Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Hifi sonstiges

Einzeltest: Stromtank S 2500


Völlig losgelöst

16876

Endlich. Endlich hat mal jemand auf mich gehört und ein Gerät gebaut, das schon lange überfällig war

Okay – „auf mich gehört“ ist ein wenig übertrieben, weil ich meine Begehrlichkeiten in Sachen Netzversorgung gegenüber Wolfgang Meletzky nie geäußert habe. Ach, der Name sagt Ihnen etwas? Das ist nicht auszuschließen, begann der Mann seine Karriere doch als Gründer und Kopf des Berliner Herstellers MBL. Mittlerweile ist der Mann zwar immer noch in Sachen Audio, aber deutlich spezieller unterwegs: Seine neueste Unternehmung hört auf den Namen „Stromtank“. Allein der Namensgebung muss man großen Respekt zollen: Einerseits bringt er das Funktionsprinzip der aktuell drei Geräte des Portfolios auf den Punkt, andererseits funktioniert der Begriff international perfekt und hat genau das passende Maß an teutonischer Schwere. Um was genau geht‘s also? Um maximal sauberen Strom zur Versorgung der HiFi- Anlage. Dass die Qualität unseres geliebten 230-Volt-Sinus aus der Steckdose schon lange nicht mehr das ist, was sie einmal war, ist hinlänglich bekannt, seit Jahren versucht ein ganzer Zweig des audiophilen Manufakturengeflechts, dieses Umstandes Herr zu werden und die Spannung aus dem Lichtnetz von Ungemach in Gestalt von mehr oder weniger hochfrequenten Störungen zu befreien.

Die Intensität der Bemühungen geht meist direkt mit den an diesen Produkten anhaftenden Preisschildern einher: Relativ bezahlbar gibt‘s mehr oder weniger genau auf den Verbraucher abgestimmte passive Filterlösungen, darüber sind Übertragerkonzepte (die letztlich auch nichts anderes als passive Filter sind) angesiedelt, im highfidelen Oberhaus regieren aktive Lösungen, die die Netzspannung mehr oder weniger komplett „neu aufbauen“. Die einen belassen den Netzsinus als solches und ergänzen ihn dort, wo es sein muss (PS Audio zum Beispiel), andere gehen den Umweg über eine Gleichspannung und erzeugen die Wechselspannung von der Pike auf neu – wie zum Beispiel Isotek, zumindest in Teilbereichen. Das funktioniert ausgezeichnet, ist aber nicht das Ende der Fahnenstange. Das nämlich wäre eine komplette Entkopplung der Versorgung der HiFi-Anlage vom Stromnetz. Wenn sich vor Ihrem geistigen Auge jetzt Bilder von Dieselgeneratoren manifestieren, kann ich Sie beruhigen – im Zeitalter der beginnenden Elektromobilität und regenerativer Energiequellen geht das eleganter. Und genau da kommen die Stromtanks ins Spiel: In ihnen steckt, vereinfacht gesagt, ein dicker Akku, aus dessen Spannung eine blitzsaubere 230-Volt-Wechselspannung generiert wird.

Preis: um 20000 Euro

Stromtank S 2500


-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
120_17773_2
Topthema: Der Spezialist
Der_Spezialist_1556185643.jpg
Acer PD1520i

Kompakt, mobil, langlebig und trotzdem gut genug für gelegentliches Filmvergnügen. Vier Eigenschaften, die in dieser Kombination in einem Beamer nur selten vereint sind.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 22.12.2018, 15:02 Uhr