Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Vergleichstest: Philips 42PFL9803


Philips 42PFL9803

Fernseher Philips 42PFL9803 im Test, Bild 1
104

Flat-TV mit LED Local Dimming von Philips Im Ambilight setzt Philips schon seit einiger Zeit die trotz geringem Stromverbrauch kräftig leuchtenden LEDs ein – nun wird es Zeit, auch die Hintergrundbeleuchtung des LC-Panels mit LEDs zu betreiben; der 42PFL9803 ist Philips‘ erstes Gerät damit.

Mit seinem gebürstetem Aluminiumrahmen setzt der Flachbildschirm schon im ausgeschalteten Zustand Akzente – und dass er vor Anschlussmöglichkeiten nur so strotzt, dürfte selbst technischen Laien sofort auffallen.

Ausstattung und Bedienung

Viermal HDMI, USB, zwei RGB-Scarts, Komponente und VGA kann der Fernseher unter anderem bieten. Über seinen DLNA-Netzwerkanschluss können Fotos, MPEG-2-Videos sowie MP3-Dateien einer DLNA-Quelle (Computer, MP3-Player, Handy ...) vom Fernsehgerät abgespielt werden. TV-Programme kann man mit dem 42PFL9803 über analoges Kabel und DVB-T empfangen.

Fernseher Philips 42PFL9803 im Test, Bild 2Fernseher Philips 42PFL9803 im Test, Bild 3
Als Computermonitor und für rasante Computerspiele eignet sich das Gerät nur bedingt – zum einen, weil das Bild mit Computersignalen über HDMI nicht immer ganz stabil ist, zum anderen hat der Fernseher selbst im Spiele-Modus eine merkliche Latenz (verzögerte Reaktion).

Bild & Ton

Kommen wir direkt zum spannendsten Aspekt der Bilddarstellung mit der neuen Technologie: dem Kontrast. Der Name Philips steht ja für besonders klare, „knackscharfe“, sehr digital-sterile Bilder; ein ganz perfektes Schwarz wäre jetzt noch das i-Tüpfelchen. Die Darstellung der Weltraumbilder aus „Riddick“ (Szene 3) meistert das Gerät tadellos – das tiefe Dunkelblau des Alls mit den hell funkelnden Sternen hat bisher kein Flachbildschirm so überzeugend gezeigt – wow. Manchmal, vor allem bei hellen Schriften auf dunklem Hintergrund, werden die LED-„Kacheln“ als eine Art eckiger Heiligenschein um die Schrift sichtbar, das ist etwas gewöhnungsbedürftig. Bis zu einem Schwellenwert werden die LEDs komplett ausgeschaltet – manche Details in dunklen Bildern werden dann schlicht „verschluckt“. Dementsprechend erreicht der LCD-TV Bestnoten in puncto Schwarzdarstellung, das Local Dimming ist allerdings etwas unpräzise – mit kleineren Segmenten ließe sich das verbessern, wäre aber wiederum viel teurer. Wenn eine helle Szene folgt, werden die LEDs übrigens in Sekundenbruchteilen wieder angeknipst – ein „pumpendes“ Bild ergibt sich also nicht, wohl aber eine große Beanspruchung der Augen. Die ist vermeidbar, wenn das Ambilight nicht nur zur Dekoration des ausgeschalteten Gerätes, sondern auch während des Fernsehens genutzt wird. Alles in allem hat das LED Local Dimming von Philips also spektakuläre Vorteile, agiert jedoch recht grob – der Fernseher bietet keine etwas moderatere Einstellmöglichkeit. Der optimale Blickwinkel ist recht klein, so dass der Kontrast von der Seite betrachtet deutlich abnimmt. Vom Thema „Kontrast“ einmal abgesehen, hat der LCD-TV alles Gute, was man von den Vorgängermodellen gewohnt ist, also zum Beispiel auch die flüssige Bewegungsdarstellung mit „Digital Natural Motion“. Die unsichtbar integrierten Lautsprecher klingen sehr gut – ob Musik, Sprache oder Filmton, alles hört sich sehr dynamisch, gut aufgelöst und klar an: Philips ist es gelungen, gutes Design und guten Klang unter einen Hut zu bekommen.

Fazit

„Im Zweifel für den Kontrast“ – scheint das Motto des 42PFL9803 zu sein. Dass die Elektronik nicht immer ganz feinfühlig agiert, sei Philips‘ LED-Erstling verziehen: Noch nie gab es eine derart dynamische Bilddarstellung, die den Blick des Zuschauers so magisch ans Display fesselt.

Preis: um 3000 Euro

Fernseher Ultra HD und 8K

Philips 42PFL9803

Referenzklasse


08/2009 - HiFi Test-Redaktion

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Autor HiFi Test-Redaktion
Kontakt E-Mail
Datum 26.08.2009, 10:52 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages