Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv

Einzeltest: Pioneer TS-WX010A


Der kleinste Subwoofer

In-Car Subwoofer Aktiv Pioneer TS-WX010A im Test, Bild 1
20940

Ein Bass-Upgrade für alle, die einfach nur ein wenig mehr Sound im Auto haben wollen? So klein, dass es überall hinpasst und nicht zu teuer? Wir stellen vor: den Pioneer TS-WX010A.

Kleine Subwoofer sind sehr trendy und auch in großer Zahl am Markt vertreten. Gerade Untersitzsubwoofer gibt es von allen bekannten Herstellern. Natürlich auch von Pioneer, doch denen war das offensichtlich nicht klein genug. Mit dem TS-WX010A gibt es jetzt einen Aktivsubwoofer, der weniger Fläche hat als ein DIN A5 Blatt und sich daher überall montieren lässt. Eine Einbauempfehlung gibt es auch, nämlich im Fußraum. Das ist deshalb günstig, weil dort Verstärkungseffekte durch die angrenzenden Flächen ausgenutzt werden können, zumal der Lautsprecher nach dem Downfireprinzip im Gehäuseboden sitzt und so direkt gegen die Montagefläche spielt. Außerdem ist es natürlich günstig, den Woofer möglichst nah am Ohr zu haben.

In-Car Subwoofer Aktiv Pioneer TS-WX010A im Test, Bild 2In-Car Subwoofer Aktiv Pioneer TS-WX010A im Test, Bild 3In-Car Subwoofer Aktiv Pioneer TS-WX010A im Test, Bild 4In-Car Subwoofer Aktiv Pioneer TS-WX010A im Test, Bild 5
Denn eins ist klar. Der TSWX010A ist kein Pegelmonster, sondern soll einen Bassteppich liefern, der eine Standard-Werksradio-Ausstattung im Bass unterstützt. Dazu ist er bestens gerüstet. Das ultrakompakte Gehäuse gibt sich unauffällig. Unter der leicht abgeschrägten Haube tummelt sich geballte Technik. Der Lautsprecher misst 10 x 18 Zentimeter und liegt mit seiner Membranfl äche zwischen einem runden 13er und einem 16er. Die Rechteckmembran besteht aus Alu und ist natürlich flach, um Platz zu sparen. Rechts und links vom Magneten ist die Elektronik untergebracht. Wir haben auf der einen Seite die Signalverarbeitung mit Tiefpass und Phasenumkehr, außerdem kann der Pioneer wahlweise mit Hochpegelsignal direkt vom Autoradio oder mit Niederpegel (Cinch) angesteuert werden. Auf der anderen Seite des Lautsprechermagneten füllt die Verstärkerplatine den restlichen Hohlraum. Hier finden wir eine kleine Class-D-Endstufe, die ohne Netzteil auskommt. Die Verstärkung verlässt sich also aufs 12-Volt-Bordnetz, wobei die niedrige Impedanz des Lautsprechers dabei hilft, möglichst viel Leistung aus den 12 Volt herauszuholen.


Messungen und Sound


Die Schwingspule des verbauten Lautsprechers hat gerade mal 1,5 Ohm Impedanz. So können statt der üblichen 10 - 15 Watt eines Standardradios immerhin 35 Watt für den Subwoofer mobilisiert werden. Das hört sich nicht viel an, ist aber genug, um den kleinen Pioneer mit dem zu versorgen, was er braucht. Nach unten wird der Sub elektrisch von zu tiefen Frequenzen befreit, ansonsten ist keine Spielerei an Bord. Die Endstufe lässt sich von 50 bis 130 Hz im Tiefpass regeln, so dass für die Ankopplung an die Werkslautsprecher gesorgt ist. Vor dem Messmikrofon liefert der Pioneer einen nutzbaren Frequenzumfang von 100 bis hinab zu 45 Hz ab - das ist aller Ehren wert. Pegelmäßig geht wie gesagt nicht viel im Vergleich zu einem ausgewachsenen Subwoofer. Mit 100 cm2 Membranfläche bewegt der Pioneer keine monströsen Luftmassen, dafür passt ein Zwölfzöller aber auch nur ungern in den Fußraum. Klanglich schafft es der Pioneer locker, den Frequenzumfang der Musik entscheidend nach unten zu erweitern. Bässe in der Musik kommen nicht nur souveräner ans Ohr, sie klingen auch sauberer und besser. Den unterschied hört man wie immer an besten, wenn man den Subwoofer nach einiger Zeit abschaltet. Dann fehlt etwas, auf das man in Zukunft nicht mehr verzichten möchte, nämlich die entscheidende Extra portion Bass.

Fazit

Mit dem TS-WX010A bietet Pioneer eine Basslösung an, die es so in dieser Form noch nicht gab. Auf kleinstem Raum schafft es der Minisubwoofer, den entscheidenden Basskick zu liefern. Nichts, um die Nachbarn zu beeindrucken, aber sehr schön im Alltag.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Subwoofer Aktiv

Pioneer TS-WX010A

Kompaktklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2021 - Elmar Michels

Bewertung 
Klang 30% :
Tiefgang 7.50%

Druck 7.50%

Sauberkeit 7.50%

Dynamik 7.50%

Labor 40% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Endstufenleistung 20%

Praxis 30% :
Ausstattung 10%

Verarbeitung Elektronik 10%

Verarbeitung Mechanik 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Pioneer Deutschland, Willich 
Hotline 0 21 54/9 13-0 
Internet www.pioneer.de 
Technische Daten
Gehäusebreite (in cm) 23,0 cm 
Gehäusehöhe (in cm) 7.3 
Gehäusetiefe (in cm) 11,5 cm 
Bauart/Volumen g 1,2 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Gewicht (in kg) 1.3 
Chassisdurchmesser (in cm) 10 x 18 cm 
Nennimpedanz (in Ohm) 1,5 Ohm 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Leistung an Nennimp. (in W) 47 W 
Empfindlichkeit Cinch max. (in mV) 60 
Empfindlichkeit Cinch min. (in V) 2,7 V 
THD +N (<22 kHz) 5W (in %) 0.3 
THD +N (<22 kHz) Halblast (in %) 0.4 
Rauschabstand (A bew.) (in dB) 65 
Ausstattung
Tiefpass 50-130 Hz 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter 20 Hz/18 dB, fest eingestellt 
Phaseshift Umpolschalter 
Low-Level-Eingänge Ja 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Nein 
Start-Stopp-Fähigkeit • (6,5 V) 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges Nein 
Klasse Kompaktklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Genialer Minisub für alle, die ein wenig Bassunterstützung brauchen. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 06.10.2021, 15:04 Uhr
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Dreiwege-System_der_Spitzenklasse_1630916015.jpg
Audio System X 165/3 Evo2

Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 2/2022

Ob hochwertiger Fernseher, Projektor oder klangstarke Soundbar - auch in der neuen Ausgabe der HEIMKINO finden interessierte Leser und potenzielle Käufer wieder zahlreiche kompetente Tests von allem, was man braucht, um in den eigenen vier Wänden echtes Kino-Feeling aufkommen zu lassen. Darüber hinaus erklären wir, worauf man beim Kauf eines Gaming-Fernsehers achten sollte.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 2/2022

Die neue Ausgabe der "LP" ist einmal mehr etwas sehr Besonderes, wir haben sie thematisch nämlich komplett mit den Themen "Tonabnehmer und Übertrager" gefüllt - zweifellos Schlüsselelemente bei der Schallplattenwiedergabe.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 1/2022

Das Jahr geht zuende und keiner von uns kann sagen, dass es so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt oder gewünscht haben.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 11 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 15.57 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH