Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-Hifi-Klangprozessoren

Einzeltest: Axton A500DSP


Der Budget-DSP

14470

Die kleinen DSP-Verstärker von Axton haben wir zuletzt in der letzten Ausgabe getestet. Jetzt bringt Axton mit dem A500DSP den Soundprozessor ohne Verstärkung zum Killerpreis.

Eine kleine DSP-Endstufe ist heute das Mittel der Wahl, wenn es darum geht, einer Werksanlage mit nur einer einzigen Neuanschaffung klanglich auf die Sprünge zu helfen. Wenn es dann auch gelingt, das Gerät per Plug&Play anzuschließen, ist das Rundum-glücklich-Paket perfekt. Doch es soll auch Leute geben, die gerne die freie Auswahl bei den Endstufen haben, eventuell liegen ja noch welche im Kellerregal und warten auf ihre Reaktivierung. Für gerade mal 230 Euro gibt es jetzt den Axton A500DSP, der damit nicht nur mit Abstand der günstigste Nachrüst-DSP ist, sondern fast schon in Konkurrenz zu einem gut ausgestatteten High-Low-Adapter tritt. Mit dem ISO-Kabelbaum geht´s direkt ans Originalradio und heraus kommen 5 voll prozessierte Kanäle. Dazu hat der A500 einen kleinen Analog-Devices-Chip eingebaut, kein High-End-DSP, doch mit den üblichen Frequenzweichen, EQs und Laufzeitkorrektur ausgestattet. Bedient wird er ganz pfiffig über eine App, die es für Apple und für Android gibt, was auch problemlos funktioniert.

Fazit

Der Axton A500DSP bietet Plug&Play-Anschluss und die wichtigsten DSP-Features. Wo sonst bekommt man 5 prozessierte Kanäle für 230 Euro?

Preis: um 230 Euro

Axton A500DSP


-

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Eingänge: 4-Kanal High-Level, 4-Kanal RCA 
Ausgänge: 5-Kanal RCA 
Ausstattung Smartphone-App (Android und Apple) mit Bluetooth-Verbindung 
DSP-Funktionen
parametrischer EQ 7 Band pro Kanalpaar (nicht für Subwooferausgang), +15 – -15 dB, 12 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte, Q 0,3 – 9,9 
Phase 0, 180°, mute 
Laufzeit 0 – 230 cm, 1-cm-Schritte/0,03 ms 
Bassboost 0 – 12 dB/60 Hz 
3D-Sound stufenlos einstellbar 
Kommentar „OEM-Soundprozessor zum Killerpreis.“ 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 26.09.2017, 09:54 Uhr