Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv

Einzeltest: JBL Car MS-BassPro SQ


Premiumpaket

8171

Aktivsubwoofer werden oft von Car-HiFi-Jüngern als Notlösung belächelt. JBL hat sich mit dem MS-BassPro SQ auf die Fahnen geschrieben, allen zu zeigen, wie es richtig geht.

Klar, Aktivsubwoofer werden meist von Autofahrern gekauft, die nicht zum harten Kern der Hi- Fi-Gemeinde zählen. Die einfache Installation und die meist platzsparende Konstruktion macht die Aktiven einfach praktisch. Der klassischen Zielgruppe genügt der Sound aus den Werkslautsprechern meist – bis auf den fehlenden Bass. Dieses Loch stopfen normale Aktivwoofer. Steigen jedoch die Ansprüche, zum Beispiel, wenn ein Soundpaket ab Werk geordert wurde, will die anspruchsvolle Kundschaft auch eine adäquate Bassunterstützung. Denn oft bleibt das Problem bestehen: obenrum geht’s, aber der Bass … Hier setzt der MS-BassPro SQ an, das merkt man bereits an Details wie der dreistufigen Empfindlichkeitsregelung, die auch mit bereits vorhandenen Endstufen keine Probleme hat. Dem Premiumanspruch gerecht wird auch die Endstufe, die aus nicht weniger als sechs(!) Platinen aufgebaut ist und über umfangreiche Schutzschaltungen wie einen Kompressor gegen zu hohe Eingangsspannung verfügt. Von dessen Einsatz merkt der Besitzer nichts, sehr wohl jedoch von der wirklich anständigen Verstärkerleistung. 222 Watt an 4 Ohm sind ein Wort und reichen locker für saubere und tiefe Bässe. Das vermag die Gehäuseauslegung perfekt umzusetzen, die satte 40 Hz, mit dezentem Boosteinsatz sogar 35 Hz Grenzfrequenz ermöglicht. Darunter schneidet die Elektronik per Subsonicfilter ab. Das kann sich alles sehen lassen, und das nicht nur für einen Aktivsubwoofer. 

Sound


Im Auto legt der Woofer kernig und kräftig los. Trotz der kompakten Größe schiebt die quadratische 25-cm-Membran gewaltig an, wenn es sein muss. Auch die Kontrolle stimmt, so dass der MSBassPro SQ auch für anspruchsvolle Hörer sehr zu empfehlen ist. Der erzielbare Pegel hält locker mit bereits vorhandenen Werkspaket- Endstufen mit, so dass sich der JBL klar durchsetzen kann.

Fazit

Der JBL MS-BassPro SQ ist für einen Aktivsubwoofer nicht billig, dafür gibt es aber kaum einen besseren. Das passt.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
JBL Car MS-BassPro SQ

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 30% :
Tiefgang 7.50%

Druck 7.50%

Sauberkeit 7.50%

Dynamik 7.50%

Labor 40% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Endstufenleistung 20%

Praxis 30% :
Ausstattung 10%

Verarbeitung Elektronik 10%

Verarbeitung Mechanik 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Harman, Deutschland, Heilbronn 
Hotline 07131 480-0 
Internet www.jbl.com 
Technische Daten
Gehäusebreite (in cm) 52.5 
Gehäusehöhe (in cm) 31 
Gehäusetiefe (in cm) 29,0 
Bauart/Volumen BR 27 l 
Reflexkanal (d x l) 6,5 x 20 cm 
Gewicht (in kg) 14.3 
Chassisdurchmesser (in cm) 25 
Nennimpedanz (in Ohm)
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Leistung an Nennimp. (in W) 222 
Empfindlichkeit Cinch max. (in mV) 50 
Empfindlichkeit Cinch min. (in V) 1,9 
THD +N (<22 kHz) 5W (in %) 1.11 
THD +N (<22 kHz) Halblast (in %) 0.27 
Rauschabstand (A bew.) (in dB) 83 
Ausstattung
Tiefpass 60 - 120 Hz 
Bassanhebung 0 - 12 dB / 40 Hz 
Subsonicfilter 38 Hz / 24 dB 
Phaseshift Umpolschalter 
Low-Level-Eingänge Ja 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Ja 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges Empfindl. dreistufig 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Der JBL MS-BassPro SQ ist die Premium-Aktivlösung am Markt, die in der Praxis überzeugt.“ 
Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 31.07.2013, 09:20 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH