Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Vergleichstest: Morel MPS 4.400


Für besten Sound

19964

Den israelischen Hersteller Morel kennt man eher von seinen Lautsprechern, die in der Szene einen exzellenten Ruf genießen. Doch es gibt mit den MPS-Endstufen auch Morel-Verstärker. Unsere MPS 4.400 kommt als hübsche, nicht allzu große Endstufe daher, deren Anschlüsse und Bedienelemente an einer Seite versammelt sind. Unter einer dezenten Abdeckung finden sich die Einstellpotis für Gain und Frequenzweiche. Viel gibt es nicht einzustellen, denn die Morel kann nur Hoch- oder Tiefpass, dafür laufen die Potis schön geschmeidig. Die Innenansicht offenbart, dass die MPS offensichtlich von einem sehr ordentlichen Menschen designt wurde. Alles ist wohl platziert und logisch angeordnet. Die Bauteilequalität ist überdurchschnittlich wertig, wo es geht, kommen SMD-Komponenten zum Einsatz. Im Messlabor enttäuscht die MPS mit nur 54 Watt Kanalleistung, was ja ausreicht, um einem normalen Kompo einzuheizen. Dämpfung, Rauschen und Verzerrungen sind sehr ordentlich, aber nicht herausragend.

11
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg

>> Mehr erfahren


13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din

Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren

Sound


Warum die Morel-Ingenieure was wie gemacht haben, erschließt sich erst, wenn die MPS Musik machen darf. Und das tut sie. Es tönt seidig und angenehm, aber nie weichgespült. Dazu kommen kleine, unerwartete Dynamikattacken, die auch die Feinheiten darstellen. Der Hochtonbereich kommt extrem detailliert ans Ohr, überfordert allerdings nicht mit latenter Schärfe. Das gefällt sowohl Langstreckenhörern als auch der audiophilen Fraktion, die Morel fühlt sich mit Rock, Jazz und kleinen Besetzungen pudelwohl. Ein spezieller Verstärker für Kenner.
KLANGTIPP

Fazit


Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Morel MPS 4.400

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio System 
Hotline 07255 71907-0 
Internet audio-system.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 54 
Leistung 2 Ohm 94 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 188 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 230 
Empfindlichkeit min. V 5,5 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,051 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,035 
Rauschabstand dB(A) 85 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 107 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 104 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 104 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 104 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 93 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 83 
Ausstattung
Tiefpass 45 – 400 Hz 
Hochpass 45 – 400 Hz 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter Nein 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge • (Adapter) 
Einschaltautomatik •, DC oder Signal 
Cinchausgänge Nein 
Start-Stopp-Fähigkeit – (8,7 V) 
Abmess. (L x B x H in mm) 315/170/51 
Sonstiges 2 oder 4CH In 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Nicht die Stärkste, aber Top-Klang. 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 02.10.2020, 09:08 Uhr
228_13745_1
Topthema: TCL präsentiert wegweisende TV-Technik
TCL_praesentiert_wegweisende_TV-Technik_1610380881.jpg
Anzeige
OD Zero™, Flexible OLED-Displays

Las Vegas, 11. Januar 2021 - TCL, die Nummer 2 auf dem globalen Fernsehmarkt, enthüllt anlässlich der virtuell stattfindenden CES gleich drei Display-Technik-Knüller.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH