Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Lautsprecher

Serientest: Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6


Gewinner-Kompos

In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 1
20284

Bereits seit einigen Monaten beglückt uns Emphaser mit einer ganzen Reihe neuer Audioprodukte, die durchweg edel gemacht sind. Hier begutachten wir die neuen Monolith-Komposysteme.

Emphaser gibt gehörig Gas. Nach den EA-Endstufen und einer Serie fahrzeugspezifischer Lautsprecher stehen jetzt auch die universellen ECP-Komposysteme bei den Fachhändlern. Es gibt sie in den gängigsten Größen 10, 13 und 16 Zentimetern, so dass die allermeisten Fahrzeuge abgedeckt sind, die noch über Standard-Einbauplätze verfügen. Wie bereits die Verstärker kommen auch die Lautsprecher optisch sehr ansprechend gemacht daher. Von der Verpackung über das Tooling bis hin zum Weichenlayout hat man hier niemals den Eindruck, dass an Irgendetwas gespart werden musste. Ganz im Gegenteil, die Chassis liegen satt in der Hand und sind prima verarbeitet. Die Tiefmitteltöner verfügen über hochstabile Druckgusskörbe, stabile Terminals und sauber geführte Zuleitungslitzen machen einen guten Eindruck. Die Polplatten sind schön plangedreht und liegen daher besser an als nur ausgestanzte Platten. Aluminiummembranen übernehmen die Schallabstrahlung und Sicken wie Zentrierspinnen sind nicht von der billigen Sorte. Auch der Hochtöner kommt in einem sehr edlen, CNC-gefrästen Alugehäuse, es handelt sich um eine 25er-Gewebekalotte, wie sie oft und gerne für Zweiwege-Anwendungen genommen wird. Jedem Set liegen vier Weichengehäuse bei, denn die Zweige für Hoch- und Tieftöner sind getrennt aufgebaut und können so einzeln verbaut werden. Wie schon zu erwarten finden wir gute Bauteile wie dicke Luftspulen, ordentliche Folienkondensatoren und Metalloxidwiderstände. Auch die Jumper zur Einjustierung der Hochtöner sind groß, stabil und kontaktsicher – ganz so, wie es sein soll.


Messungen und Sound


Doch auch auf den zweiten Blick offenbaren die Emphaser-Chassis ihre aufwendige Entwicklung. Die Schwingspule des Hochtöners muss nicht in dickem Ferrofl uid baden, sondern darf sich frei im Luftspalt bewegen.

In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 2In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 3In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 4In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 5In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 6In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 7In-Car Lautsprecher Emphaser ECP-M4, Emphaser ECP-M5, Emphaser ECP-M6 im Test , Bild 8
Bei den drei Tieftönern sind die Spulen auf elektrisch nichtleitende Kapton-Träger gewickelt, so gibt es keine Wirbelstromverzerrungen. Ebenfalls in diese Richtung gehen die Kupferkappen auf den Polkernen. Hier kann man naturgemäß ohne Stahl kein Magnetfeld führen, die Kupferkappen leiten die Wirbelströme jedoch optimal ab. Bemerkenswert ist, dass alle drei Tiefmitteltöner einen individuell entwickelten Antrieb spendiert bekamen, um jeweils für optimale Antriebsparameter zu sorgen. Bei günstigen Lautsprecherserien wird oft aus Kostengründen ein Einheitsantrieb für alle Größen verbaut. Das gilt genauso für die Frequenzweichen. Normal wäre eine Einheitsweiche, bei den Emphasern sind keine zwei Weichen identisch. Das M4 hat ein eigenes Layout, bei M5 und M6 sind die Schaltungen mit eigenen Bauteilewerten auf die Systeme angepasst. Vor dem Messmikrofon machen die drei Kompos dann einen hervorragenden Eindruck. Der gemeinsame Hochtöner läuft als Gewebekalotte wie erwartet einwandfrei. da er beim 10er-System nur mit 6 dB/Okt. beschaltet wird, macht sich seine Resonanz etwas bemerkbar, doch das verkraftet er locker. Die Tiefmitteltöner sind eine Wucht. Dank der sorgfältigen Beschaltung produzieren sie eine sehr schöne Frequenzantwort, dazu sind sie extrem verzerrungsarm. Die beiden größeren Tiefmitteltöner aus M5 und M6 zeichnen sich zusätzlich durch enorme Pegelfestigkeit aus. Viel besser geht es nicht. Auch klanglich überzeugen die Monolith-Kompos von der ersten Note an. Die Kombination aus Aluminiummembran im Tiefton und Gewebekalotte ergibt ein knackiges, fein zeichnendes Klangbild. Der Sound aller drei Kompos gefällt mit einer prima Durchhörbarkeit, so dass man keine Probleme hat, auch kleine Details im musikalischen Geschehen zu verfolgen. Die Mittenwiedergabe gerät ehrlich und lebendig, hier ist von Müdigkeit oder Langeweile nichts zu hören. Dazu kommt ein toller, knallharter Bass, der Bassdrums sehr schön präzise darstellt. Insgesamt wirkt der Emphaser-Sound dabei recht großzügig, die Ohren sind jederzeit bestens versorgt.

Fazit

Was Emphaser hier in der Klasse bis 250 Euro vorlegt, ist nahe dran am maximal Möglichen. Top Verarbeitungsqualität, sorgfältige Entwicklung, super Messwerte und ein überzeugender Sound – was will man mehr?

Preis: um 220 Euro

Emphaser ECP-M4

Oberklasse


-

Preis: um 240 Euro

Emphaser ECP-M5

Oberklasse


01/2021 - Elmar Michels

Preis: um 250 Euro

Emphaser ECP-M6

Oberklasse


01/2021 - Elmar Michels

HD Lifestyle Gallery

/test/in-car_lautsprecher/emphaser_ecp-m4-emphaser_ecp-m5-emphaser_ecp-m6_20284
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K

>>> mehr erfahren
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 29.01.2021, 12:47 Uhr
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Ultrakurzdistanz-Beamer_1632839509.jpg
Der BenQ V7000i im Test

Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land