Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Hifi sonstiges

Serientest: Electrocompaniet Tana SL-1, Electrocompaniet Tana L-1, Electrocompaniet Sira L-1


Lebemänner

18046

Endlich ist es so weit: Der EC-Living-Subwoofer ist fertig. Doch auch die Streaming-Lautsprecher von Electrocompaniet haben mittlerweile dazugelernt.

Die EC-Living-Serie von Electrocompaniet ergänzte die Produkte der norwegischen Marke vor einigen Jahren um trendige Lifestyle-Lösungen. Diese sollten sich zwar optisch klar von den konventionellen Systemen des Herstellers absetzen, klanglich aber gleichzeitig die audiophile DNA von Electrocompaniet in sich tragen. Während damals Streamer, Aktivlautsprecher und ein Subwoofer vorgestellt wurden, fand man zunächst nur die ersten beiden Gerätekategorien beim Händler vor. Auf die Unterstützung im Tiefton musste man aufgrund von diversen Komplikationen bei Electrocompaniet leider warten. Nun ist es aber doch endlich so weit, dass der Sira L-1 sich zu den beiden Versionen des Tana-Streaminglautsprechers gesellen darf. Die Wartezeit wurde dabei auch genutzt, um das Stereopaar selbst ein wenig aufzumöbeln. Fangen wir noch einmal bei den Grundlagen an. Die beiden Tana-Varianten mit den Kennzeichnungen SL-1 und L-1 unterscheiden sich durch ihre Funktion voneinander. Dabei dient ein SL-1 als vollwertiger Streaminglautsprecher mit verschiedenen Anschlüssen an der Rückseite. Der L-1 hingegen ist auf sich allein gestellt kein nutzbares System, denn er bezieht seine Daten direkt von einem gekoppelten SL-1. Dazu nutzt Electrocompaniet eine digitale Übertragung mit 96 kHz bei 24 Bit. So benötigt der L-1 lediglich ein Stromkabel, um in dieser Master-Slave-Abstimmung voll einsatzfähig zu sein.

Der SL-1 bietet verschiedene Möglichkeiten für das Empfangen von Musik, wobei die Einbindung in ein Netzwerk zunächst einmal Grundlage für die Systemeinrichtung ist. Wahlweise per Ethernetkabel oder per WLAN ist dies in wenigen Momenten passiert und der Lautsprecher ist einsatzbereit. Durch den integrierten Streamer sind externe Quellen optional, doch wer zum Beispiel einen CD-Transport oder einen Fernseher verbinden möchte, kann dies per optischem oder koaxialem S/PDIF-Eingang tun. Auch das Auslesen von USB-Massenspeichern ist bei EC Livings Aktivlautsprechern möglich. Dazu wird AirPlay unterstützt und mittlerweile können die Tanas auch per Bluetooth Daten empfangen. Da die benötigte Hardware dazu bereits von Anfang an integriert war, reicht ein Software-Update aus, um auch bereits vorhandene SL-1 kabellos vom Smartphone zu bespielen. Und beim Stichwort Hardware sind wir dann auch bei dem Punkt angelangt, bei dem sich Electrocompaniets Lifestyle-System stark von ähnlichen Streaminglautsprechern mit Designanspruch absetzt. Zunächst einmal kommt in den Tanas ein echtes Zwei-Wege-System zum Einsatz. Dieses wird in ein äußerst rigides Metallgehäuse eingesetzt, das schließlich mit schwarzem Akustikstoff ummantelt wird. Auch wenn dabei drei Seiten von besagtem Stoff verdeckt werden, die Treiber strahlen bei SL-1 und L-1 ausschließlich nach vorne hin ab.

Preis: um 975 Euro

Electrocompaniet Tana SL-1


-

Preis: um 815 Euro

Electrocompaniet Tana L-1


06/2019 - Philipp Schneckenburger

Preis: um 1050 Euro

Electrocompaniet Sira L-1


06/2019 - Philipp Schneckenburger

 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 28.06.2019, 15:02 Uhr