Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Subwoofer Gehäuse

Serientest: Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR


Gehäusesubwoofer von Eton

In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 1
20948

Mit den PW-Gehäusesubwoofern legt Eton eine neue Serie vor, die im Zentrum des Marktes angesiedelt ist. Preislich erschwinglich bei bester Klangqualität wollen sie sein, was es zu überprüfen gilt.

Der deutsche Traditionshersteller Eton ist dank eigener Lautsprecherfertigung einer der renommiertesten Lautsprecherproduzenten überhaupt. Neben den hochverehrten Kompos und Kleinlautsprechern gibt es auch eine ganze Reihe Subwooferchassis im Angebot. Bei Gehäusesubwoofern ist Eton mit Aktivsubwoofern dabei, die es in vielen Ausführungen gibt. Bei den passiven Gehäusen bestand jedoch Handlungsbedarf, hier gab es für die Nobelwoofer der M- und F- Serien Lösungen, das war‘s aber auch schon. Da kommt jetzt die neue PW-Serie gerade recht, dabei handelt es sich um günstigere Wooferchassis, die man auch ganz hervorragend als fertige Gehäuse anbieten kann. Gesagt, getan: Hier sind PW8-400BR, PW10-500BR und PW12-600BR in hübsch gemachten, noch kompakten Gehäusen. Ganz im Eton-Stil kommen die Gehäuse eher dezent daher, doch sie unterscheiden sich dennoch auf den ersten Blick von herkömmlichen Basskisten. Die Form ist eigenständig und relativ aufwendig zu fertigen. Statt der üblichen Keilform sind die PW-Gehäuse dank hinten abgeflachter Kanten gefälliger und dank der schrägen Fronten auch schnittiger als die Standardbox. Die Oberfläche tut ihres dazu, denn Eton setzt auf einen dicken, schlagzähen Lack, der bereits z.B. bei den RES-Reserveradgehäusen verwendet wurde. Die Fertigung ist CNC-gesteuert und entsprechend hochwertig und passgenau, so dass es an dieser Stelle ein Extralob für die Verarbeitung gibt. Auch an die Praxis hat man gedacht und beim Membranschutz Nägel mit Köpfen gemacht. Massive und bündig eingesetzte Lochgitter aus lackiertem Metall schützen die Subwoofer wirkungsvoll und tragen zur cleanen, glattflächigen Optik bei. Hinter dem Gitter ist die Schallwand einige Zentimeter zurückversetzt, hier münden auch die Reflextunnel, die wie die Gehäuse aus stabilem MDF gefertigt sind.

In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 2In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 3In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 4In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 5In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 6In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 7In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 8In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 9In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 10In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 11In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 12In-Car Subwoofer Gehäuse Eton PW8-400BR, Eton PW10-500BR, Eton PW12-600BR im Test , Bild 13
Auch die rückseitigen Anschlussdosen sind bündig eingefräst, hier werden die 2 x 2 Ohm Doppelschwingspulen einzeln herausgeführt. Die verbauten PW-Woofer sind solide Gesellen. Sie haben zwar „nur“ Blechkörbe, diese sind allerdings mit ihren dreidimensional gepressten Speichen recht stabil ausgefallen. Bei den Membranen macht Eton keine Experimente, wie bei allen regulären Subwoofern bestehen die PW-Membranen ebenfalls aus luftgetrocknetem Papier. Sie stecken in Schaumstoffsicken, die eher in die Höhe als in die Breite bauen, so dass bei voller Hubfähigkeit möglichst wenig Membranfläche verschwendet wird. Die Körbe bestehen wie bei allen günstigen Subwoofern aus Blech, diese hier gehören wegen der dreidimensional geprägten Korbspeichen zur stabileren Sorte. Die Antriebe sind durch großflächige Gummimanschetten geschützt, vornehmlich der Optik wegen. Großflächige Hinterlüftungsöffnungen und strömungsgünstig abgerundete Polkernbohrungen ergeben eine prima Belüftung. Mit Einbautiefen von 13 bis 15 Zentimetern sind die PWs keine Flachwoofer geworden, im Gegenzug mussten keine Kompromisse bei der Konstruktion eingegangen werden. Alle Woofer haben reichlich Bewegungsfreiheit, damit ist der mechanisch mögliche Hub der Schwingeinheit gemeint. Ausgerechnet der kleine PW 8 führt mit 30 Millimetern, PW 10 und PW 12 kommen auf völlig ausreichende 25 Millimeter. Überhaupt sind die Antriebe der drei individuell konstruiert, wir haben hier keinen Einheitsantrieb, dessen Thiele-Small-Parameter entweder bei den kleinen oder den großen Membranen aus dem Ruder laufen. Der PW 8 arbeitet mit einer wohldimensionierten 50-Millimeter- Schwingspule, die beiden größeren PWs bekamen sogar 64 Millimeter Durchmesser spendiert. Beim elektrischen Hub liegen PW8 und PW 10 mit mehr als 10 Millimetern vorn, der PW 12 begnügt sich mit weniger als 10 Millimeter, bei ihm muss die große Membranfläche helfen, bei der Performance nicht hinter seine kleinen Brüder zurückzufallen.


Messungen und Sound


Stellt man PW8-400BR, PW10-500BR und PW12-600BR nebeneinander, fällt auf, dass der kleine 20er wirklich kompakt ist. 25er und 30er tun sich jedoch nur wenig in der Größe. Während der PW10 mit 30 Litern reichlich Volumen zur Verfügung hat, muss der 12er mit 62 % mehr Membranfläche mit nur 5 Literchen mehr Volumen auskommen. Das zeigt sich dann auch bei unserer Frequenzgangmessung. PW8-400BR und PW10-500BR laufen sehr schön glatt bis unter ihre Abstimmfrequenzen bei 42 und 38 Hz, während der PW12-600BR im Tiefbass Schalldruck verliert. Mit 36 Hz ist er jedoch vernünftig abgestimmt, so dass er im Auto prächtig funktioniert. Dort glänzt er dann mit souveränem Druck, während der PW 10 feste Punch über alle Bassfrequenzen bringt. Der PW 8 spielt dagegen blitzagil, ohne tiefe Frequenzen zu vernachlässigen. Bei schnellen Bassläufen liegen PW 8 und PW 10 gleichauf, sie klingen auch ähnlich, nämlich supersauber, ohne dünn zu erscheinen. Der PW 10 lässt den PW8 dann beim Maximalpegel stehen, auch der PW 12 kann sich kaum absetzen. Seine Stärke liegt liegt im erwachsenen Auftritt, wenn er spielt gibt es immer genug Druck und Tiefbass in allen Lebenslagen. Insgesamt kann der PW 10 sich hervorragend in Szene setzen, er kann einfach alles und das richtig gut. Der kleine PW8 steht ihm nicht viel nach, er ist die Empfehlung für kleine Gehäuse und superknackigen Sound. Umgekehrt darf man zum PW 12 greifen, wenn Platz da ist und ein souveräner Basssound gefragt ist.

Fazit

Die PW-BR-Gehäusesubwoofer sind eine willkommene Lösung für alle, die schnell und ohne Bastelei einen richtigen Subwoofer haben wollen. Die Serie ist prima gefertigt und liefert je nach Modell einen charakteristischen Sound, den man mögen muss.

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton PW8-400BR

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 250 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton PW10-500BR

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2021 - Elmar Michels

Preis: um 290 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton PW12-600BR

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2021 - Elmar Michels

Bewertung: Eton PW8-400BR
Klang 50%

Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30%

Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20%

Klang 50%

Labor 30%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten: Eton PW8-400BR
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@etongmbh.com 
Internet etongmbh.com 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 21,6 cm 
Einbaudurchmesser (in cm) 18,6 cm 
Einbautiefe (in cm) 13.1 
Magnetdurchmesser (in cm) 13,0 cm 
Gehäusebreite (in cm) 38 
Gehäusehöhe (in cm) 28 
Gehäusetiefe (in cm) 29,5 cm 
Gewicht (in kg) 11.1 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.71 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.73 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Membranfläche (in cm2) 194 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 42 
mechanische Güte Qms 5.91 
elektrische Güte Qes 0.63 
Gesamtgüte Qts 0.57 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 6.8 
Bewegte Masse Mms (in g) 111 
Rms (in kg/s) 4.94 
Cms (in mn/N) 0.13 
B x l 13.14 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 84 
Leistungsempfehlung 200 – 500 W 
Testgehäuse BR 14,5 l 
Reflexkanal (d x l) 25 cm² x 18 cm 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Edel gemachte Allround-Subwoofer 
Bewertung: Eton PW10-500BR
Klang 50%

Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30%

Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20%

Klang 50%

Labor 30%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten: Eton PW10-500BR
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@etongmbh.com 
Internet etongmbh.com 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 27,8 cm 
Einbaudurchmesser (in cm) 23,4 cm 
Einbautiefe (in cm) 13.5 
Magnetdurchmesser (in cm) 15,2 cm 
Gehäusebreite (in cm) 41 
Gehäusehöhe (in cm) 34 
Gehäusetiefe (in cm) 40,0 cm 
Gewicht (in kg) 16.3 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 4.04 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.87 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 64 
Membranfläche (in cm2) 327 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 41 
mechanische Güte Qms 6.93 
elektrische Güte Qes 0.72 
Gesamtgüte Qts 0.65 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 14.9 
Bewegte Masse Mms (in g) 152 
Rms (in kg/s) 5.64 
Cms (in mn/N) 0.1 
B x l 14.82 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 87 
Leistungsempfehlung 200 – 600 W 
Testgehäuse BR 30 l 
Reflexkanal (d x l) 56 cm² x 25 cm 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Edel gemachte Allround-Subwoofer 
Bewertung: Eton PW12-600BR
Klang 50%

Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30%

Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20%

Klang 50%

Labor 30%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten: Eton PW12-600BR
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@etongmbh.com 
Internet etongmbh.com 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 32,6 cm 
Einbaudurchmesser (in cm) 28,6 cm 
Einbautiefe (in cm) 15.2 
Magnetdurchmesser (in cm) 16,2 cm 
Gehäusebreite (in cm) 46 
Gehäusehöhe (in cm) 37.5 
Gehäusetiefe (in cm) 37,0 cm 
Gewicht (in kg) 18.7 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 4.05 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.91 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 64 
Membranfläche (in cm2) 531 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 40 
mechanische Güte Qms 6.6 
elektrische Güte Qes 0.67 
Gesamtgüte Qts 0.61 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 32.2 
Bewegte Masse Mms (in g) 195 
Rms (in kg/s) 7.39 
Cms (in mn/N) 0.08 
B x l 17.14 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 89 
Leistungsempfehlung 200 – 600 W 
Testgehäuse BR 34,5 l 
Reflexkanal (d x l) 64 cm² x 22 cm 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Edel gemachte Allround-Subwoofer 

HD Lifestyle Gallery

/test/in-car_subwoofer_gehaeuse/eton_pw8-400br-eton_pw10-500br-eton_pw12-600br_20948
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 12.10.2021, 10:53 Uhr
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Ultrakurzdistanz-Beamer_1632839509.jpg
Der BenQ V7000i im Test

Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (deutsch, PDF, 3.15 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann