Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Hifi sonstiges

Einzeltest: VPI Analog Drive System


Ruhe bewahren

15559

Auch, wenn man aufgrund der Abkürzung erst einmal zusammenzuckt, sollte es klar sein, dass mit ADS etwas anderes gemeint ist: Das „Analog Drive System“ ist angetreten, die Musikwiedergabe noch einmal ein Stückchen besser zu machen.

Arnd Rieschmüller vom deutschen HEAR-Vertrieb hat mir das Analog Drive System schon vor Jahren quasi als Stein der Weisen angekündigt. Beim letzten Test eines VPI-Plattenspielers vor zwei Ausgaben haben wir schon ein bisschen damit gespielt, bis wir uns entschieden haben, die höchst interessante Steuerung einzeln vorzustellen. Nun, Sinusgeneratoren gibt es schon einige wenige auf dem Markt, sogar welche in reiner Analogtechnik, man denke nur an die Antriebseinheit des Plattenspielers Sinus 105 von Carlo Klein. Aber dies sind zumeist in sich geschlossene Systeme, die keinen Betrieb von Fremdgeräten erlauben. Einfacher ist die Angelegenheit beim ADS von VPI: Hinten am Gerät gibt es eine Steckdose, an der jeder beliebige Synchronmotor angeschlossen werden kann. Da die Geschwindigkeit des Motors direkt an die Frequenz der Versorgungs-Wechselspannung gekoppelt ist, hat man nun eine Schaltzentrale an der Hand, von der aus alle Motorfunktionen steuerbar sind. Je ein Generator für die Frequenz 50 Hertz (entspricht 33 U/min) und 68 Hertz (entspricht 45 U/min) sorgt für ein sauberes Sinussignal, das unbelastet ist von Netzstörungen. Im Bereich von +/- 3 Hertz lassen sich beide Generatoren per Potenziometer verstellen – die Mittenrastung ist ab Werk auf die oben genannten Frequenzen kalibriert. Per Taster wird der Antrieb des angeschlossenen Plattenspielers ein- und ausgeschaltet.

Für einen ruhigeren Motorlauf gibt es nach Betätigen des Tasters für 8 Sekunden die volle Netzspannung, danach wird die Spannung auf 180 Volt reduziert – das erinnert ein bisschen an die legendäre Glühlampe, die findige Tüftler dem Garrard 401 vorschalten, um ihm zu einem ruhigeren Motorlauf zu verhelfen. Ein kräftiger Class-A/B-Verstärker sorgt für eine RMS-Belastbarkeit von 15 Watt, die auf Dauer aber dann auch nicht überschritten werden sollte. Mit dem VPI Prime Signature haben wir schon erste Erfahrungen sammeln dürfen, aber natürlich haben wir noch diverse andere Plattenspieler ausprobiert, die eine solche Ansteuerung vertragen. Sogar an meinen heimischen Direct Drives habe ich das ADS als eine Art Luxus-Netzfilter versucht – hier funktionieren natürlich nicht alle Steuerfunktionen, aber strikt auf 50 Hertz eingestellt geht es. Wie haben auch mal einen alten Transrotor, der werkseitig nur ein Steckernetzteil hatte, mit dem VPI verbunden, und die Steigerung war doch deutlich spürbar. Mehr Ruhe strahlte das Laufwerk aus, mehr Kraft und mehr Dynamik vor einem schwärzeren Hintergrund. Das Ganze haben wir mit diversen Synchronmotoren wiederholt – stets mit demselben Effekt: Die Musikwiedergabe wird erwachsener, raumgreifender und ganz allgemein viel klarer.

Natürlich gilt auch hier das bei den Plixir-Netzfiltern gesagte: Die Verbesserung ist umso spürbarer, je verunreinigter das Stromnetz ursprünglich ist. Mal abgesehen vom etwas altbackenen Design ist das VPI ADS damit eines der spannendsten Werkzeuge überhaupt, die man sich als Plattenspielerbesitzer wünschen kann. Technisch ist es eher keine Science-Fiction, aber intelligent gemacht und sehr effektiv.

Fazit

In erster Linie für VPI-Besitzer ist das Analog Drive System ein extrem sinnvolles Upgrade, das die Analogwiedergabe auf ein ganz neues Niveau hebt.

Preis: um 1500 Euro

VPI Analog Drive System


-

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Upgrade 
Vertrieb HEAR, Hamburg 
Telefon 040 41355882 
Internet www.h-e-a-r.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 405/100/300 
Gewicht (in kg) 4.5 
Garantie (in Jahre)
Unterm Strich... In erster Linie für VPI-Besitzer ist das Analog Drive System ein extrem sinnvolles Upgrade, das die Analogwiedergabe auf ein ganz neues Niveau hebt. 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
178_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1587975467.jpg
Anzeige
Sofas für das perfekte Heimkino

Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 25.05.2018, 14:56 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


expert Stadthagen
Beratungshotline:
Mo-Sa: 10-18 Uhr
Tel.: 05721 938 0


Headphone Auditions Amsterdam
www.headphoneauditions.nl/
Beratungshotline:
Tel.: 31 683 90 92 66


hifi2die4
www.hifi2die4.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-20 Uhr
Sa: 9-14 Uhr
Tel.: 07175 90 90 32


horn-kultur
www.horn-kultur.de
Beratungshotline:
Tel.: 02295 908 93 42


i-sotec GmbH
www.carhifi-onlineshop.com
Beratungshotline:
Mo-Fr: 13-18 Uhr
Tel.: 02303 96760

zur kompletten Liste