Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: CD-Player, D/A-Wandler

Systemtest: CEC TL3N, CEC DA3N


Riemen und Steuerkette

7722

Computer und CD werden noch lange parallel in Haushalten betrieben werden, das steht mal fest. Der Audiophile sucht natürlich Lösungen, die ihn klanglich befriedigen und gleichzeitig irgendwie besonders sind. Das Traditionsunternehmen CEC hat mir jetzt was geschickt, das beide Welten ziemlich konsequent miteinander vereint.

Peripherie:


 Vorstufe: Lindemann 858
 Endstufen: Lindemann 830
 Lautsprecher: Klang+Ton „Nada“,  German Physiks Carbon


CEC kann auf eine glorreiche und lange Firmenhistorie zurückblicken. Das Unternehmen ist quasi seit Anbeginn des HiFi-Geschäfts dabei und zählt somit zu den alten Haudegen dieser Branche. Gegründet wurde die Firma im Jahre 1954, damals war sie die erste überhaupt, die in Japan Plattenspieler baute. Über die Jahre konnten sie nennenswert wachsen und mauserten sich zu einem ernst zu nehmenden Hersteller und OEM-Lieferanten für namhafte Größen der hifidelen Industrie. Als Anfang der 80er- Jahre des vergangenen Jahrhunderts die CD herauskam, war CEC auch ganz früh dabei und ließ die Kompetenz, die man sich im Plattenspielerbau erarbeitet hatte, gleich einfließen, indem man auf riemenangetriebene Laufwerke setzte. Genau das hat die Japaner bis heute bekannt gemacht. Und dann war‘s bis vor Kurzem ein wenig ruhig geworden um CEC. Ich will gar nicht meinen Kopf in anderer Leute Angelegenheiten stecken und nachbohren, warum dem so war. Fest steht: Sie sind wieder da. Und zwar mit Pauken, Trompeten und ganz vielen neuen Gerätchen. Zwei davon habe ich schon eine ganze Weile als Arbeitsgeräte hier in unserem Hörraum stehen, ein ausführlicher Artikel über die guten Stücke war extrem dran. Was viele Besucher unseres Hörraums fast durchgängig dachten, war, dass es sich um einen CD-Player mit nettem kleinen Vollverstärker handelt, der da auf dem Rack steht. Nö, dieses Zweigespann ist eine waschechte Laufwerk/ Wandlerkombination reinsten Wassers. Sie präsentiert sich äußerst dezent, überzeugt dafür mit einer ganz wunderbaren Verarbeitung. CEC kann zwar auch anders und liefert in den ganz hohen Preisklassen wahre Skulpturen von Wiedergabegeräten wie den TL 0X, die Serie, der die hier getestete Laufwerk/Wandler-Kombi angehört, ist eher dezent gehalten. Trotzdem ist ein Toploader natürlich immer ein Hingucker, so dass auch angesichts der dezenten optischen Präsentation die interessierten Blicke von Besuchern sicher sind.

Preis: um 3000 Euro

CEC TL3N


-

Preis: um 4000 Euro

CEC DA3N


04/2013 - Christian Rechenbach

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 10.04.2013, 15:58 Uhr