Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: D/A-Wandler

Einzeltest: LH Labs Geek Out V2+


Technische Verzückungen

13290

Das Abspielen von Musik funktioniert mittlerweile mit praktisch allen computerähnlichen Geräten. Doch die Klangcharakteristik hängt zu großen Teilen vom D/A-Wandler ab, bei dem man besser auf externe Module setzt.

Software hat mittlerweile einen enormen Anteil an der Audiowiedergabe. Mit dem richtigen Programm lassen sich von jedem Smartphone und Laptop alle erdenklichen Musikformate und Abtastraten wiedergeben. Doch sobald es dann an die Hardware geht, ist man den verbauten Komponenten ausgeliefert. Diese sind meist wenig audiophil, denn in einem Smartphone oder Laptop ist die Musikwiedergabe nur eine von hunderten Dingen, die der Computer können muss. Schließlich kommt dann ja auch noch die analoge Verarbeitung der Signale hinzu, wobei auch hier die Hersteller von Smartphone und Computer oft auf wenig aufwändige Lösungen setzen. Also bleibt den geneigten Musikfreund nur, auf externe Lösungen zu setzen, die der Standardtechnik überlegen ist. So sieht es auch die kalifornische Audioschmiede LH Labs, die mit dem Geek Out V2+ versucht eben diese technische Schwachstellen anzugehen. Das scheint dem Kundenwunsch auf jeden Fall zu entsprechen, denn bei der neuen Generation mobiler D/A-Wandler wurde zu großen Teilen auf den Input interessierter Musikfans gehört. Über die Crowdfunding Plattform Indigogo gelang so die Finanzierung der Entwicklung, so dass nun die ersten Geräte lieferbar sind. Herausgekommen ist dabei ein wirklich durchdachter mobiler D/A-Wandler mit Kopfhöreranschluss, der Laptops und Smartphones klanglich nach vorne bringt.

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Mobil bedeutet natürlich auch immer recht klein, denn schließlich möchte niemand unnötig große Geräte mit sich herumschleppen. Dementsprechend bleibt auch der Geek Out V2+ angenehm klein: Nicht mal einen Zentimeter hoch, knapp sieben Zentimeter schmal und weniger als 12 Zentimeter tief, dabei trotz Metallverkleidung nur etwa 125 Gramm schwer. Die großen Oberflächen sind frei von Anschlüssen oder Bedienfeldern, so dass gerade bei Verbindung mit einem Smartphone die beiden Geräte gut aufeinander liegen können. Optisch bleibt das Gerät allerdings eher wenig spektakulär, was beim mitführen in der Hosentasche allerdings nicht weiter stören sollten. Technisch hingegen macht der kleine DAC seinem Namen jedoch alle Ehre. Geek Out beschreibt im englischen einen begeisterten Zustand eines Technikfans. Eine verständliche Reaktion, wenn man sich die Spezifikation des Gerätes anschaut. Mit Hilfe des eingesetzten ESS-Wandlers ist der kleine DAC in der Lage, hoch aufgelöste PCM-Formate mit bis zu 384 kHz Abtastrate und maximal 32 Bit Worttiefe zu verarbeiten. Auch der Bitstream des DSD-Formates kann dank DSD-Over-PCM (DoP) entschlüsselt werden. Hier liegt die maximal verwendbare Qualitätsstufe bei der 128-fachen CD-Auflösung mit 5,6 MHz. Problemfrei ordnet der ES9018AQ2M Chip die Datenmengen und generiert daraus wieder analoge Musiksignale.

Preis: um 300 Euro

LH Labs Geek Out V2+


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 30.01.2017, 14:58 Uhr