Kategorie: In-Car Lautsprecher

Einzeltest: Blam Signature S165.300


Blam Signature S 165.300 – High-End- Lautsprecher aus Frankreich

Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 1
16614

Auf der Messe in Salzburg dieses Frühjahr waren eine ganze Menge hochinteressanter Lautsprecher am kleinen Stand von Blam zu sehen. Die Topserie dieser noch recht jungen Marke hört auf den Namen Signature und ist zum Test in der Redaktion. 

Hinter der Marke Blam steht der renommierte Lautsprecherentwickler Guy Bonneville, der lange Jahre die Car-HiFi-Entwicklung bei Frankreichs bekanntestem Hersteller Focal leitete und für Legenden wie alle neueren Kevlarchassis und natürlich die wegweisende Utopia-Serie verantwortlich zeichnete. 2016 machte er sich dann mit seiner eigenen Marke Blam selbstständig und machte die Car-Audio-Welt mit Lautsprechern, Subwoofern und etwas Elektronik unsicher. Doch seine High-End-Serie wartete bis jetzt auf ihre Vollendung, denn erst mussten Brotund- Butter-Serien für erste Umsätze sorgen und schließlich lässt man sich für die Entwicklung der Topserie so viel Zeit, bis das Ergebnis auch wirklich stimmt.

Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 2Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 3Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 4Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 5Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 6Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 7Car-HiFi Lautsprecher Blam Signature S165.300 im Test, Bild 8
Alle Chassis der Signature-Serie werden in Frankreich gefertigt – eine Selbstverständlichkeit für Guy Bonneville, der auch „French Sound“ zu seinem Slogan erhoben hat. Unser S165.300 ist das Topmodell der Signature- Serie und das einzige Dreiwegesystem nebenbei. Doch es ist ein wenig anders als andere Dreiwegesysteme geworden. Wer Guy Bonnevilles Vorliebe für Breitbänder kennt, ahnt schnell, dass wir es hier mit einer Art 2 + 1-Wege-System zu tun haben. Das S 165.300 ist eher ein Zweiwegesystem mit Breitbänder plus Superhochtöner. So ist auch der Mitteltöner MS 3.55 der Star des Ensembles. Eigentlich ein Breitbänder, strahlt das nominell 3 Zoll kleine Chassis den Schall über eine Carbonfasermembran ab. Die Dustcap besteht aus Aluminium und übernimmt einen gehörigen Anteil der Abstrahlung im Hochton. Dazu ist sie nicht auf den Membrankonus, sondern direkt auf den 19-mm-Spulenträger geklebt; diese direkte Ankopplung sorgt für ein Verhalten wie eine Hochtonkalotte. Sowohl Mitteltöner als auch Tieftöner sind nicht auf problemlose Verbaubarkeit getrimmt. Sie haben großzügige Einbautiefen und dementsprechend große Hubreserven und dicke Magneten. Auch der 16er-Tieftöner arbeitet mit einer Carbonmembran, die von einer kegelförmigen Carbon-Dustcap verschlossen wird. Daraus resultiert eine eher harte Membranstruktur, die für knallharte Bässe gut ist. Dafür ist auch der Antrieb ausgelegt, der mit einer großen und belastbaren 38-mm-Schwingspule protzt, die auch noch sehr hoch gewickelt ist. Vom WS 6.300 darf man also Belastbarkeit und Pegelfestigkeit erwarten. Der Dritte im Bunde ist der kleine TS 20HR, ein winziger 19-mm-Hochtöner, der hier als Superhochtöner eingesetzt wird. Die Frequenzweiche ist zweckmäßig aufgebaut und trennt den Woofer tief bei ca. 300 Hz mit einer dicken Spule ab. Der Mitteltöner sieht nur einen 12-dB-Hochpass und läuft nach oben als Breitbänder durch. Der Hochtöner wird hoch abgekoppelt und im Pegel stark abgesenkt, so dass er dem Mitteltöner weitgehend das Feld überlässt.    

Messungen und Sound


Der Hochtöner rechtfertigt seinen Einsatz als Superhochtöner eindrucksvoll, denn er spielt (mit einem kleinen Hänger bei 26,5 kHz) munter bis über 40 kHz durch. Nicht weniger beeindruckend ist der Breitband-Mitteltöner, der mit einer Freiluftresonanz von 95 Hz einen Übertragungsbereich von 200 Hz bis über 20 kHz vorzeigen kann. Der Tieftöner würde ohne Weiteres einen Einsatz als Zweiwege- Töner mitmachen. Er glänzt bei unseren Messungen vor allem durch extrem niedrige Verzerrungen bis in sehr hohe Pegel. Klanglich macht das Signature vor allem eine Menge Spaß. Es lässt nichts anbrennen und folgt Lautstärkesprüngen in der Musik ansatzlos. Mit staubtrockenen Basslinien setzt sich der edle Carbonbass als Präzisionsfanatiker blendend in Szene. Der Breitbänder spielt zwar nicht so anheimelnd und kuschelig wie manch andere, dafür verwöhnt er das Ohr mit fantastischen Detailinformationen. Und mit seiner Breitbänder- Räumlichkeit, die unglaublich direkt und authentisch das Musikgeschehen vor den Zuhörer stellt. Die musikalischen Akteure erscheinen zum Greifen nah in einer intimen Atmosphäre. Der Superhochtöner addiert fast unmerklich einen Tick Weite und einen Hauch Hochton zum Sound, was man durchaus gut finden kann. Im Grunde könnte man mit zwei Wegen und aktiver Trennung jedoch genauso gut leben. Vielleicht stellt Guy Bonneville ja ein solches System zusammen?     

Fazit

Das S 165.300 ist ein sehr edles Lautsprecherset, das mit Eigenständigkeit und Charakter punktet. Den Chassis aus französischer Fertigung merkt man die Meisterhand an und der Sound spricht einfach nur für sich.

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Lautsprecher

Blam Signature S165.300

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

11/2018 - Elmar Michels

Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie
Vertrieb Maxxcount, Dresden 
Hotline 0351 8718234 
Internet www.maxxcount.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in mm) 166 
Einbaudurchmesser (in mm) 142 
Einbautiefe (in mm) 81 
Magnetdurchmesser (in mm) 100 
Membran HT (in mm) 19 
Gehäuse HT (in mm) 34 
Flankensteilheit TT/HT (in dB) 6/12 
Hochtonschutz Nein 
Pegelanpassung HT Nein 
Gitter Ja 
Sonstiges Nein 
Nennimpedanz (in Ohm)
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 2.19 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 0.31 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 38 
Membranfläche Sd (in cm²) 129 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 62.7 
mechanische Güte Qms 6.51 
elektrische Güte Qes 0.63 
Gesamtgüte Qts 0.57 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 10.1 
Bewegte Masse Mms (in g) 14.7 
Rms (in kg/s) 0.89 
Cms (in mm/N) 0.44 
B*l (inTm) 4.51 
Schalldruck 2 V, 1 m (in dB) 87 
Leistungsempfehlung 50 – 150 W 
Klang
Labor
Praxis 1,7 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 17.11.2018, 10:02 Uhr
343_0_3
Topthema: DIE MUSIKTRUHE IST ZURÜCK
DIE_MUSIKTRUHE_IST_ZURUeCK_1653903009.jpg
Anzeige
Der neue Allrounder: Scaena Phono MT.

Ein praktischer Allrounder für Ihr Wohnzimmer. Das Möbel sorgt für eine sichere und praktische Unterbringung ihres Plattenspielers. Zudem ist genügend Platz für die Audio-Video-Anlage, einem Center Speaker oder einer Soundbar geboten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof