Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Serientest: Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2


Extrem- Subwoofer

Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 1
22441

Als wären die Zeus Power Subwoofer aus dem Hause Hifonics noch nicht schwer und laut genug, kommen jetzt mit den Zeus Extreme Woofern überschwere SPL-Subwoofer zu den Fachhändlern. Wir schauen uns die Serie an.

Allein unter dem Zeus Label gibt es bei Hifonics mittlerweile fünf Serien Subwooferchassis. Angefangen bei den Einsteigermodellen ZXE, über die Flachwoofer ZST, die Mittelklasse ZXS bis zu den Spitzenwoofern Power ZRX ist eigentlich schon für jeden Bassfan etwas dabei. Doch jetzt setzt Hifonics noch einen obendrauf. Mit der ZXT „Extreme“ Serie kommen jetzt fette SPL Boliden hinzu. Und zwar als ganze Serie mit 10", 12", 15" und sogar 18" Modellen, von denen wir die drei kleinen in der Redaktion haben. Bereits der kleinste Woofer, der ZXT10D2 bringt schon fast 20 Kilo auf die Waage – wir haben es also garantiert nicht mit unauffälligen Platzspar-Woofern zu tun.

Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 2Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 3Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 4Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 5Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 6Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 7
Vielmehr sind die ZXT Woofer etwas für Bassfanatiker, die einfach nicht genug kriegen können oder an SPL Wettbewerben teilnehmen möchten. Passend zu den Woofern gibt‘s übrigens die ZXT Endstufen mit Leistungswerten von 1.000 bis 13.000(!) Watt.   

Allen ZXT Woofern ist ihr überaus stabiler Aufbau gemeinsam. Mächtige Gusskörbe mit riesigen Lüftungsöffnungen erlauben einen ungehinderten Luftdurchsatz sowohl über als auch unter der Zentrierspinne. Oder besser den Zentrierspinnen, denn verbaut wird eine Dreifachspider aus widerstandsfähigem Nomex. Diese hat die Membran dann auch derart fest im Griff, dass man schon einiges an Gewalt ausüben muss, um die Membran ein Stückchen in den Korb zu drücken. Passend dazu gibt es Hochprofilsicken für extreme Hübe, natürlich aus Schaumstoff, denn Gummisicken in der benötigten Dicke wären viel zu schwer und zu steif. Bei den Membranen versteht es sich von selbst, dass sie extrem stabil sein müssen; das Rezept dafür sind steile Konuswinkel mit viel Einbautiefe und die Verwendung von Carbon für Membranen und Dustcaps. Hauptverantwortlich für das hohe Gewicht sind natürlich die Antriebe, allen voran die Dreifachmagnete mit drei fetten 20 Millimeter dicken Ferritringen. Aber auch die Polplatten fallen massiv aus, allein die obere Polplatte ist bei den Woofern 11,5 Millimeter stark. Aus schwindelerregenden 57,5 Millimetern Wickelhöhe ergeben sich 23 Millimeter linearer Hub in jede Richtung.   

Alle Schwingspulen sind als 2 x 2 Ohm Varianten ausgeführt, die danach schreien, auf 1 Ohm parallelgeschaltet zu werden. Als Schwingspulendraht kommt CCAR zum Einsatz, was sich als Copper Clad Aluminum Ribbon übersetzt, also Aluminium-Flachdraht mit Kupferbeschichtung. Das Aluminium spart Gewicht, die Kupferbeschichtung senkt dann wieder den Widerstand, und der Flachdraht hilft, möglichst viele Windungen Draht in den Luftspalt zu quetschen. Der einzige Unterschied bei den ZXT Woofern ist der Schwingspulendurchmesser.
Car Hifi Subwoofer Chassis Hifonics ZXT10D2, Hifonics ZXT12D2, Hifonics ZT15D2 im Test , Bild 4
Die Zuleitungen sind an der oberen der drei Zentrierspinnen fixiert
Der kleinste Woofer, der ZXT10D2 muss mit einer Dreizoll-Schwingspule auskommen, und bereits auf diese 76 Millimeter sind die allermeisten Woofer neidisch. Ab dem ZXT12D2 sind die Woofer mit riesigen Vierzollspulen (102 Millimeter) ausgerüstet, deren stattliche Oberfl äche bei den fast 58 Millimetern Wickelhöhe eine ebenso stattliche elektrische Belastbarkeit bringt. Dabei helfen auch die Schwingspulenträger, die aus geschwärztem Aluminium bestehen und daher ebenfalls Wärme ableiten und abstrahlen.   

Messungen und Sound


Denn Abwärme gibt es naturgemäß eine ganze Menge loszuwerden, denn ein Lautsprecher hat typischerweise einen Wirkungsgrad von unter einem Prozent, meist unter 0,5 %. Und so ein SPL Woofer mit einer bewegten Masse von mehreren Hundert Gramm und einer Membranaufhängung sich sich unter einem Kilowatt Leistungszufuhr kaum bewegt, steht noch einmal schlechter da. So ermitteln wir aus den Parametern 0,09 % beim 10er und 0,13 % beim 15er. Das würde Kennschalldrücke im unteren 80er dB Bereich bedeuten, wenn die Gehäuse nicht wären. Denn die ZXT Woofer wollen nicht unbedingt ultratief abgestimmt werden, sie fühlen sich bei Bassreflexabstimmungen im hohen 30er Hz Bereich wohl, der ZXT10D2 hat dabei sogar eine 4 vorne. So gewinnen die Gehäuse noch ein paar dB Schalldruck, wenn die Abstimmungen nicht allzu tief liegen. In jedem Fall sollte man genug Verstärkerleistung im Auto haben. Unter einem Kilowatt braucht man gar nicht anfangen, nach oben sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Das heißt im Soundcheck jedoch lange nicht, dass es keinen Tiefbass gibt. Bereits der ZXT10D2 haut der Fahrzeugbesatzung mit Wucht in die Magengrube. Seine 40 Hz Grenzfrequenz reichen, um auch bei Hip Hop feste Bass zu schieben. Sehr beeindrucken dabei ist der Druck, den schon der kleine aufbaut. - wow! Und für den ZX10D2 gilt uneingeschränkt: Man kann mit ihm auch anspruchsvolles Musikmaterial konsumieren, er spielt sogar recht lebendig und ausgewogen. Weiter geht‘s mit dem ZXT12D2, der mit feingeistiger Musik weit weniger am Hut hat. Dafür schiebt er immens an biss die Karosse vibriert, und untenrum kommt nochmal ein fetterer Schuss Dunkelbass. Der Maximalpegel ist bereits jenseits von gut und böse, so das wir in ängstlicher Spannung erwarten, was der 15er kann. Der ZXT15D2 sorgt dann für das typische Grinsen im Gesicht von Bassfreaks, die endlich vollkommen zufrieden sind. Der Woofer macht abartigen Druck im Auto, gerade bei den wirkungsvollsten Bassfrequenzen von 30 bis 50 Hz. Das ist Tiefbass, der gnadenlos schiebt, und so laut, wie man will.

FAQ - Car Hifi Subwoofer Chassis

Was ist die Impedanz

Die Impedanz ist der frequenzabhängige Widerstand eines Lautsprechers. Der Gleichstromwiderstand ergibt sich als Impedanz bei 0 Hz. Bei Lautsprechern und Subwoofern findet man die Nennimpedanz, also die "Ohmzahl", die aus praktischen Gründen üblicherweise in Klassen zu 1, 2, 4 oder 8 Ohm angegeben wird. Wichtig wird die Impedanz bei der Kombination von Subwoofer(n) und Endstufe.


Was ist eine Doppelschwingspule?

Eine Doppelschwingspule oder Dual Voice Coil oder DVC ist eine Schwingspule mit zwei Abgriffen. Der Subwwofer hat also je zwei Plus- und Minusklemmen. Das verändert den Output oder die Belastbarkeit nicht, erlaubt jedoch variable Schaltungsmöglichkeiten. Mit der Doppelschwingspule kann der Subwoofer an zwei Endstufenkanälen betrieben werden, um z.B. bei kleinen Mehrkanalendstufen mehr Leistung herauszuholen.


Wie verschalte ich eine Doppelschwingspule?

Durch Verschaltung der beiden Einzelspulen entsteht ein neuer Abgriff für einen Endstufenkanal. Bei Parallelschaltung halbiert sich die Impedanz, bei Reihenschaltung verdoppelt sie sich. Dies gilt es beim Anschluss an die Endstufe zu beachten, ob letztere für die entstehende Gesamtimpedanz zugelassen ist. So entsteht bei Parallelschaltung einer 2 x 4 Ohm Doppelspule ein 2-Ohm Subwoofer, der an 2-Ohm-stabilen Endstufen betrieben werden kann. 2 x 2 Ohm parallel ergibt einen 1-Ohm-Subwoofer, dessen Endstufe 1-Ohm-stabil sein muss.


Welche Endstufe passt zu meinem Subwoofer?

Die, welche an der Impedanz des Subwoofers die gewünschte Leistung abgibt. Beispiel: Der Subwoofer soll mit 400 Watt betrieben werden und hat eine Impedanz von 2 Ohm. Die passende Endstufe ist eine, die ca. 200 Watt an 4 Ohm und 400 Watt an 2 Ohm leistet. 1-Ohm-Stabilität ist nicht erforderlich.


Muss ich einen neuen Subwoofer erst einspielen?

Aus klanglicher Sicht nicht, ein Subwoofer ändert sich nur minimal durch Einspielen. Es ist allerdings sehr sinnvoll, bei einem fabrikneuen Woofer nicht sofort extreme Lautstärken zu fahren. Wird der Schwingspulenlack zu stark aufgeheizt, können Lösemittelreste die Struktur aufbrechen und die Schwingspule wird zerstört. Daher den Sub erst im ganz normalen Musikbetrieb einige Stunden betreiben, so können sich eventuelle Lösemittel verflüchtigen.

Fazit

Hifonics meint es ernst mit der ZXT Serie. Klar gilt hier: Viel hilft viel, doch was die ZXT Subwoofer zu bieten haben, ist dann auch feinste Verarbeitung, beste Materialien und irre Performance.

Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Produkt: Hifonics ZXT10D2

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2023
4.5 von 5 Sternen

Referenzklasse
Hifonics ZXT10D2

6/2023

Hifonics ZXT10D2
PEGELTIPP

Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Produkt: Hifonics ZXT12D2

Preis: um 750 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2023
4.5 von 5 Sternen

Referenzklasse
Hifonics ZXT12D2

6/2023

Hifonics ZXT12D2
PEGELTIPP

Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Produkt: Hifonics ZT15D2

Preis: um 900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2023
5.0 von 5 Sternen

Referenzklasse
Hifonics ZT15D2

6/2023

Hifonics ZT15D2
PEGELTIPP
Werbung*
Aktuelle Angebote von Hifonics, bei:
Weitere Informationen Hifonics,
Weitere Informationen Hifonics,
Weitere Informationen Hifonics,
Weitere Informationen Hifonics,
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung: Hifonics ZXT10D2
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: Hifonics ZXT10D2
Vertrieb Audio Design Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 26,2 
Einbaudurchmesser (in cm) 23,5 
Einbautiefe (in cm) 19.8 
Magnetdurchmesser (in cm) 23 
Gewicht (in kg) 19.5 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.82 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.93 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 76 
Membranfläche (in cm²) 324 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 60 
mechanische Güte Qms 6.43 
elektrische Güte Qes 1.02 
Gesamtgüte Qts 0.88 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 4.5 
Bewegte Masse Mms (in g) 226 
Rms (in Kg/s) 13.38 
Cms (in mm/N) 0.03 
B x I (in Tm) 17.92 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 83 
Leistungsempfehlung > 1000 W 
Testgehäuse BR 42 l 
Reflexkanal (d x l) 10 x 33 cm 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die richtigen Woofer für Hardcore Bassfreaks.“ 
Bewertung: Hifonics ZXT12D2
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: Hifonics ZXT12D2
Vertrieb Audio Design Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 31,4 
Einbaudurchmesser (in cm) 28,4 
Einbautiefe (in cm) 22.2 
Magnetdurchmesser (in cm) 23 
Gewicht (in kg) 20.9 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.94 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 5.58 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 102 
Membranfläche (in cm²) 460 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 51 
mechanische Güte Qms 7.78 
elektrische Güte Qes 1.23 
Gesamtgüte Qts 1.06 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 7.9 
Bewegte Masse Mms (in g) 368 
Rms (in Kg/s) 15.1 
Cms (in mm/N) 0.03 
B x I (in Tm) 19.43 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 84 
Leistungsempfehlung > 1000 W 
Testgehäuse BR 56 l 
Reflexkanal (d x l) 106 cm2 x 40 cm 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die richtigen Woofer für Hardcore Bassfreaks.“ 
Bewertung: Hifonics ZT15D2
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: Hifonics ZT15D2
Vertrieb Audio Design Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 39,2 
Einbaudurchmesser (in cm) 35,8 
Einbautiefe (in cm) 25.1 
Magnetdurchmesser (in cm) 23 
Gewicht (in kg) 22 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.89 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.51 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 102 
Membranfläche (in cm²) 755 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 38 
mechanische Güte Qms 6.89 
elektrische Güte Qes 1.21 
Gesamtgüte Qts 1.03 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 28.1 
Bewegte Masse Mms (in g) 493 
Rms (in Kg/s) 17.13 
Cms (in mm/N) 0.04 
B x I (in Tm) 19.46 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 89 
Leistungsempfehlung > 1000 W 
Testgehäuse BR 94 l 
Reflexkanal (d x l) 250 cm² x 46 cm 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die richtigen Woofer für Hardcore Bassfreaks.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP
>>als Download hier
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 07.06.2023, 10:01 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH