Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: Cary Audio HH-1


Charmanter Ami

9425

Auch wenn es wegen der NSA-Spionage zurzeit politische Spannungen zwischen der Bundesrepublik und den USA gibt – in Sachen HiFi sollten wir auf jeden Fall gute Beziehungen zu den Staaten pflegen. Ohne Komponenten wie den Kopfhörerverstärker HH-1 von Cary Audio wäre der deutsche HiFi- Markt um spannende Produkte ärmer.

Die Firma Cary Audio feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Das ist für eine Firma, die zu einem nicht geringen Teil auf Röhrenelektronik setzt und sich neben den Platzhirschen wie McIntosh oder Audio Research behaupten muss, eine echte Leistung. Beim Kopfhörerverstärker HH-1 handelt es sich nicht um einen reinen Röhrenverstärker, sondern um eine Hybridkonstruktion. Röhren werden in der Vorverstärkersektion eingesetzt, die Endverstärkung erledigen Transistoren. Das ist eine kluge Entscheidung. Bei Röhrenverstärkern für Lautsprecher ist es schon immer problematisch, die erforderlichen Übertrager so auszulegen, dass sie mit den bei Lautsprechern gängigen Anschlussimpedanzen zwischen 4 und 8 Ohm zurechtkommen. Bei Kopfhörern sind dagegen Werte zwischen 36 und 600 Ohm üblich. Da ist es doch wesentlich intelligenter, in der Endstufe Transistoren einzusetzen, die mit so gut wie allen Lasten klarkommen. Das macht auch die Bedienung einfach, da man den Verstärker nicht auf die Impedanz des anzuschließenden Kopfhörers einstellen muss. Beim Cary Audio HH-1 gibt es genau eine Einstellmöglichkeit: die der Wiedergabelautstärke. Ansonsten finden sich auf der Front neben dem Lautstärkeregler noch eine 6,3-mm- Buchse zum Anschluss eines Kopfhörers sowie der Netzschalter.

Der blau leuchtende Ring um den Schalter blinkt während der kurzen Aufwärmphase, die sich das Gerät nach dem Einschalten gönnt und leuchtet dann kontinuierlich, sobald der Verstärker betriebsbereit ist. Auch nach der verordneten Aufwärmzeit lohnt es sich, dem HH-1 noch eine Viertelstunde zum „Durchwärmen“ zu gönnen, denn dann erst entfaltet er sein volles Klangpotenzial. Und die Zeit lohnt sich, denn dann verwöhnt der Cary mit einer einfach umwerfenden Kombination aus Röhrencharme und Transistorpower. Das macht sich als Erstes im Mittelton bemerkbar. Ein kleiner Schuss Wärme kommt besonders Stimmen zugute und verleiht Sängerinnen wie Sängern eine Nuance mehr Tiefe und Brustvolumen als ein sehr neutral abgestimmtes Gerät. Überhaupt zeichnet der Cary Klangfarben gerne ein bisschen üppiger, ohne dass man das gleich als „Sound“ bezeichnen könnte. „Charme“ trifft es wesentlich besser. Dafür, dass nichts aus dem Ruder läuft, sorgt die Kraft, mit dem der HH-1 letztendlich so gut wie jeden Kopfhörer kontrolliert. So kommen Bässe zwar nicht knüppelhart, aber straff und kontrolliert. Auch Kopfhörern, die hier von sich aus üppig abgestimmt sind, lässt der Cary nichs durchgehen und hält ausufernde Bassorgien im Zaum. Die Höhen sind geschmeidig, verwöhnen aber mit vielen Details. Auch dynamisch lässt der Cary HH-1 nichts anbrennen.

Er ist auf Zack, ohne nervös zu wirken. Insgesamt gewährleistet der Cary einen intensiven, langzeittauglichen Hörgenuss.

Fazit

Mit seinem charmanten, aber dennoch gut kontrollierten, kraftvollen Klang stellt der Cary Audio HH-1 eine wirkliche Bereicherung im Markt der Kopfhörerverstärker dar. Ein echter Gewinn, wenn der Fokus beim Hören nicht auf höchster Neutralität, sondern auf dem Genuss und der Freude an der Musik liegt.

Preis: um 1950 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Cary Audio HH-1

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70%

Ausstattung: 15%

Bedienung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 1950 
Vertrieb: Input Audio, Gettorf 
Telefon: Nein 
Internet: www.inputaudio.de 
B x H x T (in mm): 216/102/370 
Gewicht:
Ausführungen: Schwarz, Silber 
geeignet für: HiFi, High End 
Ausstattung Nein 
Anschlüsse: Kopfhöreranschluss 6,3 mm Stereoklinke, 1 x Line-in, Cinch, 1 x Line-out, Cinch 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

highfidelityköln
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 09.06.2014, 09:17 Uhr