ist in den USA eine große Nummer. Ein halber Kontinent mit Küsten, Seen und Flüssen schafft einen riesigen Bedarf an wetterbeständigen HiFi-Komponenten, und so ist es kein Wunder, dass alle großen amerikanischen Marken eine eigene Produktpalette für Marine-Audio und Powersports bereithalten. So auch Stinger, von denen wir die Vierkanalendstufe SPX700X4, den 16er-Koax SEA65S und den 30er-Subwoofer SEA12S4 im Test begrüßen. Marine Audio ist technisch gesehen wie Car-Audio, es gibt ganz normale 12-Volt-Verstärker oder 4-Ohm-Lautsprecher, sodass man auch Car-HiFi-Komponenten nehmen könnte. Dies ist jedoch nicht anzuraten, denn zumindest Spritzwasser muss die Marine- Anlage abkönnen.

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Stinger SPX700X4, Stinger SEA12S4, Stinger SEA65S im Test , Bild 8
Daher werden Marine-Komponenten wo immer es geht wasserdicht versiegelt und die Materialauswahl ist entsprechend. Bei Booten ist zudem damit zu rechnen, dass sie nicht nur in der Gracht vor Anker liegen, sondern auch mit Salzwasser in Berührung kommen, was die Lage für die Hi-Fi-Komponenten nochmals verschärft. Daher haben die Hersteller sich einige Tricks einfallen lassen, um Gerätschaften anzubieten, an denen der HiFi-Freund möglichst lange Spaß hat. Zuverlässigkeit geht dabei vor High-End- Klang, zumal es auf Boot, ATV oder Motorrad selten so leise zugeht wie in einer Mercedes- S-Klasse. Stingers Lösung kommt mit der kleinen Endstufe SPX700X4, die auch für Powersports empfohlen wird. Wenn es mit dem Quad in den Matsch geht, wird es für die Endstufe sogar noch härter, da sie meist exponiert verbaut werden muss. Die SPX hat daher ein abgedichtetes Gehäuse nach IPX4/5 und für die Schwachstellen in Form von Anschlüssen und Reglern ist eine Vorrichtung zum Anbringen einer Spritzschutzkappe vorgesehen. Zusätzlich bekam die Platine noch eine Schutzlackierung verpasst, die gegen Korrosion insbesondere in salziger Luft sorgen soll. Verstärkertechnisch haben wir es bei der SPX mit einer modernen Endstufe in Class-D-Technik zu tun. Sie hat solide Stromterminals für Kabel bis 16 Quadratmillimeter, statt Cincheingängen und Lautsprecherklemmen finden wir platzsparende Molex-Steckverbinder, an die sich entsprechende Kabelbäume anschließen. Die Lautsprecher der SEA-Serie ähneln einander sehr. Unser Subwoofer SEA12S4 sieht bis auf die schwarze Membran aus wie eine große Ausgabe des 16er-Koaxes, ein „Radkappen- Schutzgitter“ sorgt zudem für den Familienlook. Der Korb des Koaxes besteht aus Kunststoff, denn ein Stahlblechkorb wäre anfällig gegen Korrosion, spätestens bei Seewassernebel. Der Kunststoffkorb umschließt dazu den Antrieb vollständig, sodass dieser wasserdicht verpackt ist. Zum dichten Einbau ist am Korbflansch eine Gummidichtung vorhanden. Von vorne hat das Wasser keine Chance, da die Membran aus Polypropylen gefertigt ist. Unvermeidliche Schwachstelle ist die Zentrierspinne, die auch hier offen liegt. Der Hochtöner ist im Kunststoffstern vor der Membran untergebracht, hier haben wir die robuste „Quietschpille“ mit einteiliger Kunststoffmembran und 13-Millimeter- Schwingspule vor uns, wie sie in vielen Koaxlautsprechern seit Jahrzehnten verbaut wird. Der Subwoofer ist analog aufgebaut, auch er hat einen den Antrieb umschließenden Kunststoffkorb und eine Polypropylenmembran samt 50-Millimeter-Schwingspule.     

Messungen und Sound


Den Anfang macht die SPX700X4, die erst einmal 150 Watt in die 2-Ohm-Widerstände drückt. An 4 Ohm sind es 90 Watt, die gerade bei kleineren Leistungen mit ein wenig Klirr einhergehen. Die Verzerrungen gehen nur widerwillig unter 0,1 %, das können andere besser. Ansonsten sind wir aber zufrieden mit der kompakten Vierkanälerin. Auch der Koax schlägt sich im Messlabor recht tapfer. Sein Frequenzgang auf Achse zeigt einen Nachbrenner oberhalb 1 kHz, über die Winkelsumme zeigt sich jedoch ein gutmütiges Verhalten. Der Subwoofer schließlich zeigt mit einer hohen Güte von 0,74 eine Vorliebe für den Free-Air-Einbau. Das macht ein aufwendiges Gehäuse überfl üssig, der Woofer ist mit jeder Art Hohlraum hinter sich zufrieden. Wer will, kann dem SEA12S4 auch ein möglichst großes geschlossenes Gehäuse verpassen; dies tun wir auch für unsere Messungen und den Hörtest. Da entpuppt sich der SEA12S4 dann als ausgewogen spielender Allrounder. Er ist weder ein Tiefbass- noch ein Pegelmonster, dafür spielt er jede Musikrichtung schön peppig und sauber. Egal, ob elektronische Sounds oder Bassdrum, der Stinger hält sehr schön die Balance zwischen fettem Druck und trockener Präzision. Der Koax SEA65S spielt Stimmen klar und deutlich, wobei er sehr durchsetzungsfähig zu Werke geht. Auch, wenn man nicht im Sweetspot des Stereodreiecks sitzt, lässt sich die Musik genießen, was für die Marine-Anwendung sicher kein Fehler ist. Seine Bassgewalt hält sich zwar in Grenzen, doch was er an tiefen Tönen spielt, das spielt er auch gut. Die Vierkanälerin SPX700X4 schließlich könnte locker auch anspruchsvollere Lautsprecher und Subwoofer treiben. Sie brennt mühelos ein Dynamikfeuerwerk ab und wirkt nie angestrengt. Stattdessen setzt es kraftvollen Bass und ein gut ausbalanciertes Klangbild. Hervorzuheben ist noch die Platzierung der virtuellen Musiker im Raum, welche der Stinger sehr eindrucksvoll gelingt.  

FAQ - Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Wie schließe ich meine Endstufe an ein Nachrüst-Autoradio an?

Je nach Anzahl der Vorverstärkerausgänge am Radio verbinden Sie diese mit den Eingängen der Endstufe mit einem entsprechenden Cinchkabel (RCA Kabel). In der Regel reicht eine Stereo-Leitung, hier fallen dann allerdings Bedienelemente wie Fader oder Basslautstärke weg. Zusätzlich verbinden Sie den Remote-Eingang der Endstufe mit einem Zündplus oder dem Einschaltkabel für Motorantennen des Radios.


Wie schließe ich meine Endstufe an ein Werksradio an?

Falls die Endstufe High-Level Eingänge hat, verbinden sie diese mit den Lautsprecherausgängen des Radios. Falls die Endstufe eine Einschaltautomatik hat, sind sie bereits fertig, ansonsten verbinden Sie den Remoteeingang der Endstufe mit einem Zündplus oder dem Einschaltkabel für Motorantennen des Radios. Ohne High-Level Eingänge benötigen Sie einen zusätzlichen High-Low Adapter. Bei Werksanlagen mit externem Leistungsverstärker müssen Sie darauf achten, dass die High-Level Eingänge deutlich mehr als 12 Volt Eingangsspannung verkraften.


Was ist der Gain Regler?

Der Gain Regler dient der Empfindlichkeitsanpassung der Endstufe an das Autoradio. Wenn die Lautstärke am Autoradio fast voll aufgedreht ist, muss die Endstufe mit dem Gain Regler bis zur maximalen unverzerrten Lautstärke aufgedreht werden.


Was ist die Grundeinstellung der Frequenzweichen?

Front- und Hecklautsprecher werden mit einem Hochpass beschaltet, der tiefe Frequenzen wegfiltert und damit die Lautsprecher entlastet. Die Regelfrequenz hängt von den Lautsprechern ab, eine gute Grundeinstellung ist 80 Hz. Subwoofer und Tieftöner mit eigenen Kanälen werden mit einem Tiefpass beschaltet, der hohe Frequenzen wegfiltert und so für einen besseren Klang sorgt. Ein Bandpassfilter ist die Kombination aus beidem, es filtert nach unten und nach oben weg, so dass ein Frequenzband übrig bleibt.


Was ist ein Subsonicfilter?

Der Subsonic ist ein Hochpassfilter mit sehr niedriger Einstellfrequenz. Er entlastet den Subwoofer vor zu tiefen Frequenzen, die er sowieso nicht wiedergeben kann. Das bringt sauberen Pegel und besseren Klang im Arbeitsbereich des Subwoofers (z.B. von 40 bis 80 Hz)


Was ist Brückenbetrieb?

Im Brückenbetrieb werden zwei Endstufenkanäle zusammengeschaltet, um einen Kanal mit doppelter Leistung zu generieren, z.B. für Subwoofer. Zu beachten ist, dass die minimale Last (Impedanz/Ohmzahl) des angeschlossenen Subwoofers eingehalten wird. Ob die Endstufe für Brückenbetrieb zugelassen ist und wie hoch die Impedanz mindestens sein muss, verrät die Bedienungsanleitung.

Fazit

Ob Boot, Motorrad oder Outdoor-Fahrzeuge aller Art, bei Stinger gibt es die passenden HiFi-Komponenten für die musikalische Unterhaltung.

Kategorie: Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Produkt: Stinger SPX700X4

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2019
3.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Stinger SPX700X4

Kategorie: Car Hifi Lautsprecher

Produkt: Stinger SEA12S4

Preis: um 160 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2019
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Stinger SEA12S4

Kategorie: Car Hifi Lautsprecher

Produkt: Stinger SEA65S

Preis: um 90 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2019
4.0 von 5 Sternen

Mittelklasse
Stinger SEA65S

 
Bewertung: Stinger SPX700X4
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Stinger SPX700X4
Vertrieb Maxxcount, Dresden 
Hotline 0351 8718234 
Internet www.maxxcount.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 89 
Leistung 2 Ohm 149 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 298 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 250 
Empfindlichkeit min. V 6,3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,179 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,096 
Rauschabstand dB(A) 83 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 67 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 68 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 66 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 64 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 13 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 40 – 400 
Hochpass 40 – 400 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter Nein 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC 
Cinchausgänge ja 
Start-Stopp-Fähigkeit – (8,5 V) 
Abmessungen (L x B x H in mm) 215/130/41 
Sonstiges Fernbed., 2 oder 4CH In 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Kleine, praxisgerechte Vierkanälerin. 
Bewertung: Stinger SEA12S4
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Klang 50%

Labor 30%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten: Stinger SEA12S4
Vertrieb Maxxcount, Dresden 
Hotline: 0351 8718234 
Internet: www.maxxcount.de 
Technische Daten:
Korbdurchmesser 30,9 
Einbaudurchmesser 27,9 
Einbautiefe 14,4 
Magnetdurchmesser 17,0 
Gewicht 3,6 
Nennimpedanz
Gleichstromwiderstand Rdc 3.68 
Schwingspuleninduktivität Le 1.97 
Schwingspulendurchmesser 50 
Membranfläche 531 
Resonanzfrequenz fs 46 
mechanische Güte Qms 5.35 
elektrische Güte Qes 0.86 
Gesamtgüte Qts 0.74 
Äquivalentvolumen Vas 39.4 
Bewegte Masse Mms 119 
Rms 6.44 
Cms 0.1 
B x l 12.14 
Schalldruck 1 W, 1 m 89 
Leistungsempfehlung 150 – 400 W 
Testgehäuse FA 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Preis: 160 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Kommentar „Praktischer Subwoofer fürs Boot. 
Bewertung: Stinger SEA65S
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten: Stinger SEA65S
Vertrieb Maxxcount, Dresden 
Hotline 0351 8718234 
Internet www.maxxcount.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser 180 
Einbaudurchmesser 146 
Einbautiefe 65 
Magnetdurchmesser 104 
Membran HT 25 
Gehäuse HT Nein 
Flankensteilheit TT/HT 0/6 
Hochtonschutz Nein 
Pegelanpassung HT Nein 
Gitter Ja 
Sonstiges marine 
Nennimpedanz
Gleichstromwiderstand Rdc 3.68 
Schwingspuleninduktivität Le 0.18 
Schwingspulendurchmesser 25 
Membranfläche Sd 131 
Resonanzfrequenz fs 70 
mechanische Güte Qms 4.3 
elektrische Güte Qes 1.02 
Gesamtgüte Qts 0.83 
Äquivalentvolumen Vas 9.4 
Bewegte Masse Mms 12.9 
Rms 1.33 
Cms 0.39 
B*l 4.54 
Schalldruck 2 V , 1 m 85 
Leistungsempfehlung 30-100 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car HiFi Günstiger Koax mit Nehmerqualitäten. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 27.06.2019, 09:55 Uhr
465_23072_2
Topthema: Der Geburtstagslautsprecher
Der_Geburtstagslautsprecher_1709372481.jpg
Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years

Revox ist 2003 stolze 75 Jahre alt geworden. Alleine das ist schon Grund zum Feiern. Aber Revox hat auch ein besonderes Angebot für Fans, man kann gewissermaßen Mitglied in einem sehr exklusiven Club werden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages