Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Sony KD-65AG9


Filmzentrale

18815

Viele führende TV-Hersteller setzen bei ihren Topmodellen auf OLED-Bildschirme, so auch Sony. Was den KD-65AG9 von anderen Fernsehern unterscheidet, und was er in Sachen Bild und Ton Besonderes leistet, erfahren Sie hier in unserem Testbericht.

Der KD-65AG9 kommt in einem neuen Design mit äußerst flachem Fuß, sodass der Bildschirm praktisch lückenlos auf dem Tisch oder der TV-Bank steht – ähnlich war es schon beim Vorgänger AF9, der allerdings leicht nach hinten geneigt aufgestellt wird. Neu gestaltet ist die Rückseite. Hier gibt es keine Stütze zum Ausklappen mehr, sondern eine kompakte, schlanke Bauform, sodass der Fernseher mit minimalem Abstand zur Wand aufgehängt werden kann. Ein klug gestaltetes Rückwanddesign mit Kabelmanagement erlaubt die verdeckte Installation von Antennen- und Verbindungskabeln. Damit wären wir beim Stichwort „Anschlussmöglichkeiten“. 

Anschlüsse


Der neue 65AG9 gehört zur „Master Series“ und verfügt standesgemäß über digitale Doppeltuner für DVB-S/ S2, -C und -T/T2, per Satellit werden auch Ultra-HD-TV-Sender unterstützt. Um verschlüsselte Programme – etwa von Sky, Freenet oder HD+ – im Fernseher zu entschlüsseln, gibt es wie üblich einen CI-Plus-Schacht. Mit den TV-Doppeltunern ist es möglich, eine TV-Aufzeichnung auf einer angedockten USB-Festplatte zu machen, während zur selben Zeit ein anderes (unverschlüsseltes) Programm angeschaut wird. Um Zuspielgeräte wie einen Blu-ray-, DVD- oder 4K-Mediaplayer beziehungsweise einen AV-Receiver oder eine Spielekonsole anzuschließen, hat der KD-65AG9 vier moderne, Ultra-HD-fähige HDMI-Schnittstellen. In den HDMI-Einstellungen können die Eingänge für anspruchsvolle UHD-Signale mit 10 Bit Farbtiefe konfiguriert werden, zudem ist HDMI 3 mit dem Audio-Rückkanal „eARC“ ausgestattet. An drei USB-Schnittstellen können Speichermedien zur Wiedergabe von Fotos, Musik oder Videos, für USB-Recording oder als Erweiterung des TV-Speichers (für Android-Spiele-Apps) eingerichtet werden. Eine der drei Schnittstellen entspricht USB 3.0 für raschen Datenaustausch und besonders stabile Stromversorgung. Sie ist auf der Rückseite zu fi nden und bietet sich für USB-Recording an. Außerdem gibt es noch einen analogen AV-Eingang und einen klassischen Stereo-Kopfhörerausgang, der allerdings keine gleichzeitige Tonwiedergabe mit den TV-Lautsprechern erlaubt. Als drahtlose Verbindung steht Bluetooth zur Verfügung; zudem gibt es (wie üblich) einen optischen Tonausgang. 

Preis: um 3700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony KD-65AG9

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
158_0_3
Topthema: Weisse Weihnachten bei Teufel
Weisse_Weihnachten_bei_Teufel_1575986047.jpg
Anzeige
Sounds like Christmas: Bis zu 400€ Rabatt sichern und kräftig sparen

So klingt der Heiligabend mit Sound von Teufel: Jetzt bis zu 400 € Rabatt sichern und kräftig sparen, zum Beispiel auf das Standlautsprecherpaar STEREO L. Das 3-Wege-System bietet abwechslungsreiches Musikstreaming.

>> Festlich sparen
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 24.11.2019, 10:02 Uhr