Kategorie: Hifi sonstiges

Serientest: Vincent PF-1, Oehlbach Powerstation 909


Besserer Klang durch sauberen Strom

Hifi sonstiges Vincent PF-1, Oehlbach Powerstation 909 im Test , Bild 1
8376

Ob Sie´s glauben oder nicht: Die Qualität der Netzspannung aus der 230-Volt- Steckdose beeinflusst den Klang der HiFi-Anlage. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Stromqualität verbessern können.

Was sich in unserem Stromnetz neben der theoretisch optimal sinusförmigen Netzspannung noch so findet, ist teilweise abenteuerlich. Leider ist es aber bittere Realität, dass dem 230-Volt-Netz diverse Störungen überlagert sind, die sich oftmals über die Netzteile der HiFi-Komponenten ins Musiksignal schleichen und so die optimale Klangqualität hörbar schmälern können.

Die Ursachen


Gründe für die Störungen im Stromnetz sind beispielsweise Einschaltknackse von Kühlschränken, Störimpulse von Elektromotoren (Bohrmaschine, Mixer etc.), Lichtdimmern, Haarföhnen und vieles mehr. Da das Stromnetz in Ihrer Wohnsiedlung elektrisch verbunden ist, können übrigens auch „Störer“ vom Nachbarn in Ihrer Steckdose ankommen.

Hifi sonstiges Vincent PF-1, Oehlbach Powerstation 909 im Test , Bild 2Hifi sonstiges Vincent PF-1, Oehlbach Powerstation 909 im Test , Bild 3Hifi sonstiges Vincent PF-1, Oehlbach Powerstation 909 im Test , Bild 4Hifi sonstiges Vincent PF-1, Oehlbach Powerstation 909 im Test , Bild 5
Weitere Störungen im Stromnetz entstehen durch hochfrequente Baugruppen von PC-Netzteilen oder Computermonitoren. „Garniert“ wird das Sortiment der Störkomponenten durch HF-Einstrahlung von Radiosendern, Babyfonen oder Funk-Garagentor-Öffnern. Besonders tragisch wird es, wenn lediglich eine Halbwelle der Sinusform der Netzspannung belastet wird (zum Beispiel von einem Haarföhn auf Stufe 1), die dann zu einem Gleichspannungsanteil im 230-Volt-Netz führen kann.

Andere Phänomene


Hinreichend bekannt und bewiesen ist unter HiFi-Fans das Prinzip des „Ausphasens“. Hierbei wird für jedes Gerät die optimale Netzsteckerpolung ermittelt, denn bei ungünstiger Phasenlage der Netzspannung können sich zwischen zwei HiFi-Komponenten klangschädliche Potenzial- Ausgleichsströme über die Cinch-Leitungen einstellen. Hierzu ist es von Vorteil, die Position der Phase (bzw. des Nullleitern) in der Steckdose zu ermitteln und am besten mit einem Klebepunkt o.Ä. zu markieren. Ebenso unangenehm sind leichte Spannungsunterschiede in der Stromversorgung der verschiedenen Hi-Fi-Komponenten, die durch einen Spannungsabfall bei höheren Strömen in der Elektroinstallation entstehen. Auch hier können sich Ausgleichsströme zwischen den HiFi-Komponenten ergeben, welche das Musiksignale überlagern. Am besten ist es, wenn alle(!) Geräte der HiFi-Anlage an einer einzigen Steckdose betrieben werden. Praktischerweise benutzt man hierzu eine gute(!) Verteilerleiste mit ausreichendem Kabelquerschnitt. 

Die Problemlöser


Sollten Sie solche Störer in Ihrem Hause bereits lokalisiert haben oder festgestellt haben, dass zu bestimmten Tageszeiten oder innerhalb der Woche die HiFi-Anlage einfach nicht klingen will? Dann können spezielle HiFi-Netzfilterleisten Abhilfe schaffen. Komfortabel sind Netzstrom-Filter, die in einem soliden Metallgehäuse im 42-cm HiFi-Raster beheimatet sind und problemlos unter den üblichen HiFi-Komponenten wie Verstärker, CD-Player usw. aufgestellt werden. 

Vincent PF-1


Vom HiFi-Hersteller Vincent orderten wir ein Netzfilter namens PF-1 zum Test. Dieses unscheinbare Metallgehäuse mit den Abmessungen von 430 x 95 x 350 Millimetern bietet auf der Rückseite insgesamt 6 Schutzkontakt-Steckdosen, die für den jeweiligen Anschluss verschiedener HiFi-Komponenten optimiert wurden. Denn digitale Komponenten wie CD-, DVD- oder Blu-ray-Player reagieren erstens viel sensibler auf bestimmte Störkomponenten, zweitens erzeugen sie selbst Störungen, die ins Netz zurückgespeist werden und drittens verbrauchen digitale Komponenten deutlich weniger Leistung. Dies ist insofern wichtig zu wissen, da eine aufwendige Filterung des Netzstromes auch eine Verschlechterung des Innerwiderstandes der Stromversorgung mit sich bringt. Stromhungrige Leistungsverstärker benötigen daher eine anders dimensionierte Filterung als digitale Zuspieler. Daher verfügt das Vincent-PF-1-Netzfilter über vier Steckdosen für analoge, leistungshungrige Komponenten (bis zu 1.900 Watt pro Steckdose) sowie zwei „Digital-Steckdosen“ mit sorgfältig abgestimmten Filtern für Komponenten bis 300 Watt Leistungsaufnahme. Zusätzlich bietet der PF-1 einen Überspannungsschutz, der im Ernstfall alle Komponenten schlagartig vom Netz trennt. Nach Auslösen dieses Schutzes lässt sich dieser per Taster auf der Rückseite wieder zurücksetzen. Der PF-1 ist intern mit ausreichend dicken Kupferleitungen verdrahtet und bietet neben seiner Funktion als Netzfilter den Vorteil, dass alle angeschlossenen Komponenten auf praktisch gleichem Spannungspotenzial betrieben werden, Netzstörungen und Brummen kann der rund 450 Euro teure Vincent PF-1 also effektiv unterdrücken.

Oehlbach Powerstation 909


Komfortabel und mit praktischen Funktionen ausgestattet ist die rund 600 Euro teure Powerstation 909 vom Kabel-Spezialisten Oehlbach. Auf der Frontplatte des massiven Metallgehäuses fällt das runde Display auf, welches Auskunft über die aktuelle Netzspannung und die Leistungsaufnahme der angeschlossenen Geräte gibt. Zwei Taster auf der Front dienen zum getrennten Ein- bzw. Ausschalten von zwei Gruppen mit jeweils 4 Schutzleiter-Steckdosen auf der Geräterückseite des Netzfilters. Dies ist ideal für Anlagen, in denen bestimmte Komponenten ständig betriebsbereit bleiben sollen (Röhrenvorverstärker), der Rest jedoch komplett vom Netz getrennt werden kann und somit keinen Standby-Verbrauch erzeugt. Jede dieser beiden Gruppen besteht aus zwei speziell gefilterten Digital-Steckplätzen und zwei niederohmigen Analog-Steckdosen für leistungsstarke Verbraucher. Somit bietet die Powerstation 909 für jede HiFi-Komponente die ideale Netzfilterung. Außerdem sind die Phasenlagen in den Steckdosen gekennzeichnet – der korrekte Anschluss des 909 selbst wird mit einer Anzeige im Display kundgetan. Selbstverständlich ist die Innenverkabelung der Powerstation 909 extrem hochwertig ausgeführt. so dass alle angeschlossenen HiFi-Komponenten auf gleichem Spannungspotenzial liegen. Ein eingebauter Überspannungsschutz (per Taste rücksetzbar) schützt die HiFi-Anlage vor gefährlichen Spannungsspitzen, eine Einschaltverzögerung der Netzdosen um ca. 2–3 Sekunden verhindert zudem zu hohe Stromspitzen beim Einschalten der gesamten Anlage.

So klingt es


Eines vorweg: beide Netzfilter können unter idealen Voraussetzungen in der Stromversorgung die Qualität der Musikwiedergabe nicht verbessern – sie sorgen allerdings für die Verbesserung der widrigen Umstände in den real vorhandenen Hörräumen. Sowohl Vincent PF-1 als auch Oehlbach Powerstation 909 bieten eine zentrale Stromversorgung für HiFi-Komponenen bei praktisch exakt gleicher Spannung – ideal für die Unterdrückung von Brummschleifen und störenden Ausgleichsströmen zwischen den Komponenten. Bei beiden Geräten haben wir versuchsweise Vollverstärker und CD-Player an „normalen“ Steckdosen im Raum betrieben – Präzision und Raumabbildung waren hörbar besser an der zentralen Stromversorgung der beiden Netzfilter. Noch deutlicher war der (zugegeben arglistige) Versuch, im Hörraum drei Standleuchten mit Dimmer auf Halblast zu betreiben und zwei PC-Monitore ans Netz zu klemmen. Hier zeigte sich der Unterschied mit bzw. ohne Netzfilter deutlich: Sowohl PF-1 als auch Powerstation 909 konnten das hörbare Knistern der Dimmer effektiv unterdrücken.

Fazit

Beide Netzfilter verbessern hörbar je nach Situation der Stromversorgung die Qualität der Musikwiedergabe. Störanteile im Stromnetz werden effektiv unterdrückt, und die zentrale Stromversorgung aus EINEM Netzfilter für die ganze Anlage verhindert störende Brummschleifen und stabilisiert das gesamte Klanggefüge. Spätestens beim Thema Überspannungsschutz, der die gesamte HiFi-Kette im Ernstfall vor schlimmen Schäden schützt, sprechen wir dem Vincent PF-1 und der Oehlbach Powerstation 909 eine Empfehlung für alle ambitionierten Musik- Liebhaber aus.

Preis: um 449 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Hifi sonstiges

Vincent PF-1

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

09/2013 - Michael Voigt

Preis: um 599 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Hifi sonstiges

Oehlbach Powerstation 909

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

09/2013 - Michael Voigt

Bewertung: Vincent PF-1
Wirkung 60%

Ausstattung 20%

Praxis 20%

Ausstattung & technische Daten: Vincent PF-1
Kategorie Stromfilter 
Vertrieb Sintron, Iffezheim 
Telefon 07229 182998 
Internet www.sintron-audio.de 
Kurz und knapp
+ 2 Analog- / 4 Digital-Steckdosen 
+ Überspannungsschutz 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Bewertung: Oehlbach Powerstation 909
Wirkung 60%

Ausstattung 20%

Praxis 20%

Ausstattung & technische Daten: Oehlbach Powerstation 909
Kategorie Stromfilter 
Vertrieb Audiovox, Pulheim 
Telefon 02234 807220 
Internet www.oehlbach.de 
Kurz und knapp
+ 4 Analog- / 4 Digital-Steckdosen 
+ Komfortables display 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 10.09.2013, 11:02 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)