Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: iFi nano iCAN


Zwischen den Welten

10475

Die Firma ifi ist für ihre sehr kompakten HiFi-Komponenten bekannt. Mit der Nano-Serie kommen nun noch kleinere Geräte dazu. Die sind so klein, dass sie auch unterwegs benutzt werden können, haben aber weiter den Anspruch, auch in „großen“ Umgebungen eingesetzt werden zu können.

Der Kopfhörerverstärker nano iCAN verfügt über einen großen 6,3-mm-Kopfhöreranschluss und ein Paar Cinchbuchsen für das Eingangssignal; andererseits liegt ihm ein Rigging-Kit zur Befestigung am Smartphone bei. Damit positioniert er sich zwischen der Welt des mobilen und der des stationären HiFis. Was sehr clever ist, denn unterwegs benötigt man einen zusätzlichen Kopfhörerverstärker meistens genau dann, wen man auch einen Kopfhörer benutzt, der eben nicht unbedingt für die Verwendung an mobilen Geräten ausgelegt ist. 

Ausstattung


Unter diesem Aspekt macht die große Kopfhörerbuchse ebenso Sinn wie der eingebaute Akku oder die Cinchbuchsen. Warum sollte man einen Kopfhörerverstärker, der den heimischen Kopfhörer unterwegs antreibt, nicht auch genauso gut zu Hause an der Anlage benutzen? Gerade, wo viele stationäre Anlagen gar keinen Kopfhörerausgang mehr bieten. Für beide Fälle ist der ifi nano iCAN bestens gerüstet. So kann man für den stationären Einsatz die beiliegenden Gummifüßchen unterkleben, im mobilen Betrieb das beiliegende Silikon- Pad zwischen Smartphone und nano iCAN legen und das Gerät mit dem zugehörigen Gummiband ans Smartphone packen. Zur Verbindung zwischen dem Kopfhörerausgang des Smartphones und dem nano iCAN liegt ein kurzes Kabel mit zwei 3,5-Millimeter-Stereoklinken bei, die Cinchbuchsen können unterwegs mit den beiliegenden Abdeckstöpseln geschützt werden. Für den stationären Betrieb liegt wiederum gleich ein Cinchkabel der besseren Sorte bei. Auch die Stromversorgung ist variabel. Das beiliegende Steckernetzteil versorgt das Gerät im stationären Betrieb mit Strom. Ist der Verstärker nicht in Betrieb, lädt es den Akku für den mobilen Einsatz auf. Auch die technische Ausstattung des kompakten Geräts kann sich sehen lassen und ist eines stationären Geräts würdig. So gibt es eine Bassanhebung (die man vielleicht unterwegs eher schätzt) und ein „3D-HolographicSound System“. Ich vermute mal, dass es sich um eine Art Crossfeed-Schaltung handelt. Sogar der Verstärkungsfaktor lässt sich über zwei Microschalter auf der Unterseite in zwei Stufen einstellen. Das ist mehr, als der eine oder andere stationäre Kopfhörerverstärker bietet. 

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
iFi nano iCAN

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 13.02.2015, 10:00 Uhr
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik