Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
243_20305_2
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Topthema: Sound unterm Sitz Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: D/A-Wandler, Endstufen

Systemtest: AVM Ovation SD 8.2, AVM Ovation MA 6.2 - Seite 4 / 4


Applaus, Applaus

21
Anzeige
ELAC Solano Serie: Dein Style, deine Lautsprecher, deine Musik
qc_Solano_Familie_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg

>> Mehr erfahren

Pro Platine wird von AVM je eine, extra für AVM angefertigte 803-T-Doppel-Trioden-Röhre eingesetzt, die durch das besagte Fenster im Gehäusedeckel bei ihrer Arbeit bewundert werden können. Der Einsatz der Röhrenstufe hat natürlich zur Folge, dass sich das Gerät beim Einschalten eine kurze Aufwärmphase gönnt, bevor das System einsatzbereit ist. Dabei wird auf dem Display der passende Hinweis angezeigt, bis der SD 8.2 nach einigen Sekunden schließlich auf die zuletzt verwendete Quelle wechselt. Neben unserem Streaming-DAC erhielten wir außerdem noch zwei weitere der großen, schwarzen Flightcases, die mit gleicher Neugier geöffnet wurden, wie das Quellgerät. In den schicken Transportboxen befanden sich zwei Ovation MA 6.2. Dem Modellcode folgend steht die Bezeichnung für Mono Amplifier mit dem Zahlenvermerk auf eine Transistorendstufe. Mit einem Gehäuse, das dem Streaming-DAC in Sachen Verarbeitungsqualität in nichts nachsteht und in puncto Gewicht natürlich noch einmal einen draufsetzt, werden hier etwa laut Hersteller etwa 600 Watt Leistung aus den Class A/AB-Endstufen herausgeholt. Unsere Testexemplare zeigten sich beim Messen jedoch in Spendierlaune und ließen die Leistung auf bis zu 960 Watt pro Endstufe klettern.

Wahlweise per RCA oder XLR mit Signalen beliefert, bieten die Mono- Blöcke auf der Ausgangsseite jeweils vier hochwertige Anschlussklemmen, die sich perfekt für Bi-Wiring Lautsprecher eigenen. Die Front wird auch hier von einem blau leuchtenden Display dominiert, das die ausgegebene Leistung anzeigt, auf Wunsch aber auch abgeschaltet werden kann. Zum Erhalt der optimalen Arbeitstemperatur der leistungsstarken Endstufen sitzen zwei enorme Kühlkörper an den Seiten der MA 6.2, um die Wärmeableitung der MOS-FET-Module zu optimieren. Wirklich ins Schwitzen waren diese jedoch nicht zu bringen, denn auch bei mannshohen Standlautsprechern und gesteigerter Lautstärke waren die MA 6.2 nicht aus der Ruhe zu bringen. Angefeuert vom SD8.2 präsentierte die AVM-Kombi bei orchestralen Stücken eine hervorragende Konzertsaalatmosphäre. Die gute Tiefenstaffelung zog die Bühne weit in den Raum hinein. Dynamische Lautstärkewechsel beim Einsteigen der Bläsersektion ließen einen kurz zusammenzucken, während man gleichzeitig jeden Paukenschlag ein wenig antizipiert und sich innerlich schon einmal für den bevorstehenden Schalldruck wappnet. Die Röhrenstufe des Streaming-DACs brachte in wenig Wärme in das Signal, gerade im Mitteltonbereich, und verlieh Stimmen und Gitarren einen angenehmen Sound.

33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg

>> Mehr erfahren

Trotzdem verhielt sich der DAC ansonsten recht neutral und förderte dank des ESS-Wandlers eine Fülle von Details an die Oberfläche. Nicht nur das Auspacken und die Geräte an sich sind bei der Ovation Line nicht alltäglich, sondern eben auch der Klang. Die MA 6.2 sind eine tolle Ergänzung zum SD 8.2, der dank umfangreicher digitaler Fähigkeiten und seiner angenehm klingenden Röhrenstufe bereits eine hervorragende Figur macht. Ovationen sind bei AVMs Referenzreihe also ruhig einmal angebracht.

Fazit

Mit dem SD 8.2 und den MA-6.2-Endstufen liefert AVM seine besten Stücke ab, die sich ungeniert als Referenzprodukte bezeichnen dürfen. Funktonalität, Verarbeitung, Leistung, Klang und Präsentation gibt es hier auf Topniveau.

Preis: um 9490 Euro

AVM Ovation SD 8.2


-

Preis: um 7490 Euro

AVM Ovation MA 6.2


10/2017 - Philipp Schneckenburger

Ausstattung & technische Daten: AVM Ovation SD 8.2
Preis: um 9.490 Euro 
Vertrieb: AVM, Malsch 
Telefon: 07246 4285 
Internet www.avm-audio.com/de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/130/370 
Eingänge 1 x Ethernet, WLAN , 2 x S/PDIF koaxial, 
Unterstützte Formate: MP3, OGG, AAC, ALAC, FLAC, WMA, AIFF, WAV, DSD 
Unterstützte Abtastraten: Ethernet bis 384 kHz, 24 Bit; USB: PCM bis 384 kHz, 24 Bit; DSD bis DSD128 5,6448 MHz, 1 Bit; S/PDIF: bis 192 kHz, 24 Bit 
Ausgänge: 1 x XLR Stereo, 2 x RCA (1 x fixed, 1 x variabel), 
checksum Mit dem SD 8.2 und den MA-6.2-Endstufen liefert AVM seine besten Stücke ab, die sich ungeniert als Referenzprodukte bezeichnen dürfen. Funktonalität, Verarbeitung, Leistung, Klang und Präsentation gibt es hier auf Topniveau. 
Ausstattung & technische Daten: AVM Ovation MA 6.2
Preis: je 7.490 Euro 
Vertrieb: AVM, Malsch 
Telefon: 07246 4285 
Internet: www.avm-audio.com/de 
Abmessungen (H x B x T in mm): 130/430/390 
Eingänge: 1 x XLR Stereo, 1 x RCA Stereo 
Ausgänge: 1 x Lautsprecher Stereo 
Leistung (8 Ohm in Watt): etwa 878 Watt an 8 Ohm 
Leistung (4 Ohm in Watt): etwa 967 Watt an 4 Ohm 
checksum Mit dem SD 8.2 und den MA-6.2-Endstufen liefert AVM seine besten Stücke ab, die sich ungeniert als Referenzprodukte bezeichnen dürfen. Funktonalität, Verarbeitung, Leistung, Klang und Präsentation gibt es hier auf Topniveau. 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 25.10.2017, 11:56 Uhr
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Streamingverstaerker_mit_Retro-Charme_1618228948.jpg
Advance Paris PlayStream A5

Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann