Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: D/A-Wandler

Einzeltest: iFi nano iDSD LE - Seite 2 / 2


Am richtigen Ende

Jammern auf extrem hohem Niveau also und in Anbetracht des mobilen Schwerpunkts des Gerätes erneut sicherlich verschmerzbar. Was nun aber geblieben ist, ist weiterhin ein wunderbar konsequenter, technisch aufwendiger DAC, der weiterhin Features bietet, die man bei anderen D/A-Wandlern dieser Preisklasse wohl nicht finden wird. Wobei dort zunächst sicherlich die immer noch möglichen Abtastraten erwähnt werden müssen. So unterstützt der LE nicht nur PCM-Formate bis 384 kHz inklusive DXD, sondern eben auch die DSDWiedergabe mit bis zu doppelter Rate. Dabei werden sogar beide Datenformate nativ behandelt. Dazu setzt iFi Audio weiterhin auf Chipsätze von Burr-Brown, genauer den DSD1793, bei dem der Hersteller mit Stolz darauf verweist, dass es sich hier um den letzten Chip handelt, der noch vor dem Zusammenschluss mit Texas Instruments entwickelt wurde. Bei der Arbeit wird der legendäre Chip von zwei extrem präzisen Clocks unterstützt, die jeweils für ein Frequenzvielfaches von 44,1 oder 48 kHz verantwortlich sind, um so den ungeliebten USB-Jitter und digitale Signalverunreinigungen zu beseitigen. Ein Schritt, der hier zusätzlich zur asynchron arbeitenden USB-Schnittstelle erledigt wird. Heraus gibt der nano iDSD LE das Signal wie zuvor wahlweise über einen analogen Cinch-Ausgang, um so an stationären Anlagen Verwendung zu finden.

Für den Einsatz als echter mobiler DAC ist jedoch der Kopfhörerausgang mit 3,5 mm die erste Wahl. Dabei verzichtet man bei iFi auf eine kapazitive Kopplung, sondern treibt die Ausgänge sehr direkt an, was sich durch natürlicheren Klang auszeichnen soll. Auf diese Weise entwickelt das Gerät knapp 130 mW, was sowohl für In Ears als auch für größere Kopfhörermodelle ausreicht. Mithilfe des gut dimensionierten und sich wunderbar analog anfühlenden Lautstärkereglers, kann diese Leistung präzise dosiert werden. Wie auch beim bisherigen iDSD ist der RCA-Ausgang des Gerätes von der Lautstärkeeinstellung ausgenommen. Doch egal ob unterwegs oder an einer stationären HiFi-Anlage, auch in der LE-Version reslutieren die Bemühungen, die iFi bei ihrer Suche nach natürlichem Klang machen, im selbst gesteckten Ziel. So spielt der iDSD LE mit tollem Flow und enormer Musikalität,verliert sich nicht in Kleinigkeiten, sondern bietet ein wirklich rundes Musikerlebnis. Die Komponenten stehen nicht einzeln und schemenhaft im Raum, sondern fügen sich perfekt zusammen. Die weggelassenen Funktionen stören den Eindruck hier nicht weiter, so dass der nano iDSD LE nicht einfach als Sparversion gesehen werden sollte, sondern als das, was die Geräte der Nano-Serie eben ausmachen: Hochwertige Audio-Technik zu einem einsteigerfreundlichen Preis.

Fazit

Mit dem nano iDSD LE bietet iFi keine einfache Sparversion, sondern verschärft den Fokus auf das, was die Geräte der nano-Serie ohnehin schon ausmacht: Computer-Audio mit technischer Finesse, tollem Klang und einem günstigen Preis.

Preis: um 150 Euro

iFi nano iDSD LE


-

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 150 Euro 
Vertrieb: WOD Audiovertrieb, Nidderau 
Telefon: 06187 900077 
Internet: www.ifi-audio.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 67/106/28 
Eingänge 1 x USB-B (3.0) 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 384 kHz, 32 Bit DSD bis DSD128, 6,2 MHz, 1 Bit 
Ausgänge: 1 x 3,5-mm-Kopfhörerausgang 
- 1 x RCA Stereo 
Akku-Kapazität: 1000 mAh 
Leistung: etwa 130 mW 
Gewicht: 167 Gramm 
checksum Mit dem nano iDSD LE bietet iFi keine einfache Sparversion, sondern verschärft den Fokus auf das, was die Geräte der nano-Serie ohnehin schon ausmacht: Computer-Audio mit technischer Finesse, tollem Klang und einem günstigen Preis. 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Smart_Speaker_1530617191.jpg
Dynaudio Music

Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 48.3 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 26.07.2017, 14:56 Uhr