Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Canton A 55


Volles Pfund

Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 1
17991

Passend zum 45. Firmenjubiläum im Jahr 2017 präsentierte Canton seine Jubiläums-Lautsprecher-Serie. Die A 45 und A 35 haben wir bereits getestet, nun nehmen wir mit der A 55 das Flaggschiff der Serie mal genauer unter die Lupe.

Seit 1972 entwickelt und fertigt das im Taunus ansässige Canton-Team hochwertige Lautsprecher für den ambitionierten HiFi- und Heimkinofan. Als einmalige Jubiläumsaktion gedacht, wurde mit der A 45 ein ganz speziell zum 45. Firmenjubiläum konzipierter Lautsprecher präsentiert, der ausschließlich im Cantoneigenen Onlineshop erhältlich war. Neben einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis konnten sich Kunden sogar über ein 45-tägiges Rückgaberecht freuen. Doch kaum ein Kunde gab seine hervorragend klingenden A 45 zurück. Der große Erfolg dieser Jubiläumsaktion führte dazu, dass mittlerweile ein gutes Dutzend Modelle exklusiv über den Canton-Onlineshop vertrieben werden, allesamt mit der besagten Probezeit und verlockenden Preisen.

Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 6Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 7Lautsprecher Stereo Canton A 55 im Test, Bild 8


66
Anzeige
Was gibt es an einem grauen Januartag Schöneres, als die Platte mit dem Lieblingssong aufzulegen? Entdecke jetzt unsere Audio-Highlights und hole dir imposanten Teufel Sound in dein Wohnzimmer. 
qc_Banner_Extra_350x260_1641811928.jpg
qc_Banner_Extra2_350x260_2_1641811928.jpg
qc_Banner_Extra2_350x260_2_1641811928.jpg

>> Mehr erfahren

A 55


Cantons Topmodell der A-Serie ist ein ausgewachsener Standlautsprecher mit 3-Wege- Bestückung. Satte 49 Kilogramm bringt ein Exemplar der A 55 auf die Waage, kein Wunder bei der soliden Bauweise der rund 115 Zentimeter hohen Lautsprecherbox. Dabei sieht die A 55 trotz ihrer beachtlichen Abmessungen dank abgerundeter Gehäusekanten durchaus elegant aus. Neben der gefälligen Optik sorgen diese Rundungen auch für eine geringere Schallbrechung an den Gehäusekanten und verbessern somit das Abstrahlverhalten des Lautsprechers. Auch die perfekte Oberflächenqualität unseres weißen, seidenmatt lackiertem Testmusters kann sich sehen lassen. Alternativ ist die A 55 auch in den Versionen Hochglanzschwarz oder Hochglanz-Kirsche erhältlich. Etwa 4.400 Euro werden für die schwarze oder weiße Version fällig, die Kirsch-Variante schlägt mit einem kleinen Aufpreis von 400 Euro pro Paar zu Buche. Für absolut kippsicheren Stand der A 55 sorgt eine massive Standplatte aus schwarz eloxiertem Metall, deren fein verstellbaren Füße gleichzeitig für einen definierten Abstand der Box zum Fußboden sorgen. Dies ist unbedingt nötig, denn auf der Unterseite der A 55 befindet sich ein riesiger Bassreflexport. Apropos Bass: Der großen A 55 hat Cantons Chefentwickler Frank Göbl gleich drei Tieftöner mit Membrandurchmessern von 145 Millimetern spendiert. Denn Membranfläche lässt sich bekanntermaßen durch nichts ersetzen, außer durch noch mehr Membranfläche. Und davon hat die A 55 definitiv genug, eine extrem dynamische und tief reichende Basswiedergabe sollte daher die Paradedisziplin der A 55 sein. Für die eingesetzten Treiber greift Canton übrigens auf hauseigene Technologie der Reference-Serie zurück und setzt Membranen aus einem Aluminium-Keramik-Wolfram-Verbundmaterial ein. Dieses extrem stabile und dennoch leichte Material stellt eine besonders verzerrungsarme und dynamische Wiedergabe über einen weiten Frequenzbereich sicher. Dieses exklusive Membranmaterial findet sich auch in dem Mitteltöner wieder, der aufgrund seines ebenfalls beachtlich großen Membrandurchmessers von 125 mm schon ab 200 Hertz eingesetzt werden kann. Erst ab etwa 3 kHz übernimmt der Hochtöner mit 25-mm-Kalotte aus Aluminium-Oxid-Keramik. Diese Konstellation ermöglicht einen recht weiten Übertragungsbereich aus dem Mitteltöner, kritische Übernahmefrequenzen liegen somit weit außerhalb des fürs Gehör empfindlichen Bereich von 500 – 2000 Hertz; sonst übliche Phasenauslöschungen im Mittelton lassen sich bei der A 55 nahezu vollständig vermeiden. 

Labor und Praxis


Mit einem ausgesprochen ausgewogenen Frequenzgang brilliert die Canton A 55 im Labortest. Keine Peaks oder Einbrüche lassen sich ausmachen, selbst unter Winkeln spielt die Canton vorbildlich linear. Im Tiefton machen sich die großzügige Treiberbestückung und das perfekt abgestimmt Bassreflexgehäuse positiv bemerkbar, denn saubere Wiedergabe ab 35 Hertz ist kein Problem für den großen Standlautsprecher. Weitere Pluspunkte sammelt die A 55 bei der Messung des Zerfallspektrum, hier lassen sich im wichtigen Frequenzbereich ab 500 Hertz so gut wie keine Resonanzen oder Nachschwinger ausmachen. Und wie schlägt sich das Flaggschiff der A-Serie im Hörraum? Kurz und gut: Sehr beeindruckend! Tatsächlich macht die Bestückung mit reichlich Membranfläche einen perfekten Job und verleiht der A 55 eine immense Power und Durchzugskraft in den untersten Frequenzlagen. Spürbar tief und exakt auf den Punkt schiebt die Canton Bassdrum-Schläge und E-Bass-Grooves in den Hörraum. Keine Spur von Dröhnen oder Nachschwingern, sondern sehr präzise und trotzdem druckvoll macht die A 55 auch bei elektronischer Musik von „Infected Mushrooms“ richtig Spaß; auch bei hohen Lautstärken ist beim Dynamikumfang noch reichlich Luft nach oben vorhanden. Bei feineren, dezenten Tönen setzt die A 55 ebenfalls gekonnt ihre technischen Fähigkeiten ein und löst feine Details und Klangfarben wunderschön auf. Akustische Gitarren und zart gehauchte Frauenstimmen werden naturgetreu und greifbar im Hörraum platziert, auch komplexe Orchestermusik arrangiert die Canton präzise um den Hörplatz. Insgesamt ist die A 55 tonal durchaus angenehm abgestimmt, wird also auch bei längeren Hörsessions niemals aufdringlich oder anstrengend. Ein Schönfärber oder Weichzeichner ist die A 55 allerdings auch nicht, denn ein gehöriges Maß an Spielfreude bringt die Canton bei jeder Art von Musik mit. Alles in allem ist die A 55 wunderbar homogen und ausgewogen und ein perfekter Allrounder mit durchaus audiophilen Ambitionen.

Fazit

Cantons A 55 ist ein extrem leistungsfähiger Standlautsprecher der Extraklasse. Seine großzügige Bestückung mit hochwertigen Treibern verleiht ihm enormes Klangpotenzial und einen gewaltigen Dynamikumfang. Verarbeitungsqualität und Ausstattung überzeugen ebenfalls auf der ganzen Linie, sodass die Canton A 55 problemlos in die Referenzklasse einziehen kann – ein absolutes Highlight für anspruchsvolle Musikliebhaber!

Preis: um 4400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Stereo

Canton A 55

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Canton, Weilrod 
Telefon 06083 2870 
Internet www.canton.de 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 375/1150/515 
Gewicht (in kg) 49 kg (Stück 
Ausführungen Hochglanzschwarz, Hochglanz Kirsche, Seidenmatt-Weiß 
Bauart Bassreflex 
Hochtöner (Membrandurchmesser) 1 x 25-mm-Kalotte 
Mitteltöner (Nenn-/Membrandurchmesser) 1 x 180 / 125 mm 
Tiefmitteltöner (Membrandurchmesser) Nein 
Tieftöner (Nenn-/ Membrandurchmesser) 3 x 200 / 145 mm 
Kurz und knapp:
+ ausgewogener Klang 
+ tiefe, präzise Basswiedergabe 
+ hoher Dynamikumfang 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 15.06.2019, 10:03 Uhr
325_21201_2
Topthema: AMTlich
AMTlich_1641553877.jpg
Mundorf K+T

Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 2/2022

Die neue Ausgabe der "LP" ist einmal mehr etwas sehr Besonderes, wir haben sie thematisch nämlich komplett mit den Themen "Tonabnehmer und Übertrager" gefüllt - zweifellos Schlüsselelemente bei der Schallplattenwiedergabe.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 1/2022

Das Jahr geht zuende und keiner von uns kann sagen, dass es so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt oder gewünscht haben.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof