Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: Heed Audio CanAmp


Nomen est omen

13285

Heed ist so etwas wie der ewige Geheimtipp  unter Audiophilen: immer ein wenig abseits  des Mainstreams, immer mit eigenen Ideen  und Konzepten, immer mit eigenständigem  Design, immer klanglich ganz weit vorne. Der  Kopfhörerverstärker CanAmp mutet da auf  den ersten Blick fast gewöhnlich an.

Wobei: Was soll an einem Kopfhörerverstärker auch groß dran sein? Auf der edel wirkenden Acryl-Front findet sich eine Buchse für einen 6,3-mm-Stereo- Klinkenstecker sowie der Drehknopf eines Lautstärkereglers. Auf der Rückseite gibt es neben dem Netzanschluss und dem Netzschalter zwei Cinchbuchsenpaare: Eines nimmt das Stereosignal entgegen, eines gibt es wieder aus, um es gegebenenfalls zu anderen Geräten durchzuschleifen. Dass der Netzschalter auf der Rückseite platziert ist, ist Methode: Heed empfiehlt, den CanAmp am besten immer eingeschaltet zu lassen, da er erst nach einer längeren Aufwärmphase seine volle klangliche Leistung erreicht. Im Inneren arbeitet eine Verstärkerschaltung im Eintakt-Class-A-Betrieb, deren Layout auf kürzeste Signalwege ausgelegt ist. Im Redaktionsalltag spielt das Thema Warmlaufen keine Rolle. Hier läuft eigentlich alles, was Kopfhörerverstärker heißt, im 24-Stunden-Dauerbetrieb – sei es, weil sich alle Kopfhörer im Test an verschiedenen Kopfhörerverstärkern beweisen müssen, sei es, weil Tag und Nacht zum Test anstehende Kopfhörer eingespielt werden. Wobei ich den Heed sehr häufig zum Testhören eingesetzt habe.

Erstens, weil er einfach ein wunderbar unkompliziertes Gerät ist, das aus dem Stand weg mit den meisten Kopfhörern prima harmoniert (bei wirkungsgradschwachen Kopfhörern muss man den Lautstärkeregler allerdings echt weit „aufreißen“), zum anderen, weil er einfach verdammt gut klingt. Wobei es eigentlich genau das ist, was er am wenigsten tut, nämlich irgendeinen Eigenklang produzieren. Er gibt sich vielmehr wunderbar durchlässig, tonal neutral, dynamisch auf Zack – und das ist genau das, was ich von einem hervorragenden Kopfhörerverstärker erwarte.

Fazit

Der Heed CanAmp ist so gerade und klar wie sein  Name: Er bietet keinen Firlefanz und konzentriert sich  auf seinen Job: Das Eingangssignal so neutral wie  möglich für den Kopfhörer zu verstärken.

Preis: um 380 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Heed Audio CanAmp

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70%

Ausstattung: 15%

Bedienung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 380 Euro 
Vertrieb: B&T Hifi Vertrieb GmbH, Erkrath 
Internet: www.bt-vertrieb.de 
B x H x T (in mm): 95/72/250 
Gewicht: 1,4 Kg 
Ausführungen: schwarz 
geeignet für: HiFi 
Eingänge: 1 Paar Cinch 
Ausgänge: 1 x 6,3-mm-Steroe-Klinkenbuchse, 1 Paar Cinch 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
Entertainment_fuer_unterwegs_1551958691.jpg
BenQ GV1 Mini-Beamer

Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 48.3 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 28.01.2017, 10:02 Uhr